Anzeige:
 
Anzeige:

Frontballast einsparen und Nutzlast erhöhen mit der Zunhammer TRAKTIV-Deichsel

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.8.2015, 7:22

Quelle:
ltm-KE/Bilder: Zunhammer GmbH
www.zunhammer.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen TRAKTIV-Deichsel bietet der Gülletechnik-Spezialist Zunhammer für seine Gülletankwagen mit Starrdeichsel einen aktiven Traktionsverstärker an. Dank der elektronischen Regelung der Zunhammer TRAKTIV-Deichsel kann der Topzylinder erstmals nicht nur zur Zugkrafterhöhung auf dem Feld, sondern auch bei der Straßenfahrt eingesetzt werden um das Fahrverhalten zu verbessern und die Lenkfähigkeit zu erhalten. Der sonst obligatorische Frontballast am Traktor kann so entfallen, die Nutzlast des Schlepper-Tankwagen-Gespannes steigt entsprechend an.

Topzylinder sind bei Starrdeichsel-Anhängern, insbesondere bei großen Gülletankwagen, inzwischen eine etablierte Lösung, um im Feldeinsatz Gewicht auf die Traktor-Vorderachse zu übertragen und so die Zugkraft zu erhöhen. Der Druck im Topzylinder und damit die Gewichtsverlagerung auf die Vorderachse, wird dabei vom Schlepper-Fahrer nach Gefühl respektive Erfahrungswerten eingestellt. Eine genaue und optimale Belastung der Vorderachse ist so kaum möglich. Wird der Topzylinder mit maximalem Druck gefahren, besteht zudem bei Kurvenfahrten die Gefahr, dass sich zu viel Gewicht auf das kurvenäußere Hinterrad des Traktors verlagert und dieser im schlimmsten Fall umstürzt. Ein Einsatz des Topzylinders bei Straßenfahrt schließt sich deshalb aus Gründen der Sicherheit aus. Da der Topzylinder so nicht verwendet werden kann, um die laut Gesetzt zur Erhaltung der Lenkfähigkeit notwendige Belastung der Vorderachse mit mindestens 20 % des Schlepper-Leergewichtes zu erzielen, muss bei großen, schweren Gülletankwagen mit entsprechendem Frontballast gefahren werden.

Gemeinsam mit dem Institut für Landmaschinentechnik und regenerative Energien der FH Köln hat Zunhammer die genauen Zusammenhänge beim Einsatz von Traktionsverstärkern an Starrdeichsel-Anhängern intensiv untersucht. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen flossen direkt in die Entwicklung der TRAKTIV-Deichsel ein. Die Besonderheit der Zunhammer TRAKTIV-Deichsel liegt in der aktiven elektronischen Druckregelung im Topzylinder, die einerseits dessen Einsatz als Traktionsverstärker auf dem Feld optimiert und anderseits das System auch für die Straßenfahrt nutzbar macht. Um eine sichere Kurvenfahrt zu ermöglichen, bindet Zunhammer das Signal der elektronischen Zwangslenkung in die Regelung der TRAKTIV-Deichsel ein, um Lenkwinkelabhängig den Druck im Topzylinder anzupassen und so die auftretenden Querkräfte nahezu komplett zu kompensieren. Zudem kann der Topzylinder durch dosiertes Drücken bei Leerfahrten Schwingungen reduzieren und dadurch das Fahrverhalten verbessern sowie den Fahrkomfort erhöhen; laut Zunhammer lassen sich die auf den*Die Fahrer*In einwirkenden Schwingungen um bis zu 20 % verringern.

Durch die Straßentauglichkeit der TRAKTIV-Deichsel – Gutachten, die die Verkehrssicherheit des Systems bestätigen liegen laut Zunhammer vor – kann auch bei Straßenfahrten auf zusätzlichen Frontballast zur Erhaltung der Lenkfähigkeit verzichtet werden. Dadurch lassen sich je nach Schlepper- und Tankwagengröße 1.000 bis 2.000 kg an Gewicht einsparen, die als zusätzliche Nutzlast zur Verfügung stehen. Zunhammer rechnet vor, dass mit einem 24 m³ fassenden Tridem-Tankwagen mit GFK-Tank in Verbindung mit der TRAKTIV-Deichsel im Vergleich zu einem gleichgroßen Güllefass mit Stahltank und ohne diese Technik rund 5.000 kg Gewicht (3.000 kg durch den leichteren Kunststofftank, 2.000 kg durch Wegfall des Frontgewichtes) einsparen respektive rund 5.000 Liter mehr Gülle transportieren lassen. Ebenso wird auf dem Feld natürlich der Bodendruck reduziert.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Zunhammer auf landtechnikmagazin.de:

Futterverschmutzung reduzieren mit der neuen Zunhammer Duplo-Düse für Gülle-Schleppschuhverteiler [26.10.20]

Zunhammer führt die neue Duplo-Düse als Ausstattungsoption für die hauseigenen Gülle-Schleppschuhverteiler ein. Im Vergleich zum Standard-Schleppschuh halbiert die Duplo-Düse den Strichabstand der Gülleauslässe. Futterverschmutzungen auf Grünland können so [...]

Zunhammer Nährstoffsensor VAN-Control 2.0 DLG-anerkannt [21.9.18]

Gülle wie Mineraldünger einsetzen – das war die Vision von Sebastian Zunhammer sen. als er vor über 13 Jahren mit den Entwicklungsarbeiten zum Nährstoffsensor VAN Control begann. Zusammen mit Systempartnern und wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen führte er das [...]

Neue Zunhammer Stützlast-Automatik ermöglicht sichere Leerfahrten mit Tandem-Gülletankwagen [15.7.18]

Mit der neuen Stützlast-Automatik hat Zunhammer ein einfaches aber wirkungsvolles System geschaffen, um bei luftgefederten Tandem-Gülletankwagen mit angebautem Verteiler negative Stützlasten bei Leerfahrten zu verhindern. Zunehmend erfolgt die Gülle-Ausbringung mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Der neue Rapid URI E041: Vollelektrischer Einachsgeräteträger [26.4.21]

Rapid präsentiert mit dem URI E041 einen vielseitigen Einachsgeräteträger mit vollelektrischem Antriebskonzept, der nach Herstellerangaben der erste auf dem Markt ist. Der elektrische Antrieb des neuen Einachsgeräteträgers erlaubt die Nutzung in Innenräumen und senkt [...]

Fliegl stellt Weiterentwicklung des 3-Achs-Tiefladers DTL 300 Agrar vor [28.6.21]

Mit dem DTL 300 Agrar bietet die Fliegl Fahrzeugbau GmbH einen dreiachsigen Tiefladeanhänger mit 40 km/h-Zulassung für den Transport von Forst- und Landmaschinen an. Als Weiterentwicklung gibt es den DTL 300 Agrar mit gekröpfter Plattform und sein Pendant mit gerader [...]

Hardi erneuert Selbstfahrer ALPHA evo [29.3.16]

Hardi hat die selbstfahrende Spritze ALPHA evo einer Komplettüberarbeitung unterzogen und zeigt den Selbstfahrer mit neuem Motor, größerem Spritzmittelbehälter, neuer Federung und einer neuen hydraulischen Spurweitenverstellung. Mit der neuen 5.000-l-Version erweitert [...]