Anzeige:
 
Anzeige:

Joskin lanciert Gülleinjektor SOLODISC XXL in extra breiter Version

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.7.2016, 7:28

Quelle:
ltm-ME, Bilder: JOSKIN S.A.
www.joskin.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen SOLODISC XXL zeigt Joskin neu entwickelte Gülleinjektoren, die sich durch mehr Arbeitsbreite und geringere Reihenabstände auszeichnen. Herzstück des neuen Joskin SOLODISC XXL sind leichtere, größere Scheiben aus Metall und Nitrilkautschuk.

Die Baureihe der neuen Joskin Gülleinjektoren SOLODISC XXL umfasst die drei Modelle 6750/36SDH2 mit 6,75 m Arbeitsbreite und 36 Scheiben, 7500/40SDH2 mit 7,5 m Arbeitsbreite und 40 Scheiben und 8250/44SDH2 mit 8,25 m Arbeitsbreite und 44 Scheiben. Allen drei Modellen gemein ist der Reihenabstand von 18,75 cm, der sich deutlich von den 21,5 cm der älteren SOLODISC-Modelle unterscheidet. Joskin erläutert, damit eine bessere Verteilung der Gülle zu ermöglichen und besser an 75-cm-Reihenkulturen, wie beispielsweise Mais, angepasst zu sein. Durch den Einsatz der zwei vertikalen Verteilerköpfe „Scalper“ konnte die Schlauchlänge vermindert werden, was die Aufrechterhaltung eines konstranten Druckes erleichtert. Joskin beziffert die Arbeitstiefe des Injektors zwischen 1 bis 6 cm je nach Einstellung des Drucks auf den Hubzylinder.

Das Gewicht der Scheiben der Joskin SOLODISC XXL konnte durch die Verwendung von Metall und Nitrilkautschuk (NBR) auf 5,9 kg halbiert werden; durch das Vulkanisierungsverfahren soll die Verschleißfestigkeit allerdings unverändert sein. Der Durchmesser von 400 mm soll den Zugkraftbedarf senken. Das geringere Scheibengewicht hat positiven Einfluss auf das Gesamtgewicht der Maschine – trotz gestiegener Scheibenanzahl beträgt dieses nach Herstellerangaben lediglich 1.950, 2.200 respektive 2.640 kg.

Um den Überhang zu reduzieren, entwickelte Joskin das Hubwerk ( Kategorie 3 oder 4) der SOLOSISC XXL mit drei oder vier Verankerungspunkten (860 mm oder 1.010 mm). Durch die Befestigung der Ausbringelemente am Fahrgestell durch eine Achse konnte ein Schwenkwinkel von insgesamt 20 Grad realisiert werden (10° nach links und 10° nach rechts), um bei Kurven Schäden am Bestand auch ohne Ausheben vermeiden zu können. Als Transportbreite aller drei SOLOSISC XXL nennt Joskin 2,64 m.

Optional lassen sich die neuen Joskin Gülleinjektoren SOLODISC XXL mit hydraulischen Tropfstopp-Elementen ausstatten, die unter Verwendung einer Rückholfeder die Injektionsleitung abschließen und hydraulisch öffnen. Verstopfungen der neuen SOLODISC XXL sollen durch die Verwendung auf Maß zugeschnittener Leitungen, in die die Schläuche gesteckt werden, verhindert werden. Neben dem serienmäßigen mechanischen Querausgleichssystem bietet Joskin optional auch ein hydraulisches an, mit dem sich die Zylinder einzeln anheben lassen, um eine Teilbreitenschaltung zu realisieren. Ein weiterer Vorzug des hydraulischen Systems ist laut Joskin der gleiche Bodendruck auf jedem Element. Ebenfalls optional erhältlich ist ein Section-Control-System, das die automatische Aktivierung und Deaktivierung der Teilbreiten GPS-basiert regelt, indem es auf bereits bearbeiteten Flächen die hydraulischen Klemmbacken schließt und das entsprechende Element anhebt.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Joskin auf landtechnikmagazin.de:

Joskin präsentiert neues Güllefass X-trem2 [24.1.20]

Mit dem neuen X-trem2 ersetzt Joskin die Güllefass-Baureihe X-trem durch Stahlfässer mit in den Fahrzeugrahmen integrierten Behältern, größerer Bereifung, niedrigerem Schwerpunkt und neuem Hydro-Pendel Fahrwerk. Die neuen Joskin X-trem2 werden in den [...]

Joskin Volumetra Gülletankwagen jetzt auch mit seitlich montierter Pumpe [10.2.19]

Joskin erweitert die Gülletankwagen-Baureihe Volumetra – nach Unternehmensangaben übrigens die meistverkaufte Joskin Güllefass-Serie in Deutschland – um eine neue Variante mit seitlich montierter Drehkolbenpumpe, die erstmals auf der EuroTier 2018 vorgestellt wurde. [...]

Joskin erweitert Plattformanhänger-Baureihe Wago um Tiefbett-Modelle [6.1.19]

Joskin hat die Plattformanhänger-Baureihe Wago komplett überarbeitet und um vier Tiefbett-Varianten ergänzt. Die Überarbeitung der gezogenen Anhänger betrifft die Höhe der Plattform, die Festigkeit derselben, das Gittersystem an Stirn- und Heckseite und den Einsatz [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vredo ZB3 Gülle-Schlitzgerät jetzt auch mit Teilbreitenschaltung [21.5.18]

Für die ZB3 Gülle-Schlitzverteiler bietet Vredo jetzt eine Teilbreitenschaltung in 90-cm-Schritten als neue Ausstattungsoption an. Eine automatische Steuerung der Teibreitenschaltung via GPS/Sectioncontrol ist möglich. Durch den einfachen Aufbau der Teilbreitenschaltung [...]

ArmaTrac präsentiert Traktoren der Lux Serie auf der Agritechnica 2015 [3.2.16]

Das türkische Unternehmen Erkunt Traktör Sanayi A.S., das unter der Marke ArmaTrac seit 2003 Traktoren baut und vertreibt, stellte auf der Agritechnica 2015 seine Lux Serie vor. Die ArmaTrac Lux Serie besteht aus den drei Modellen 904 Lux, 1004 Lux und 1104 Lux, die einen [...]

Ausgezeichnet: Der neue elektrische Traktor Fendt e100 Vario [4.3.18]

Mit dem neuen e100 Vario debütierte Fendt auf der Agritechnica 2017 im Segment der elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeuge. Der batterieelektrische Fendt e100 Vario, ein Kompakttraktor mit 50 kW, der eine der DLG-Silbermedaillen erhielt, soll bis zu fünf Stunden mit einer [...]

Bärige Stimmung beim 6. Schlüter Feldtag in Hallbergmoos [17.10.17]

Welche Faszination Schlüter Traktoren auch heute noch – mehr als 20 Jahre nach Einstellung ihrer Produktion – ausüben ist immer wieder erstaunlich. Einmal mehr erleben konnte man das am 16. und 17. September 2017 beim 6. Schlüter Feldtag des 1. Schlüter Club [...]

Neue Serie 5C von Deutz-Fahr [5.2.14]

Mit der neuen Serie 5C präsentierte Deutz-Fahr auf der Agritechnica 2013 vier Traktoren im Leistungsbereich von 90 bis 120 PS. Die neue Deutz-Fahr Serie 5C mit den Modellen 5090C, 5100C, 5110C und 5120C ist eine „abgespeckte“ Variante der erst zur SIMA 2013 [...]