Anzeige:
 
Anzeige:

Kuhn vereinfacht mit neuer Anbaufeldspritze DELTIS 2 Pflanzenschutz

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.8.2016, 7:22

Quelle:
ltm-ME, Bilder: KUHN S.A.
www.kuhn.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der SPACE 2016 (Salon international des Productions Animales), die vom 13. bis 16. September in Rennes, Frankreich stattfindet, wird Kuhn die weiterentwickelte DELTIS 2 Anbaufeldspritze zeigen. Die Verbesserungen inkludieren neben einem größeren Tank eine neue Einspülschleuse und neue Gestängevarianten. Kuhn gibt an, die neue DELTIS 2 ist ab September 2016 im Handel erhältlich.

Die neue Einspülschleuse OPTIFILLER (laut Kuhn patentiert), wichtigste Neuerung der neuen DELTIS 2, wurde mir einer breiten Öffnung ausgestattet, die das Befüllen auch bei der Verwendung großer Kanister erleichtern soll. Das Fassungsvermögen beziffert Kuhn mit 42 l. Die flexible und in die DELTIS 2 Feldspritze integrierte Einspülschleuse wurde nach Herstellerangaben aus langlebigem und widerstandsfähigem Material gefertigt, dass sich auch für extrem aggressive Mittel eignen soll. Die verbaute Handlanze verspricht das sichere und schnelle Ausspülen des Behälters. Für die Ergonomie des Benutzers wird das Einmischen der Mittel in den Behälter über ein Fußpedal geregelt.

Der Behälter der Kuhn DELTIS 2 Feldspritze wurde neu gestaltet und fasst jetzt 100 l mehr als der des Vorgängers, weshalb das neue Topmodell der Baureihe nun DELTIS 1300 (vormals DELTIS 1200) heißt. Die Behälter Umgestaltung ermöglicht es nach Herstellerangaben außerdem denselben jetzt selbst bei starker Neigung vollständig zu entleeren, verantwortlich zeichnet hierfür ein Sumpf mit doppelter Schräge.

Kuhn unterstreicht besonders die verfügbaren Gestängevarianten der neuen DELTIS 2, die Arbeitsbreiten von 15 bis 24 m abdecken. Kuhn offeriert die kompakten Stahl-Gestänge MTS2 sowie die Aluminium-Gestänge MTA2, MTA3 und MEA3. Das bekannte OPTILIFT-System in Parallelogrammform soll vertikale Stabilität und Federung auf Feld und Straße gewährleisten.

Optional lässt sich die neue Anbaufeldspritze Kuhn DELTIS 2 mit den Ventil-Bedienfeldern MANUSET oder DILUSET+ kontrollieren, die durch die Verwendung zweier Hauptventile Zeiteinsparungen von 30 % bis 50 % erlauben sollen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Kuhn auf landtechnikmagazin.de:

Kuhn erweitert Grubber-Baureihe Prolander um klappbare Modelle Prolander 100R [23.8.20]

Kuhn ergänzt seine Stoppel- und Saatbettgrubber-Serie Prolander um die klappbaren Modelle Prolander 100R für den Dreipunkt-Anbau. Die neuen Prolander 400R, 500R und 600R bieten nach Herstellerangaben 3,75, 4,95 und 5,85 m Arbeitsbreite. Die neuen 100 R [...]

Neue Behältergröße und neue Lenkdeichsel für Kuhn Pflanzenschutzspritze Lexis [23.3.20]

Mit einem neuen Behältermodell und einer neuen Lenkdeichsel erweitert Kuhn die Ausstattungsmöglichkeiten bei der gezogenen Pflanzenschutzspritze Lexis um unterschiedlichen Anforderungen aus der Praxis gerecht zu werden. Die gezogene Kuhn Lexis Feldspritze war bislang [...]

Kuhn erweitert Bandschwader-Programm mit neuen Modellen Merge Maxx 760 und 1090 [10.2.20]

Kuhn bietet mit dem Merge Maxx 760 und dem Merge Maxx 1090 jetzt zwei neue Bandschwader an, die nach Herstellerangaben über eine maximale Arbeitsbreite von 7,5 respektive 11 m verfügen. Wie das Schwestermodell Merge Maxx 950 verfügen der Merge Maxx 760 und der Merge Maxx [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Pöttinger Mähkombination NOVACAT S10 [20.4.15]

Pöttinger stellt mit der neuen NOVACAT S10 eine Mähkombination vor, die sich bei einer Arbeitsbreite von bis zu 9,52 m mit einer Schlepper-Leistung von 130 PS begnügen und dabei Flächenleistungen von mehr als 11 Hektar pro Stunde ermöglichen soll. Herzstück der [...]

Fendt zeigt elektrischen Kreiselschwader Fendt Former 12555 X [27.3.16]

Mit dem neuen elektrischen Kreiselschwader Fendt Former 12555 X stellt Fendt ein Anbaugerät vor, dessen Antrieb durch Elektromotoren realisiert wird, der also nicht mit der Zapfwelle betrieben wird. Fendt erforscht schon länger elektrische Antriebstechniken und stellte [...]

Strautmann stellt neuen Tieflader-Stalldungstreuer TS 1601 vor [12.9.17]

Mit dem neuen einachsigen TS 1601 stellt Strautmann auf der Agritechnica 2017 erstmals einen Stalldungstreuer in Tieflader-Bauweise vor. Der neue Strautmann TS 1601 zeichnet sich durch eine nach unten konisch zulaufende Wanne aus, die die Verwendung einer großen Bereifung [...]

Oehler präsentiert neuen Tandem-Stalldungstreuer OL STT 130 M mit Breitstreuwerk [29.9.19]

Auf der Agritechnica 2019 stellt Oehler Fahrzeugbau den neuen Tandem-Stalldungstreuer OL STT 130 M mit Breitstreuwerk als Erweiterung des bestehenden Sortimentes vor. Der neue Miststreuer verfügt laut Oehler über ein zulässiges Gesamtgewicht von 13.000 kg – insgesamt [...]

Rapid führt neuen Heuschieber Twister 220 ein [14.5.17]

Der Schweizer Hersteller von Einachs-Geräteträgern und Maschinen für die Berglandwirtschaft Rapid erweitert die Heuschieber-Baureihe Twister mit dem neuen Modell Twister 220 nach oben. In Vorbereitung befindet sich zudem der neue Heuschieber mit aktiver Querförderung [...]

Innovation Award Agritechnica 2019: Eine Goldmedaille und 39 Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 2) [20.9.19]

Im zweiten Teil unserer kleinen Artikel-Serie zu den Agritechnica Innovation Awards 2019 stellen wir 15 Produkte vor, die von der Neuheiten-Kommision mit DLG-Silbermedaillen prämiert wurden. Unter diesen Preisträgern finden sich zwei ISOBUS-Komplett-Kits, ein [...]