Anzeige:
 
Anzeige:

Horsch präsentiert mit Leeb 4/5 LT neue gezogene Spritze mit Kunststofftank

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.10.2015, 7:22

Quelle:
ltm-ME
www.horsch.com

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Horsch zeigt mit den Leeb 4 und 5 LT erstmals gezogene Pflanzenschutzspritzen mit 4.000 und 5.000 l Kunststofftank und ist zuversichtlich, damit den attraktiven und großen Markt der mittleren Betriebe in ganz Europa zu erschließen. Die Leeb 4/5 LT zeichnet sich einerseits durch die prämierte Gestängesteuerung BoomControl, andererseits durch das neue ISOBUS-Bedienkonzept (eine Horsch-Eigenentwicklung) aus.

Um die Horsch Leeb 4/5 LT für ganz Europa interessant zu machen, gibt es neben den zwei Tankgrößen (der Frischwassertank fasst übrigens immer 500 l) auch die drei Ausstattungslinien ECO, CSS und CSS Pro. In der ECO-Version verfügt die Leeb LT über eine Kolbenmembranpumpe mit manueller Saug- und Druckseite. CSS (Continous Cleaning System) bezeichnet die Ausstattung mit dem automatischen Innenreinigungssystem und CSS Pro beinhaltet zusätzlich Elektronik auf der Saug- und Druckseite; die Version ist vergleichbar mit der Premiumausstattung der Leeb GS. Um die Schlepperhydraulik zu entlasten, sind alle Leeb 4/5 LT mit Load-Sensing ausgestattet.

Das Gestänge der Leeb 4/5 LT, verfügbar in 18 bis 42 m, wird von der Gestängesteuerung BoomControl auch bei schneller Fahrt in unebenem Gelände ruhig gehalten. Übrigens: Die 36 bis 42 m Gestänge gibt es jetzt auch für die Leeb GS. Um die Bestände zu schonen, wurde der Unterboden glatt gestaltet; die Bodenfreiheit beziffert Horsch mit 85 cm. Serienmäßig sind alle Leeb 4/5 LT mit einem hydraulischen Stützfuß zum Abstellen ausgerüstet.

Besonders stolz ist Horsch auf das selbstentwickelte ISOBUS-Bedienkonzept, das unter anderem über eine eigene Düsenschaltung mit 25 oder 50 cm Düsenabstand verfügt, die zusammen mit BoomControl einen Zielflächenabstand von 30 cm ermöglichen soll. Dies optimiere die Pflanzenbenetzung und mindere die Abdrift. Die Düsenschaltung ermöglicht laut Horsch sämtliche Kombinationen von alle 50 cm eine Düse (1-0) bis alle 50 cm 4 Düsen plus alle 25 cm 2 Düsen (4-2).

Die optionale Achsschenkelung der Leeb 4/5 LT beinhaltet ein eigenes Gyroskop, womit die direkte Verbindung zur Schlepperlenkung entfällt; lediglich Hydraulik, Licht und ISOBUS müssen angeschlossen werden.

Horsch zeigt seine neue Leeb 4/5 LT und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2015 in Halle 12 auf Stand C41.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Horsch auf landtechnikmagazin.de:

Horsch stellt Finer LT als Glyphosat-Alternative vor [18.8.19]

Horsch stellt zur Agritechnica 2019 den neuen Finer LT vor, der durch eine flache, schneidende Bodenbearbeitung eine mechanische Entfernung von Unkräutern, Ungräsern, Ausfallgetreide und Zwischenfrüchten ermöglicht – in Biobetrieben oder im integrierten Pflanzenbau [...]

Horsch und die integrierte Landwirtschaft: Neuer Striegel Cura 15 ST [4.8.19]

Die neue Striegel-Baureihe Cura ST, deren erstes Modell Horsch mit dem Cura 15 ST vorstellt, richtet sich an Betriebe der Hybridlandwirtschaft (besser bekannt als »Integrierte Landwirtschaft«) und des Bio-Bereichs. Horsch kündigte Produkte für diese neue Zielgruppe erst [...]

Horsch hackt und striegelt! [19.7.19]

Horsch präsentierte diese Woche seine Neuheiten zur Agritechnica 2019. Mit dem Striegel Cura ST, dem Hackgerät Transformer VF und dem Finer LT zeigte das Unternehmen erstmals eine neue Produktline, die insbesondere auf die Bedürfnisse der Hybrid- und Biolandwirtschaft [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Ausstattungsoptionen erweitern Einsatzspektrum beim Strautmann Rollbandwagen Aperion [2.3.18]

Strautmann präsentierte auf der Agritechnica 2017 als neue Ausstattungsoptionen für den Rollbandwagen Aperion ein Überladeschnecke für Getreide und Körnermais sowie verschiedene Laderaumabdeckungen. Der Aperion lässt sich so noch besser für individuelle Zwecke [...]

Der Dritte im Bunde: New Holland T7 HD und Case IH Optum CVX kommen auch als Steyr Terrus CVT [16.11.15]

Gulasch schmeckt, das weiß man natürlich gerade in Österreich, aufgewärmt besonders gut – sofern man es nicht anbrennen lässt. Nun, Case IH/Steyr lässt nichts anbrennen, würzt nur etwas nach (Design, Farbe, Namensgebung) und köchelt nach diesem Grundsatz auf [...]

Fendt 300 Vario endlich mit neuer Kabine [15.8.14]

AGCO/Fendt kündigt für 2015 eine neue Generation der 300 Vario Baureihe an, die aus den vier Modellen 310, 311, 312 und 313 Vario bestehen soll. Den 309 Vario wird es nicht mehr geben, dafür aber die beiden Ausstattungsvarianten „Power“ und „Profi“. Dass [...]

Deutz-Fahr Serie 6: Vier neue Agrotron-Modelle mit SCR-Technik [18.11.11]

Mit der neuen Serie 6 hält bei Deutz-Fahr die SCR-Technik zur Abgasnachbehandlung jetzt auch im Leistungsbereich von 150 bis 190 PS Einzug. Die Serie 6 besteht aus den Modellen 6150 Agrotron, 6170 Agrotron, 6180 Agrotron sowie 6190 Agrotron, die sowohl mit 4-fach [...]

Walker präsentiert neuen Hustler Ballen-Abwickler SL 360 X [15.5.17]

Mit dem neuen Ketten-Ballenabwickler SL 360 X des neuseeländischen Herstellers Hustler zeigt Walker ein Gerät, mit dem Rundballen aus Stroh, Heu oder Silage aufgelöst und verteilt werden können. Die Hauptinnovation des neuen Hustler SL 360 X ist die automatische SNAPLOX [...]