Anzeige:
 
Anzeige:

Lemken erweitert Feldspritzenprogramm mit neuer Anhängefeldspritze Orion

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.12.2019, 7:25

Quelle:
LEMKEN GmbH & Co. KG
www.lemken.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der Orion stellt Lemken eine neue Anhängefeldspritze im 4.000-6.000-Liter-Segment vor, mit einem Aluminiumgestänge in Arbeitsbreiten von 24 bis 39 Meter und zahlreichen Features, die eine individuelle Konfiguration ermöglichen sollen.

Das laut Lemken robuste und gleichzeitig leichte Aluminiumgestänge ist je nach Arbeitsbreite zwei- bis dreimal seitlich geklappt. Es wird Parallelogramm-geführt und über ein axiales Drehwerk am Mittelstück balanciert. Für eine gute Gestängelage sorgt nach Herstellerangaben die AdaptiveBalancingControl (ABC) von Lemken, die ihren Schwerpunkt unterhalb des Drehpunkts hat. Die optionale proaktive Gestängeführung bewirkt laut Lemken, dass sich die einzelne Gestängearme direkt auf Veränderungen im Bestand oder Unebenheiten einstellen. Im Gestänge soll eine Zirkulationsleitung mit Einzeldüsenschaltung für Präzision sorgen.

Die 55 Liter fassende Einspülschleuse der neuen Anhängefeldspritze Orion besitzt eine sprühnebelfreie Randbefeuchtung. Saug- und Spülanschluss für ein „Closed Transfer System (CTS)“ sind optional erhältlich. Die Einspülschleuse lässt sich laut Lemken einfach herausschwenken und ergonomisch in der Höhe verstellen. Im nach Herstellerangaben dicht schließenden Deckel sollen sich leere Gebinde stabil aufstellen lassen, damit die Restflüssigkeit vollständig abtropfen und anschließend ausgespült werden kann. Alle Leitungen sind bei der gezogenen Pflanzenschutzspritze Orion laut Lemken wartungsfreundlich unter Abdeckungen auf beiden Seiten der Feldspritze untergebracht.

Die neue Orion Planzenschutzspritze bietet Lemken mit 4.000, 5.000 oder 6.000 l Tankvolumen und 620 l Klarwasserbehälter an. Im Tankinneren soll ein leistungsfähiges hydraulisches Injektorrührwerk dafür sorgen, dass das Spritzmittel auch nach längerer Standzeit in optimaler Konzentration zur Verfügung steht. Eine elektronische Füllstandsanzeige gibt bei der neuen Anhängefeldspritze Orion jederzeit Auskunft über den aktuellen Behälterinhalt.

Die Deichsel mit Untenanhängung ist für ein ruhiges Fahrverhalten bei der Orion grundsätzlich gefedert. Eine automatische lastabhängige Bremse dosiert die Bremsleistung und steigert die Fahrsicherheit. Je nach Behältervolumen ist die Orion mit einer Teleskopachse oder einer geflanschten Achse ausgerüstet, mit der sich verschiedene Spurweiten realisieren lassen. Eine mechanische oder pneumatische Achsfederung ist bei der Orion auf Wunsch ebenso erhältlich wie eine Achsschenkellenkung mit vollautomatischem spurgetreuem Nachlauf. Mit nach Herstellerangaben maximal 2,55 Meter Breite stellen auch enge Ortsdurchfahrten für die Orion Anhängespritze kein Problem dar.

Die Orion ist mit ISOBUS ausgestattet und damit, so Lemken, vielseitig bedienbar und vernetzt. Die Lemken MegaSpray Gerätesteuerung erlaubt die Bedienung sowohl am Gerät über das Opus Terminal als auch mit dem jeweiligen ISOBUS Terminal in der Kabine. Über den „agrirouter“ als neue herstellerübergreifende Datenaustauschplattform ist die Feldspritze nach Herstellerangaben digital leicht zu verbinden, beispielsweise mit dem Geräteplanungs- und Dokumentationssystem Next Machine Management und der Ackerschlagkartei.

Laut Lemken soll die neue Orion ab Sommer 2020 verfügbar sein.

Mehr über Lemken auf landtechnikmagazin.de:

Lemken stellt Feldspritzen Produktion ein [8.6.20]

Wie Lemken mitteilt, richtet das Unternehmen sein Produktprogramm neu aus und stellt die Produktion von konventionellen Feldspritzen Ende 2020 ein. Lemken betont, dass bis zum Jahresende Bestellungen noch angenommen sowie ausgeliefert werden und sowohl die [...]

Lemken mit neuem Zwischenfrucht-Sägerät SeedHub [24.2.20]

Lemken bietet als Zusatzausstattung für seine Grubber und Kurzscheibeneggen jetzt das neue pneumatische Sägerät SeedHub an und ermöglicht so die Aussaat von Zwischenfrüchten direkt bei der Stoppelbearbeitung. SeedHub ist in zwei Varianten verfügbar: eine kleinere [...]

Lemken präsentiert Flachgrubber Koralin für die Stoppelbearbeitung [15.11.19]

Der neue Flachgrubber Koralin, der mit einer Kombination aus Scheiben und Zinken mit Gänsefußscharen arbeitet, wurde von Lemken für die ultraflache Stoppelbearbeitung und Einarbeitung von Zwischenfrüchten konzipiert und soll Unkraut zuverlässig auch in hohen Beständen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vredo ZB3 Gülle-Schlitzgerät jetzt auch mit Teilbreitenschaltung [21.5.18]

Für die ZB3 Gülle-Schlitzverteiler bietet Vredo jetzt eine Teilbreitenschaltung in 90-cm-Schritten als neue Ausstattungsoption an. Eine automatische Steuerung der Teibreitenschaltung via GPS/Sectioncontrol ist möglich. Durch den einfachen Aufbau der Teilbreitenschaltung [...]

McHale präsentiert neue Mittelschwader R 62-72 und R 68-78 [1.4.18]

Die neue Mittelschwader-Baureihe McHale R, die die Modelle R 62-72 und R 68-78 umfasst, wurde nach Firmenangaben weltweit unter schwierigsten Bedingungen getestet und richtet sich an Landwirte, die beste Futterqualität durch gut durchlüftete, lockere Schwaden erwarten. [...]

Krone fährt mit neuer kleiner Profi-Mähwerks-Baureihe ActiveMow vor [12.10.15]

Mit den neuen seitlich angelenkten Mähwerken ActiveMow lanciert Krone 5 Modelle in Arbeitsbreiten von 2,05 bis 3,61 m. Die neuen ActiveMow Mähwerke wurden trotz ihrer geringen Größe mit Profi-Ausstattungen wie Mähholm mit SmartCut-Effekt, Mähholmsicherung SafeCut, [...]