Anzeige:
 
Anzeige:

Fliegl stellt neues Gülle-Transportfass HFW 29.000 Poly-Line Tridem vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.12.2018, 7:25

Quelle:
ltm-KE, Bild: Fliegl Agrartechnik GmbH
www.fliegl.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen Gülle-Transportfass HFW 29.000 Poly-Line Tridem reagiert Fliegl auf den wachsenden Bedarf an Güllezubringern, der nicht zuletzt durch neue gesetzliche Verordnungen entsteht, die eine Professionalisierung und mehr Schlagkraft bei der Gülle-Ausbringung erforderlich machen.

Wie die Typenbezeichnung HFW 29.000 Poly-Line Tridem bereits erahnen lässt, bietet der neue Fliegl Zubringer-Tankwagen nach Herstellerangaben ein Transportvolumen von 29.000 l. Durch die Leichtbauweise beträgt das Leergewicht des HFW 29.000 Poly-Line Tridem laut Fliegl lediglich 5,5 t, so dass bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 34 t – der neue Fliegl Güllezubringer verfügt serienmäßig über eine Untenanhängung mittels Kugelkopf – nach Herstellerangaben je nach Gülleart eine legale Straßenfahrt auch bei voller Ausnutzung des Transportvolumens möglich ist.

Für das geringe Eigengewicht ist beim HFW 29.000 Poly-Line Tridem laut Fliegel neben dem GfK-Tank eine speziell konstruierte Rahmenbauweise aus Feinkornstahl mit integriertem Fahrwerksrahmen verantwortlich. Für sichere und komfortable Straßenfahrten sollen das serienmäßige Luftfederaggregat, die hydraulische Deichselfederung sowie der speziell geformte Tank mit einem sehr niedrigen Schwerpunkt sowie eigens geformten Schwallwänden sorgen. Serienmäßig rüstet Fliegl seinen neuen Zubringer mit zwei Lenkachsen aus, die optional auch mit hydraulischer Zwangslenkung geordert werden können. Die Lenkachsen und eine kompakte Bauweise mit unter zehn Meter Gesamtlänge sollen dem neuen HFW 29.000 Poly-Line Tridem eine hohe Wendigkeit verleihen.

In Serienausstattung verfügt das Gülle-Transportfass HFW 29.000 Poly-Line Tridem über einen hydraulischen Schubdeckel zur Fremdbefüllung sowie eine Andockung mit 8-Zoll-Gummitrichter für das externe Absaugen; auf Wunsch ist ein 10-Zoll-Gummitrichter verfügbar. Als weitere Option bietet Fliegl einen schwenkbaren 6-Zoll-Überpumparm an. Vom Schlepper aus kann dieser hydraulisch nach links und rechts geschwenkt sowie in der Höhe verstellt werden. Der Ausleger ist nach Herstellerangaben 7.000 mm lang, so dass auch weitere Distanzen beim Umpumpen in das Ausbringfahrzeug kein Problem darstellen sollen. Mit Gülle versorgt wird der Überpumparm von einer per Zapfwelle angetriebenen Kreiselpumpe, die es laut Fliegl ermöglicht, das HFW 29.000 Poly-Line Tridem innerhalb von vier Minuten zu entleeren.

Als weitere Optionen bietet ein hydraulisches Innenrührwerk an, um die Gülle während des Transportes homogen zu halten. Als weitere Ausstattungsmöglichkeiten nennt Fliegl unter anderem eine Anfahrhilfe, Zentralschmierung, LED-Arbeitsscheinwerfer, zusätzliche Füllstandsanzeige, Fasszählwerke, Zentralschmierungen sowie Umschaltventile.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Fliegl auf landtechnikmagazin.de:

Fliegl Azubis: Neunmal die 1 vor dem Komma [10.10.18]

Das Ausbildungsjahr 2017/2018 ist für alle Auszubildenden bei der Firma Fliegl hervorragend verlaufen. So konnten nach Unternehmensangaben sogar neun von ihnen in ihren Zeugnissen mit einer 1 vor dem Komma glänzen. Dieses Ergebnis zeigt, so Fliegl, mit welcher [...]

Neu aus dem Fliegl Agro-Center: Kehrgreifschaufel und Big Bag Füllschaufel [5.10.18]

Mit der Kehrgreifschaufel und der Big Bag Füllschaufel bietet das Fliegl Agro-Center zwei neue praktische Anbauwerkzeuge für Frontlader, Radlader oder Teleskoplader an. Für den vielfältigen Einsatz in kommunalen Betrieben und in der Landwirtschaft hat Fliegl eine [...]

25 neue Auszubildende bei Fliegl [13.9.18]

Für 25 junge Frauen und Männer fiel Anfang September der Startschuss für einen neuen Lebensabschnitt: Mit ihrer Ausbildung bei Fliegl Agrartechnik in Mühldorf und im Fliegl Agro-Center in Kastl legen sie den ersten wichtigen Baustein für ihre weitere berufliche [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zunhammer Gülletechnik zeigt VAN-Control 2.0 [25.9.15]

Mit VAN-Control 2.0 präsentiert Zunhammer sein Online-Messsystem für Gülle- und Gärsubstrate in einer neuen, kompakteren Form. Neu beim verbesserten VAN-Control 2.0 ist neben der Integration eines ISOBUS-Jobrechners auch der niedrigere Preis und die Verwendbarkeit an [...]

Neue Pöttinger SENSOSAFE Tiererkennung will Rehkitze retten [2.10.17]

Pöttinger wird mit der SENSOSAFE Tiererkennung eine Entwicklung vorstellen, mit der das Mähwerk selbst auf im Gras versteckte Rehkitze aufmerksam wird und sich automatisch aushebt. Die Idee, das Feld nicht vor der Mahd per pedes oder mit einer Drohne absuchen zu müssen, [...]

Challenger überarbeitet RoGator: 600D mit Vision-Cab von AGCO [22.8.16]

In den aktuellen Challenger RoGator 600D kommt erstmalig die neuentwickelte Vision-Kabine von AGCO zum Einsatz: Die neue Kabine ist breiter, hat eine größere Frontscheibe und bietet insgesamt mehr Raum. Die Überarbeitung der Pflanzenschutz-Selbstfahrer RG635D, RG645D und [...]