Anzeige:
 
Anzeige:

BSA führt neue Generation Gülle-Stahlfässer ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.1.2021, 7:22

Quelle:
ltm-KE, Bild: Röhren- und Pumpenwerk Bauer Gesellschaft m.b.H./BSA
www.bsa-de.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

BSA hat die Gülle-Stahlfässer einer Überarbeitung unterzogen. Die neue Generation zeichnet sich laut Hersteller unter anderem durch eine optimierte Stützlast und ein verbessertes Fahrverhalten aus. Zudem können die neuen Gülle-Tankwagen laut Bauer durch zahlreiche Wunschausstattungen individuell konfiguriert werden. Darüber hinaus kann BSA mit der neuen Stahlfass-Generation nach eigenen Angaben die Lieferzeiten verkürzen.

Die kürzeren Lieferzeiten werden laut BSA durch eine Minimierung der Durchlaufzeiten in der Produktion erreicht. Hierzu setzt der Hersteller jetzt auf gleiche Fasskörper als Basis für die Gülle-Tankwagen. Diese können sowohl mit parabel-, luft- oder hydraulikgefederten Fahrwerken ausgerüstet werden. Darüber hinaus ermöglicht diese Vereinheitlichung des Grundfasses die Wahl zwischen zahlreichen Ausrüstungsvarianten respektive -möglichkeiten. Die meisten davon können laut BSA, etwa bei geänderten Anforderungen, auch nachgerüstet werden.

So sind alle neuen BSA Stahl-Güllefässer laut Hersteller jetzt beispielsweise für die Nachrüstung einer EHLA-Zwangslenkung, einer Vollautomatik, eines NIR-Sensors, einer Reifendruckregelanlage und eines 2-Kammer-Systems vorbereitet. Bei der Pumpen-Ausstattung der neuen Stahlfässer kann nun aus dem kommpletten Sortiment an BSA-Exzenterschneckenpumpen gewählt werden. Und auch hier besteht die Möglichkeit eines Tausches zu einem späteren Zeitpunkt. Analog gilt das auch für Saug- beziehungsweise Übersaugarme, die nach Herstellerangaben jederzeit nachgerüstet respektive ausgetauscht werden können – jeweils mit oder ohne Turbobefüller.

In der Ausführung Premiumline liefert BSA die Stahl-Gülle-Tankwagen ohne Hubwerk jedoch mit einer Vorbereitung für den Anbau eines 3- oder 4-Punkt-Hubwerkes. Neben Breitverteilern können diese Typen auch mit Schleppschlauch und Schleppschuhgestänge verwendet werden. Die Variante Profiline verfügt jetzt hingegen über ein fest verschweistes Hubwerk. Die Profiline-Fässer können so zusätzlich zu den für die Premiumline genannten Verteilern auch mit Schlitzgeräten, Grubbern, Scheibeneggen und Strip-Till-Geräten gefahren werden.

Um die Stützlast und das Fahrverhalten zu verbessern, hat BSA nach eigenen Angaben den Schwerpunkt der Gülle-Tankwagen um 200 mm abgesenkt. der Hersteller weist darauf hin, dass alle BSA-Stahlfässer weiterhin serienmäßig innen und außen feuerverzinkt sind und auf Wunsch auch lackiert werden. Der Qualitätsstandard nach DIN EN ISO 1461 soll dabei einen dauerhaften Korrosionsschutz gewährleisten. Als weiteres Ausstattungsmerkmal der neuen Fass-Generation nennt BSA die Steuerung Signo 4.0, die eine noch einfachere, übersichtlichere und intuitivere Bedienung ermöglichen soll.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über BSA auf landtechnikmagazin.de:

Neue MAMMUT-Tankwagenlinie von BSA [8.12.09]

Das zur Bauer-Group gehörende Traditionsunternehmen BSA bringt eine neue Tankwagen-Baureihe auf den Markt. Die Fahrzeuge des Typs „MAMMUT-Line“ wurden speziell auf die gehobenen Bedürfnisse der professionellen Nutzer ausgelegt. Die Tankwagen der „MAMMUT-Line“ [...]

DeLaval verkauft BSA an Bauer Group [18.6.07]

Die international tätige DeLaval-Gruppe hat sich entschieden, die Fabrik DeLaval BSA GmbH in Marktschorgast zu verkaufen. Der neue Eigentümer von BSA ist seit 1. März 2007 die Röhren- und Pumpenwerk Bauer Deutschland GmbH, Mitglied der international tätigen Bauer [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

APV erweitert Variostriegel-Baureihe mit VS 150 M1 und VS 300 M1 nach unten [6.4.20]

Der österreichische Hersteller APV erweitert die Variostriegel-Baureihe VS mit dem VS 150 M1 und VS 300 M1 um Modelle mit 1,7 m respektive 3,2 m effektiver Arbeitsbreite. Zusammen mit den bestehenden Modellen VS 600 M1, VS 750 M1, VS 900 M1 und VS 1200 M1 umfasst die [...]

Neues bei den John Deere Mähdreschern der W-, T- und S-Serie zur Saison 2020 [30.6.19]

Für das Modelljahr 2020 führt John Deere bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie kleinere Neuerungen ein, die insbesondere auf eine einfachere Bedienung abzielen. Alle Mähdrusch-Neuheiten sollen laut Unternehmensangaben ab August 2019 bestellbar sein. Als neues [...]