Anzeige:
 
Anzeige:

Land and Soil Management Award: Auszeichnung für John Deere Manure Sensing

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.4.2019, 18:28

Quelle:
John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

John Deere Manure Sensing misst den Gülle-Nährstoffgehalt mit dem HarvestLab 3000 Sensor (NIR) während der Ausbringung. Diese innovative Technologie wurde nun nach Unternehmensangaben von der Jury des „Land and Soil Management Award“ ausgezeichnet. Die Prämierung erfolgte, so John Deere, für die positive Wirkung auf die Umwelt unter der Schirmherrschaft der Europäischen Kommission (GD Umwelt und Gemeinsames Forschungszentrum) zusammen mit der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU).

Die besondere Auszeichnung wurde am 9. April 2019 auf einer Veranstaltung des Forum for Agriculture (FFA) von der European Landowners’ Organization (ELO) in der Kategorie „Breakthrough in Soil Technology“ vergeben. Die Jury honoriert herausragende Maßnahmen zur Verringerung von Bodenschäden bei der Landnutzung beziehungsweise Bodenbewirtschaftung. Der HarvestLab 3000 Sensor stellt eine innovative Technologie für ein nachhaltiges Management des Nährstoffkreislaufes dar und sichert den effizienten Einsatz von Gülle. Durch die konstante Messung der Nährstoffe mittels Manure Sensing während der Ausbringung wird die Über- oder Unterdüngung vermieden. Stickstoff, Phosphor und Kali können so präzise anhand von Nährstoffzielvorgaben und/oder maximalen Ausbringmengen in kg/ha beziehungsweise teilflächenspezifischen Düngekarten dosieren werden.

Mit dem Preis wird, so John Deere, die gute fachliche Praxis von Landwirt*Innen sowie die wertvolle Arbeit von Universitäten oder privaten Unternehmen gewürdigt. Bodenschonende Formen der Landwirtschaft sollen damit auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene unterstützt werden. Für die Landwirt*Innen ist es, so John Deere weiter, ein Ansporn, ihre Arbeitsmethoden weiterzuentwickeln und nachhaltige Wege einzuschlagen.

„Im Namen der Europäischen Kommission möchte ich John Deere zu dieser bemerkenswerten Technologie und Leistung gratulieren“, lobte Daniel Calleja Crespo, Generaldirektor für Umwelt der Europäischen Kommission. „Derartige Projekte möchte die Europäische Union fördern, da sie maßgeblich zur Entwicklung einer nachhaltigeren Landwirtschaft beitragen.“



Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere Verwaltungsrat: John May neuer Leiter des operativen Geschäftes [31.3.19]

Der Deere & Company Verwaltungsrat hat nicht nur John C. May zum neuen Chief Operating Officer, sondern außerdem Cory J. Reed zum President der weltweiten Sparte Landmaschinen und Maschinen für die Rasen- & Grundstückspflege für Amerika und Australien, Rajesh Kalathur [...]

John Deere Displays und StarFire-Empfänger bei Diebstahl jetzt durch PIN-Code geschützt [26.3.19]

John Deere bietet für seine Displays und den StarFire-Empfänger jetzt eine neue Sicherung mittels PIN-Code an. Damit lassen sich Diebstähle dieser hochwertigen, leider aber auch leicht zu entwendenden Komponenten zwar nicht verhindern oder – wie John Deere in einer [...]

John Deere erwirtschaftet im 1. Quartal 2019 Gewinn von 498 Millionen US-Dollar [18.3.19]

Deere & Company verzeichnet im ersten Quartal des Geschäftsjahres (27. Januar 2019) nach eigenen Angaben einen Nettogewinn von 498,5 Millionen US-Dollar oder 1,54 US-Dollar je Aktie. Im Vorjahr belief sich der auf Deere & Company entfallende Verlust im ersten Quartal des [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zetor erweitert Traktoren-Serie Major mit neuem Modell Major 80 HS [5.2.17]

Mit dem neuen Major 80 HS führt Zetor innerhalb der Traktoren-Baureihe Major ein besser und komfortabler ausgestattetes Modell ein. Die bisherigen Major Traktoren bleiben im Programm, tragen – analog zur Zetor Proxima Serie – als einfacher gehaltene Modelle zukünftig [...]

New Holland überarbeitet TD5 Traktoren [23.4.15]

New Holland lässt den größeren Modellen der TD5 Traktoren ein umfassendes Update angedeihen: Neben neuen Motoren, die mehr Drehmoment bieten, und einer neuen Hydraulikanlage, wurde die Hubkraft des Heckhubwerkes sowie die des Frontladers gesteigert. New Holland sieht die [...]