Anzeige:
 
Anzeige:

Rauch stellt neue AXIS.2 Düngerstreuer vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.12.2015, 7:30

Quelle:
ltm-KE, Bilder: RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH
www.rauch.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rauch die komplett überarbeitete Düngerstreuer-Baureihe AXIS. Bei der Weiterentwicklung der AXIS-Serie zur neuen Baureihe AXIS.2 beschränkte sich Rauch nicht nur auf ein neues Design. Vielmehr bieten die neuen Rauch AXIS 20.2, 30.2 und 50.2 Düngerstreuer mehr Düngernutzlast, neue Modelle mit EMC-Dosierautomatik sowie die VariSpread-Teilbreitenschaltung und so laut Rauch mehr Wirtschaftlichkeit, Streupräzision und Bedienkomfort.

Die Stabilität der AXIS.2 wurde gegenüber den Vorgängern erhöht, so dass die Düngernutzlast bei allen Modellreihen um 200 kg angehoben werden konnte. Laut Rauch verfügt der AXIS 20.2 über 2.300 kg Nutzlast bei 1.000 Liter Behältervolumen, der AXIS 30.2 über maximal 3.200 kg Nutzlast bei 1.400 Liter Behältervolumen und der AXIS 50.2 über maximal 4.200 kg Nutzlast bei 2.200 Liter Behältervolumen.

Neu in der AXIS.2-Serie sind die mechanisch angetriebenen Modelle AXIS 20.2 EMC(+W), so dass Rauch jetzt die komplette AXIS-Baureihe mit EMC-Dosierautomatik (Electronic Massflow Control) anbieten kann. Bei den hydraulisch angetriebenen AXIS H EMC(+W) kommt die komplett neu entwickelte EMC-2-Dosierautomatik zum Einsatz, bei der eine – ursprünglich aus den Antrieben von E-Bikes und Segway-Rollern stammende – berührungslose Hightech-Sensorik vollautomatisch die aktuelle Düngerdurchflussmenge misst und regelt. Dabei wird über die so genannte Magnetostriktion die Veränderung des Magnetfeldes an jeder Wurfscheibe separat gemessen und in entsprechende Drehmomentsignale umgewandelt. Insgesamt soll mit EMC-2 eine noch präzisere und sicherere Düngerdosierung möglich sein und darüber hinaus die Bedienerfreundlichkeit erhöht werden.

Alle Rauch AXIS.2 Düngerstreuer die mit der Dosierelektronik QUANTRON-A ausgestattet sind, verfügen serienmäßig über die Teilbreitenschaltung VariSpread V4 oder V8, bei der vier beziehungsweise acht Teilbreiten komfortabel mit nur einem Tastendruck nacheinander durchgeschaltet werden können.
Die ISOBUS-Ausführung der AXIS.2 Düngerstreuer rüstet Rauch hingegen ab Werk mit der Teilbreitenschaltung VariSpread V8 plus aus. Neben der Möglichkeit die Teilbreiten von außen nach innen und umgekehrt schalten zu können zeichnet sich VariSpread V8 plus durch eine separate Ansteuerung der äußeren Sektionen aus. Dadurch können laut Rauch auch problematische Bereiche in keilförmig zulaufenden Vorgewendeflächen ausgestreut werden. Für mehr Bedienkomfort bei den ISOBUS-Streuern ist im AEF-zertifizierten Rauch CCI-100 ISOBUS-Universalterminal die Fertilizer-App-Streutabelle serienmäßig freigeschaltet. So müssen im Terminal nur noch Dünger und Arbeitsbreite gewählt werden und alle weiteren Einstellwerte werden automatisch in das Einstellmenü übernommen. Das DISCAN-System überprüft zudem vollautomatisch, ob die entsprechend passende Streuscheibe im Einsatz ist und meldet andernfalls Alarm.

Wie eingangs erwähnt, hat Rauch auch das Design der AXIS-Scheibendüngerstreuer überarbeitet – auch mit Blick auf mehr Sicherheit. So sollen eine attraktive LED-Beleuchtung und hochreflektierende Warntafeln für eine optimale Fernerkennung auch bei widrigen Wetterverhältnissen sorgen.
Abschließend sei noch erwähnt, dass die neuen Rauch AXIS.2 Düngerstreuer selbstverständlich alle Anforderungen der Düngeverordnung bezüglich Normal- oder Spätdüngung sowie Rand- oder Grenzstreuen erfüllen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Rauch auf landtechnikmagazin.de:

30 Jahre erfolgreich: Lagerhaus Technik-Center und Rauch verlängern Partnerschaft [4.5.24]

Anfang April feierten das Lagerhaus Technik-Center (LTC), Lagerhaus und der Landtechnikhersteller Rauch Landmaschinenfabrik GmbH das 30-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft und unterzeichneten eine Vertragsverlängerung um weitere fünf Jahre. Rauch, ansässig in [...]

FIMA 2024: Zwei Innovationspreise für Rauch [29.2.24]

Auf der FIMA 2024 (Feria Internacional de Maquinaria Agrícola, 13. bis 17. Februar, Saragossa, Spanien) erhielt die Rauch Landmaschinenfabrik GmbH zusammen mit dem spanischen Partner Kuhn Iberica zwei Neuheiten-Auszeichnungen in der Kategorie „Angetriebene Maschinen [...]

Rauch erhält Ehrenplakette „Großer Preis des Mittelstandes“ [16.12.23]

Auf Bundesebene wurde der Rauch Landmaschinenfabrik GmbH die Ehrenplakette beim „Großen Preis des Mittelstandes“ verliehen. Dieser Preis gilt als eine der bedeutendsten Auszeichnungen für mittelständische Unternehmen und wird als renommiertester Wirtschaftspreis in [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Dolina Fog-Dragon schützt Obstplantagen vor Frost [8.2.19]

Auf der SIVAL 2019 präsentierte das ungarische Unternehmen Dolina Production Ltd. mit dem Fog-Dragon, oder Nebeldrachen, einen vom Traktor gezogenen „Ofen“, der Wärme, Rauch und Wasserdampf in der Plantage verteilt, um die empfindlichen Wein- oder Obstblüten vor [...]

Vogt GmbH zeigt neue Funkraupe MDB LV600 mit 58 PS Leistung [22.5.17]

Mit der neuen MDB LV600 erweitert die Vogt GmbH ihr Produktprogramm professioneller Funkraupen (bisher 23 bis 50 PS) nach oben. Vogt unterstreicht, dass Funkraupen die Arbeits- und Personensicherheit deutlich erhöhen, da sich der Bediener außerhalb des Gefahrenbereiches [...]

Strautmann führt neue Heuladewagen Ambion 440 und 500 ein [6.8.18]

Strautmann löst mit den neuen Ladewagen Ambion 440 und 500 die bisherigen Modelle Vitesse 4201 und 4701 ab. Ausgestattet mit durchgehenden Förderschwingen und bis zu 49 m³ Ladevolumen sind die neuen Ambion echte Spezialisten für die schonende und schlagkräftige Bergung [...]

Neue Ausstattungsoptionen für Claas Traktoren der Baureihe ARION 400 [12.7.16]

Claas bietet für die im Leistungsbereich von 90 bis 140 PS angesiedelten Traktoren der Serie ARION 400 jetzt einige neue Ausstattungsoptionen an. Wichtigste neue Wunschausstattung ist hierbei das 6-fach-Lastschaltgetriebe HEXASHIFT, gefolgt vom Vorgewendemanagement CSM und [...]

Neuer selbstfahrender Kartoffelroder Dewulf Enduro [7.12.20]

Mit dem Enduro präsentiert Dewulf einen neuen 4-reihigen, selbstfahrenden Siebkettenroder auf Rädern mit drei Achsen für die Kartoffelernte, der sich durch Leistungsstärke, Produktschonung, Kapazität und Bedienkomfort auszeichnen soll. Bestellungen werden ab sofort [...]