Anzeige:
 
Anzeige:

Rauch stellt neue AXIS.2 Düngerstreuer vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.12.2015, 7:30

Quelle:
ltm-KE, Bilder: RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH
www.rauch.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rauch die komplett überarbeitete Düngerstreuer-Baureihe AXIS. Bei der Weiterentwicklung der AXIS-Serie zur neuen Baureihe AXIS.2 beschränkte sich Rauch nicht nur auf ein neues Design. Vielmehr bieten die neuen Rauch AXIS 20.2, 30.2 und 50.2 Düngerstreuer mehr Düngernutzlast, neue Modelle mit EMC-Dosierautomatik sowie die VariSpread-Teilbreitenschaltung und so laut Rauch mehr Wirtschaftlichkeit, Streupräzision und Bedienkomfort.

Die Stabilität der AXIS.2 wurde gegenüber den Vorgängern erhöht, so dass die Düngernutzlast bei allen Modellreihen um 200 kg angehoben werden konnte. Laut Rauch verfügt der AXIS 20.2 über 2.300 kg Nutzlast bei 1.000 Liter Behältervolumen, der AXIS 30.2 über maximal 3.200 kg Nutzlast bei 1.400 Liter Behältervolumen und der AXIS 50.2 über maximal 4.200 kg Nutzlast bei 2.200 Liter Behältervolumen.

Neu in der AXIS.2-Serie sind die mechanisch angetriebenen Modelle AXIS 20.2 EMC(+W), so dass Rauch jetzt die komplette AXIS-Baureihe mit EMC-Dosierautomatik (Electronic Massflow Control) anbieten kann. Bei den hydraulisch angetriebenen AXIS H EMC(+W) kommt die komplett neu entwickelte EMC-2-Dosierautomatik zum Einsatz, bei der eine – ursprünglich aus den Antrieben von E-Bikes und Segway-Rollern stammende – berührungslose Hightech-Sensorik vollautomatisch die aktuelle Düngerdurchflussmenge misst und regelt. Dabei wird über die so genannte Magnetostriktion die Veränderung des Magnetfeldes an jeder Wurfscheibe separat gemessen und in entsprechende Drehmomentsignale umgewandelt. Insgesamt soll mit EMC-2 eine noch präzisere und sicherere Düngerdosierung möglich sein und darüber hinaus die Bedienerfreundlichkeit erhöht werden.

Alle Rauch AXIS.2 Düngerstreuer die mit der Dosierelektronik QUANTRON-A ausgestattet sind, verfügen serienmäßig über die Teilbreitenschaltung VariSpread V4 oder V8, bei der vier beziehungsweise acht Teilbreiten komfortabel mit nur einem Tastendruck nacheinander durchgeschaltet werden können.
Die ISOBUS-Ausführung der AXIS.2 Düngerstreuer rüstet Rauch hingegen ab Werk mit der Teilbreitenschaltung VariSpread V8 plus aus. Neben der Möglichkeit die Teilbreiten von außen nach innen und umgekehrt schalten zu können zeichnet sich VariSpread V8 plus durch eine separate Ansteuerung der äußeren Sektionen aus. Dadurch können laut Rauch auch problematische Bereiche in keilförmig zulaufenden Vorgewendeflächen ausgestreut werden. Für mehr Bedienkomfort bei den ISOBUS-Streuern ist im AEF-zertifizierten Rauch CCI-100 ISOBUS-Universalterminal die Fertilizer-App-Streutabelle serienmäßig freigeschaltet. So müssen im Terminal nur noch Dünger und Arbeitsbreite gewählt werden und alle weiteren Einstellwerte werden automatisch in das Einstellmenü übernommen. Das DISCAN-System überprüft zudem vollautomatisch, ob die entsprechend passende Streuscheibe im Einsatz ist und meldet andernfalls Alarm.

Wie eingangs erwähnt, hat Rauch auch das Design der AXIS-Scheibendüngerstreuer überarbeitet – auch mit Blick auf mehr Sicherheit. So sollen eine attraktive LED-Beleuchtung und hochreflektierende Warntafeln für eine optimale Fernerkennung auch bei widrigen Wetterverhältnissen sorgen.
Abschließend sei noch erwähnt, dass die neuen Rauch AXIS.2 Düngerstreuer selbstverständlich alle Anforderungen der Düngeverordnung bezüglich Normal- oder Spätdüngung sowie Rand- oder Grenzstreuen erfüllen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Rauch auf landtechnikmagazin.de:

Rauch Auszubildender unter Jahrgangsbesten 2020 [13.4.21]

Elias Bischoff, der 2016 seine Ausbildung bei der Rauch Landmaschinenfabrik GmbH begann, hat nach Unternehmensangaben als Industriemechaniker in der thermischen Fügetechnik seine IHK Abschlussprüfung mit einer Gesamtpunktzahl von 94 bestanden und zählt mit diesem [...]

Rauch übergibt AERO 32.1 Pneumatikstreuer an Landwirtschaftskammer Niedersachsen [4.3.21]

Modernste digitale Maschinen und Anwendungen für den Ackerbau unter betrieblichen Bedingungen einzusetzen ist Aufgabe der Fachleute im PraxisLabor Digitaler Ackerbau der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK). Für das vom Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium [...]

Rauch erhält vom Stifterverband das Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ [23.1.21]

Der Rauch Landmaschinenfabrik GmbH, einem Familienunternehmen mit fast 100-jähriger Innovationskraft, wurde vom Stifterverband, einem der größten privaten Wissenschaftsförderer in Deutschland das Siegel „Innovativ durch Forschung“ verliehen. Dieses Gütesiegel [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

ROPA präsentiert neuen selbstfahrenden Reinigungslader Maus 5 mit R-Concept [27.11.14]

Zur traditionellen ROPA Hausvorführung, die letzten Sonntag stattfand, zeigte das niederbayrische Unternehmen erstmals den Prototyp der Maus 5. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen ein stärkerer Motor, die neu gestaltete R-Cab-Kabine und die Integration der intuitiven [...]

Der neue Rapid URI E041: Vollelektrischer Einachsgeräteträger [26.4.21]

Rapid präsentiert mit dem URI E041 einen vielseitigen Einachsgeräteträger mit vollelektrischem Antriebskonzept, der nach Herstellerangaben der erste auf dem Markt ist. Der elektrische Antrieb des neuen Einachsgeräteträgers erlaubt die Nutzung in Innenräumen und senkt [...]