Anzeige:
 
Anzeige:

Bräutigam präsentiert neue Bandspritze BBS

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.8.2021, 7:30

Quelle:
ltm-ME; Bild: Bräutigam GmbH
www.braeutigam-landtechnik.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue BBS Bandspritze wurde von der Bräutigam GmbH für den Pflanzenschutz in Reihenkulturen entwickelt und soll diesen wesentlich ökonomischer und ökologischer ermöglichen; nicht zuletzt durch die Kombination mit Hackgerät oder Einzelkornsämaschine.

Die neue Bräutigam Bandspritze BBS ist mit Tanks in fünf verschiedenen Größen erhältlich: 600 l, 800 l, 1.100 l, 1.500 l oder 1.900 l. Der Frischwassertank misst nach Herstellerangaben immer 74 l, der Handwaschbehälter 15 l und die Einspülschleuse 20 l. Die Leistung der Kolbenmembran-Pumpe kann 70 l/min oder 115 l/min betragen, beide Varianten lassen sich durch einen hydraulischen Ölstromregler stufenlos kontrollieren. Bräutigam bietet als Option einen Befüllinjeltor an, mit dem sich die Befüllleistung verdoppeln lässt.
Die bis zu 30 Düsen der neuen Bräutigam BBS werden durch die TeeJet-Spritzensteuerung auf ISOBUS-Basis einzeln gesteuert – durch die Montage der Schaltventile direkt an der Düse soll ein Nachtropfen verhindert werden. Die Serienausstattung umfasst einen elektrischen Druckregler, einen elektrischen Hauptschalter, einen Drucksensor und ein Durchflussmesser; eine elektrische Aktivierung des Rührwerks sowie die Umschaltung zwischen Haupttank und Frischwassertank ist auf Wunsch erhältlich.

Bedient wird die neue Bandspritze Bräutigam BBS entweder mit einem ISOBUS-Terminal oder mit dem TankMatic 4,3-Zoll-Farb-Display. Bräutigam erläutert, dass sich mit dem gewählten Terminal und einer Section-Control Freischaltung sowohl die Bandspritze, als auch das Anbaugerät steuern lässt. Mit dem Terminal lässt sich die Befüllung mit automatischem Befüllstopp aktivieren; der Füllstand wird sowohl auf dem Terminal als auch direkt am Behälter angezeigt.

Bräutigam bekräftigt das ökonomische und ökologische Potenzial der Bandspritzung anhand einer Beispielrechnung: Wird bei einer 12-reihigen-Hackmaschine (Reihenabstand: 45 cm) eine 40°-Düse benutzt, ergibt sich bei einem Zielflächenabstand von 25 cm eine Bandbreite von 18 cm. Daraus resultiere eine Einsparung von Pflanzenschutzmittel im Vergleich zu einer Ganzflächenspritzung von etwa 60 %.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Bräutigam auf landtechnikmagazin.de:

Bräutigam stellt 3-achsige selbstfahrende Pflanzenschutzspritze Hydrotrac 200-40 vor [17.11.09]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Horsch zeigt neues Hackgerät Transformer VF zur mechanischen Unkrautbekämpfung [17.1.20]

Joskin stellt neue 3-Achs-Gülle-Transportfässer Tetraliner vor [28.2.14]

Massey Ferguson führt mit MF 4708 und MF 4709 erste Traktoren der Global Series in Europa ein [23.3.15]