Anzeige:
 
Anzeige:

Maschio zeigt neue Gestängebreiten bei Gaspardo Anbauspritze TEMPO 1201 und Anhängespritzen CAMPO

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.7.2015, 7:30

Quelle:
ltm-ME/Bilder: Maschio Deutschland GmbH
www.maschio.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Maschio erweitert sein Gaspardo Feldspritzen-Programm um mehr Gestängebreiten. Bei der Anbauspritze TEMPO 1201 gibt es nun neben einem 15 m Gestänge auch eine 18 m Version. Für die Anhängespritzen CAMPO 32 Spraydos, CAMPO 32 Basic und CAMPO 42 Basic wurde die Auswahl durch ein 24 m Gestänge erhöht.

Die Gaspardo Anbauspritze TEMPO 1201 verfügt über eine recht umfangreiche Serienausstattung, die auch für das 18-m-Modell übernommen wurde; beispielsweise die einseitige Klappung,den hydraulischen Hangausgleich, die geschwindigkeitsabhängige Dosierung per Spritzcomputer Spraydos (Müller Elektronik), die Einspüleinrichtung und das Bediencenter. Den Behälterinhalt beziffert Maschio mit 1.298 l, den Nenninhalt mit 1.200 l. Der Frischwassertank fasst nach Herstellerangaben 127 l, der Handwaschtank 15 l. Auch das neue 18 m Gestänge mit insgesamt 36 Düsen lässt sich mit dem Spraydos einseitig oder beidseitig hydraulisch klappen und verfügt über 7 Teilbreiten. Schutz soll ein Hydraulikdämpfer bieten.
Durch ein Schauglas am abnehmbaren Deckel der Einspüleinrichtung lässt sich der Behälterinhalt kontrollieren. Zwei Hochdruckrührwerkdüsen sollen für eine gute Vermengung von pulverförmigen oder flüssigen Mitteln im Einspülbehälter sorgen. Alle wichtigen Funktionen der TEMPO 1201 sind im Bediencenter links an der Seite des Tanks zusammen gefasst. Hier befindet sich eine Saugarmatur um Flüssigkeit aus dem Haupttank, einer externen Wasserstelle oder dem Fischwassertank anzusaugen sowie Hebel zum Befüllen des Frischwassertanks, zum Umstellen zwischen Spritze, Einspülschleuse oder Tankreinigung sowie ein Umschalthebel zur Reinigung von Gestänge und Haupttank.

Die Anhängespritze Unigreen CAMPO 32 Spraydos ist nun mit 21 und 24 m Gestängebreite erhältlich, die besser ausgestattete Gaspardo CAMPO 32 Basic mit 21, 24 m und 27 m Gestängebreite und die Gaspardo CAMPO 42 Basic mit 24 und 27 m Gestängebreite. Alle CAMPO Anhängespritzen sind mit einer per Parallelogramm angelenkten Gestängeführung ausgestattet, die hydraulisch gedämpft wird. Den Tankinhalt der Campo 32 gibt Maschio mit 3.200 l, den der CAMPO 42 mit 4.400 l an, der Frischwassertank fasst bei der Campo 32 300 l, bei der CAMPO 42 480 l. Die Campo 32 Basic verfügt serienmäßig über eine vollelektrische Lenkdeichsel mit Obenanhängung, optional ist auch eine Untenanhängung bestellbar. Bei der CAMPO 42 wird serienmäßig ein vollelektrische Lenkachse mit Kotflügeln und einer Serienbereifung von 520/85 R38 verbaut. Beide Basic-Modell werden mit dem ISOBUS-Terminal Basic bedient, das um verschiedene Funktionen wie die automatische Teilbreitenabschaltung Section-Control ergänzt werden kann. Bei der CAMPO 42 Basic gehören die Funktionen Track Leader II, Section-Control, die per Ultraschallsensoren arbeitende Gestängehöhensteuerung Distance Control I und Trail-Control schon zur Serienausstattung.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Gaspardo auf landtechnikmagazin.de:

Neues Einzelkornsägerät Gaspardo Julia [7.12.17]

Mit der neuen Julia zeigt Gaspardo eine neue 24-reihige Einzelkornsämaschine mit zentralem Dünger- und Saatguttank, die durch das Genius-Master-Terminal ISOBUS-kompatibel ist. Der zentrale Tank der Gaspardo Julia ist vertikal geteilt – für Saatgut stehen hinten [...]

Maschio zeigt neue Gestänge-Generation ALA 900 für die Gaspardo Feldspritze Campo [27.10.17]

Die neuen Gestänge ALA 900 für die Gaspardo Feldspritze Campo, die von Maschio in 27, 28, 30, 33 und 36 m Arbeitsbreite angeboten werden, bestechen nach Unternehmensangaben einerseits durch ihre Robustheit und anderseits durch eine neue Gestängeführung. Die erwähnte [...]

Gaspardo mit neuer Düngerstreuer Baureihe Primo [19.6.16]

Gaspardo stellt mit der neuen Baureihe Primo Düngerstreuer vor, die in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich sind: Als Primo M (mechanisch) und Primo E (elektronisch). Die beiden Versionen unterscheiden sich in ihrer Ausstattungsdetails, nicht aber was Behältervolumen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

ROPA präsentiert Zuckerrübenroder Tiger 6 [23.10.16]

Der neue ROPA Tiger 6 debütierte auf der Agrosalon in Moskau und wurde dort mit einer Neuheiten-Goldmedaille für das Gesamtkonzept ausgezeichnet. Hauptmerkmale des neuen ROPA Tiger 6 sind der stärkere Motor, das auf Bodenschonung optimierte hydraulische Fahrwerksystem [...]

Neue Generation des Säroboters Fendt XAVER vorgestellt [2.11.20]

AGCO/Fendt stellt die dritte Generation des Säroboters XAVER vor, der sich durch weniger optische Gefälligkeit, aber mehr Praxisnähe auszeichnet. Zur Agritechnica 2017 präsentierte Fendt erstmals die Vision des Säroboters XAVER, bei dem ein Schwarm von kleinen [...]

Neue Behältergröße und neue Lenkdeichsel für Kuhn Pflanzenschutzspritze Lexis [23.3.20]

Mit einem neuen Behältermodell und einer neuen Lenkdeichsel erweitert Kuhn die Ausstattungsmöglichkeiten bei der gezogenen Pflanzenschutzspritze Lexis um unterschiedlichen Anforderungen aus der Praxis gerecht zu werden. Die gezogene Kuhn Lexis Feldspritze war bislang [...]

Landini führt neue Traktoren-Serie 6L ein [9.8.15]

Landini löst mit der neuen Serie 6L die Traktoren der Baureihe Landpower ab. Drei – 6-145L, 6-160L und 6-175L – statt vier Modelle, EU-3B-Vierzylinder- statt EU-3A-Sechszylinder-Motoren, ein nach oben verschobener Leistungsbereich, eine Motorhaube im aktuellen [...]

Die neuen Claas LEXION 5000, 6000, 7000 und 8000 Mähdrescher – Daten und Details [1.8.19]

Zur Agritechnica 2019 stellt Claas die neuen LEXION 5000, 6000, 7000 und 8000 Mähdrescher vor. Mit diesem Artikel reichen wir die technischen Daten und Details über diese grundlegend überarbeitete Baureihe nach, die wir bislang noch nicht veröffentlichen durften. Die [...]

Neue Deutz-Fahr Serie 7 TTV Agrotron mit 60 km/h [17.7.16]

Mit Präsentation der neuen Deutz-Fahr Serie 6 Agrotron zeigte Deutz-Fahr auch die neue Serie 7 TTV Agrotron, die sich neben Design und neuem Motor der aktuellen Abgasnorm auch durch mögliche 60 km/h Höchstgeschwindigkeit von den Vorgängern unterscheidet. Die Baureihe [...]