Anzeige:
 
Anzeige:

Mehr Gülle transportieren mit dem neuen Zunhammer Ultra-Light Tankwagen ULT-18

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.11.2015, 7:27

Quelle:
ltm-KE

8 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zunhammer wird nicht müde, wenn es darum geht, noch mehr Gewicht am Gülletankwagen einzusparen. Diesmal haben sich die Oberbayern des Themas effizienter Gülle-Transport angenommen und mit dem neuen Ultra-Light Tankwagen ULT-18 einen gewichtsoptimierten 15.000-Liter-2-Achs-Zubringer mit einem selbsttragenden Tank aus Glasfaser verstärktem Kunststoff (GfK) konstruiert. Im Rahmen des Agritechnica-Neuheitenwettbewerbes wurde dieses völlig neuartige Konzept übrigens mit einer Silbermedaille ausgezeichnet (siehe Artikel „Agritechnica 2015: Fünf Goldmedaillen und 44 Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 1)“).

Bei den Besuchern der Agritechnica 2015 sorgte das neue Zunhammer ULT-18 Zubringer-Fass allenthalben für ungläubiges Staunen. Nicht wenige knieten sich unter das Fass, klopften den Tank ab, um den vermeintlich versteckten Stahlträger ausfindig zu machen. Des Rätsels Lösung ist jedoch, dass es den beim Ultra-Light Tankwagen schlichtweg nicht gibt. Vielmehr ist es Zunhammer gelungen, dem GfK-Tank durch eine ausgeklügelte Formgebung die notwendige Stabilität zu verleihen, um einen zusätzlichen Chassisrahmen zu erübrigen. Zwei serienmäßige Schwallwände aus GfK und entsprechende Verstärkungen – das GfK-Laminat ist stellenweise deutlich dicker ausgeführt – insbesondere dort, wo die Achsen mit dem Fass verschraubt sind, leisten zudem einen wesentlich Beitrag zur Festigkeit des selbsttragenden 600 cm langen Tankes.

Durch den Wegfall des Chassis und den insgesamt leichten GfK-Tank ist der neue Zunhammer ULT-18 mit einem Eigengewicht von 3.500 kg nach Herstellerangaben etwa 2.300 kg oder 40 % leichter als ein vergleichbarer Zubringer-Tankwagen mit Stahltank. Bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 18 t – die „18“ in der Typenbezeichnung weist darauf hin – verbleibt so im öffentlichen Straßenverkehr eine Nutzlast von 14.500 kg; 19 % mehr als beim Vergleichsfass. Apropos Straßenverkehr: Der neue Zunhammer Ultra-Light Tankwagen kann für 25, 40 oder 60 km/h Höchstgeschwindigkeit zugelassen werden und verfügt serienmäßig über luftgefederte BPW-Achsen vorne und hinten, einen automatischen Bremskraftregler (ALB), einen Unterfahrschutz, Beleuchtung, Kotflügel sowie Unterlegkeile und ist mit Reifen der Dimension 425/65R22,5 bestückt.

Aufgrund der Ausführung des ULT-18 als 2-Achser mit Drehschemellenkung gibt es natürlich keine Probleme mit Stützlasten, so dass auch kleinere Traktoren für den Gülle-Transport eingesetzt werden können. Die Obenanhängung im herkömmlichen Zugmaul erlaubt nicht nur die Verwendung älterer Traktoren sondern auch ein schnelles An- und Abkuppeln, wodurch mit nur einem Traktor und zwei ULT-18 im Umhängeverfahren – der volle verbleibt am Feldrand, mit dem leeren wird die nächste Fuhre Gülle geholt – die komplette Gülle-Transportkette realisiert werden kann.

Befüllt wird der Zunhammer Ultra-Light Tankwagen übrigens durch eine Fremdpumpe über einen doppeltwirkend hydraulisch bedienten Einfüllschieber inklusive Spritzschutzaufsatz. Zum Übersaugen der Gülle in das Ausbringfass respektive den Selbstfahrer kann der ULT-18 wahlweise mit einem 6-, 8- oder 10-Zoll-Andocksystem ausgestattet werden. Ein heckseitiger Schieber NW159 zur Not- und Restentleerung gehört beim neuen Zunhammer ULT-18 Zubringer ebenso zur Serienausstattung wie eine Füllstandsanzeige mittels Schwimmer. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass der GfK-Tank eine hohe Beständigkeit gegenüber Gülle und Biogassubstat besitzt, so dass auf eine zusätzliche Tank-Innenbeschichtung verzichtet werden kann.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Zunhammer auf landtechnikmagazin.de:

Zunhammer Nährstoffsensor VAN-Control 2.0 DLG-anerkannt [21.9.18]

Gülle wie Mineraldünger einsetzen – das war die Vision von Sebastian Zunhammer sen. als er vor über 13 Jahren mit den Entwicklungsarbeiten zum Nährstoffsensor VAN Control begann. Zusammen mit Systempartnern und wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen führte er das [...]

Neue Zunhammer Stützlast-Automatik ermöglicht sichere Leerfahrten mit Tandem-Gülletankwagen [15.7.18]

Mit der neuen Stützlast-Automatik hat Zunhammer ein einfaches aber wirkungsvolles System geschaffen, um bei luftgefederten Tandem-Gülletankwagen mit angebautem Verteiler negative Stützlasten bei Leerfahrten zu verhindern. Zunehmend erfolgt die Gülle-Ausbringung mit [...]

Neuer Zunhammer Zuni-Swan Schwanenhals-Gülle-Auflieger für Claas Xerion – die Alternative zum Selbstfahrer [3.1.18]

Zunhammer präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen Zuni-Swan erstmals einen einachsigen Schwanenhals-Gülle-Auflieger für den Claas Xerion (VC). Die neue flexible Lösung für eine leistungsfähige Gülleausbringung ist mit 16.500 oder 18.500 l Tankvolumen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Landini Serie 6 und 7 T4i mit neuen Varianten und Stufenlos-Modellen sowie neuem 6-Zylinder 7-160 [14.2.16]

Zwei Jahre nach Einführung der Serie 6 und 7 T4i präsentierte Landini im vergangenen Jahr eine erste Überarbeitung dieser Traktoren und führte neben den neuen V-Shift Stufenlos-Modellen sowie dem neuen 6-Zylinder Lastschalt-Schlepper 7-160 Roboshift auch die beiden [...]

Reform Transporter Muli T7 S und Muli T8 S jetzt mit EU-Stufe-IV-Motoren [11.6.17]

Dank zusätzlicher SCR-/AdBlue-Abgasnachbehandlung erfüllen die Motoren in den Reform Transportern Muli T7 S und Muli T8 S jetzt die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe IV. Darüber hinaus hat Reform das Design dieser Muli-Modelle durch die Anwendung des neuen Farbschemas [...]