Anzeige:
 
Anzeige:

Sulky führt neue Anbau-Düngerstreuer-Baureihe DX ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
15.2.2015, 7:26

Quelle:
ltm-KE, Bild: SULKY-BUREL
www.sulky-burel.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Sulky führt mit der Baureihe DX eine Düngerstreuer-Serie für den Dreipunktanbau ein, die aus den vier Modellen DX20, DX20+, DX30 und DX30+ besteht. Neben Behälterinhalt, Streubreite und Nutzlast unterscheiden sich die vier Typen auch in ihrer Grundausstattung und den verfügbaren Zusatzoptionen.

Gemeinsame Merkmale aller DX-Düngerstreuer sind beispielsweise die vereinfachte Bedienung bei Abdrehprobe und Restmengenentleerung durch einen uneingeschränkten Zugriff auf das Streusystem und ein Express-Entleerset, eine neue, gut lesbare Skala für eine genaue Streumengeneinstellung sowie der Behälterboden aus Edelstahl und das Pendelfinger-Rührwerk. Darüber hinaus verfügen die DX-Düngerstreuer über die Sulky FERTIWAY-Streubreiteneinstellung, bei dem die Streubreite nicht durch Änderung der Streuscheibendrehzahl oder Verstellung der Streuschaufeln, sondern durch Änderung des Aufgabepunktes des Düngers auf die Scheibe durch ein schwenkbares Zuführorgan verstellt wird.

Einstiegsmodell ist der DX20 mit 900 oder 1.500 l Behältervolumen, einer Nutzlast von 1.500 kg und 9 bis 18 m Streubreite. Die Schieberbetätigung erfolgt beim DX20 serienmäßig mechanisch Bowdenzüge oder wahlweise hydraulisch über zwei einfachwirkende Steuergeräte. Zusätzlich verfügt der DX20 über ECOBORD-Grenzstreuschaufeln und einen zentralen Grenzstreuschirm aus Edelstahl für halbe Streubreite. Optional lässt sich der DX20 mit der TRIBORD 2D Grenzeinrichtung ausstatten. Ebenfalls in der Liste der Aufpreis pflichtigen Zusatzausstattungen stehen bei diesem in der Grundausstattung eher einfach gehalten Streuer unter anderem die Beleuchtung, die Warnaufkleber hinten und seitlich sowie die einklappbaren Abstellstützen.

Den Sulky DX20+ Düngerstreuer gibt es mit 900, 1.500 oder 2.100 l Behältervolumen. Er bietet eine Nutzlast von 2.700 kg und eine Streubreite von 12 bis 24 m. Die Schieberbetätigung erfolgt beim DX20+ serienmäßig hydraulisch oder wahlweise elektrisch. Optional ist eine hydraulische Schieberbetätigung in Kombination mit einer elektronischen fahrgeschwindigkeitsabhängigen Regelung über die Sulky Bedienkonsole VISION erhältlich. Das bereits zur Grund- und Sonderausstattung erwähnte gilt auch für den DX20+.

Den DX30 bietet Sulky mit 900, 1.500, 2.100 und 2.700 l Behältervolumen an. Die Nutzlast beziffert Sulky hier ebenfalls mit 2.700 kg. Der DX30 ermöglicht nach Herstellerangaben Streubreiten von 12 bis 28 m bei nahezu allen Düngerarten und bis zu 36 m bei Düngern mit optimalen physikalischen Eigenschaften. Wie beim DX20+ erfolgt die Schieberbetätigung beim DX30 serienmäßig hydraulisch oder wahlweise elektrisch. Optional ist auch hier eine hydraulische Schieberbetätigung in Kombination mit einer elektronischen fahrgeschwindigkeitsabhängigen Regelung über die Sulky Bedienkonsole VISION erhältlich. Darüber hinaus ist für den DX30 das Wiegesystem WPB erhältlich, das zusätzlich um die GPS Spurführung Sulky MATRIX 570 ergänzt werden kann und dann die STOP&GO-Steuerung rechts/links für ein genaues Ausstreuen von Feldkeilen und Grenzen über eine GPS-gesteuerte Schieberbetätigung beinhaltet. Die TRIBORD 2D Grenzstreueinrichtung ist beim DX30 bereits serienmäßig, ebenso wie Warnaufkleber hinten und seitlich, Beleuchtungseinrichtung sowie Abstellkufen, die optional mit Abstellrollen ergänzt werden können. Hier beinhaltet die Serienausstattung auch ein Abdrehprobenset samt Zuführrutsche, Eimer und Einstellschieber, das für die Modelle DX20 und DX20+ nur als Option angeboten wird.

Der neue Sulky DX30+ Düngerstreuer entspricht bezüglich Streubreite und Grundausstattung dem DX30. Unterschiede gibt es jedoch bei den Behältergrößen, die Sulky mit 1.500, 2.150, 2.350 oder 3.000 l angibt sowie bei der Nutzlast, die mit 3.000 kg beziffert wird. Die beiden Tankvolumina von 2.350 und 3.000 l werden über einen Trichterförmigen Aufsatz erzielt, der bei diesen Modellen eine 2,8 m breite Einfüllöffnung ermöglicht (2,4 m bei DX30+ mit 1.500 und 2.150 l Volumen und 2,21 m bei allen übrigen DX Typen).

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Sulky auf landtechnikmagazin.de:

Gezogene Sulky Düngerstreuer XT Econov mit neuem Modell und ISOBUS-Bedienung [31.5.20]

Sulky erweitert die Baureihe der gezogenen Düngerstreuer XT Econov mit dem neuen Modell XT 160 Econov nach oben. Zeitgleich wird bei allen Modellen der Serie die ISOBUS-Bedienung eingeführt. Insgesamt besteht die Baureihe XT Econov jetzt aus den drei Modellen XT 100, [...]

Sulky und Jacto feiern 100 in Brasilien verkaufte Selbstfahrer Uniport 5030 NPK [12.5.19]

2016 schlossen sich Sulky und Jacto zu einer strategischen Partnerschaft zusammen, aus der unter anderem der selbstfahrende Düngerstreuer Uniport 5030 NPK hervorgeht, von dem innerhalb von zwei Jahren 100 Stück in Brasilien verkauft wurden. Ziele des Zusammenschlusses [...]

Sulky kündigt neue pneumatische Anbau-Drillkombinationen Master P30 und Progress P50 an [24.3.19]

Sulky gewährte auf der SIMA 2019 erstmals einen Blick auf die zukünftigen neuen pneumatischen Anbau-Säkombinationen Master P30 und Progress P50. Die beiden grundverschiedenen Baureihen sollen zur Agritechnica 2019 offiziell vorgestellt und in den Markt eingeführt [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer elektrischer Säelement-Antrieb und neue ISOBUS GPS-Reihenabschaltung für Monosem Einzelkornsägeräte [5.11.15]

Wie farmtec Trautmann-Biberger, seit 35 Jahren Vertrieb für Monosem Einzelkornsägeräte und Hackmaschinen, mitteilt, stellt Monosem auf der Agritechnica 2015 für seine Einzelkornsägeräten einen neuen elektrischen Säelement-Antrieb und eine neue [...]

Alles neu: Strautmann präsentiert Profi-Ladewagen Magnon CFS [9.10.19]

Die neue Profi-Rotorladewagen-Baureihe Strautmann Magnon CFS, die aus den drei Modellen 430, 470 und 530 besteht, ersetzt zur Saison 2020/21 das bisherige Ladewagen-Flaggschiff Tera-Vitesse CFS vollständig und wartet mit einer Reihe technischer Finessen auf, wie einer [...]

SILOKING zeigt SelfLine 4.0 Futtermischwagen: Neues Design, neue Volvo-Motoren [2.8.15]

Mit den neuen SelfLine 4.0 selbstfahrenden Vertikal-Futtermischwagen präsentiert Mayer SILOKING in den Reihen Compact 1612 (12 m³ bis 16 m³) und Premium 2215 (15 m³ bis 22 m³) neben weiteren technischen Leckerbissen neue Volvo-Motoren, die die Abgasnorm EU Stufe [...]

Kuhn führt neuen zweibalkigen Zinkengrubber CULTIMER M 300 ein [4.2.18]

Kuhn führt mit dem CULTIMER M 300 einen neuen Zinkengrubber ein, der sich an der bekannten Baureihe CULTIMER L anlehnt. Während der CULTIMER L als dreibalkiger Grubber für Traktoren von 120 bis 420 PS ausgelegt ist, soll sich der neue zweibalkige CULTIMER M 300 dank [...]

Neue Serie 5C von Deutz-Fahr [5.2.14]

Mit der neuen Serie 5C präsentierte Deutz-Fahr auf der Agritechnica 2013 vier Traktoren im Leistungsbereich von 90 bis 120 PS. Die neue Deutz-Fahr Serie 5C mit den Modellen 5090C, 5100C, 5110C und 5120C ist eine „abgespeckte“ Variante der erst zur SIMA 2013 [...]

Selbstfahrende Spritze Horsch Leeb PT 270 wird Leeb PT 280 [28.10.14]

Horsch stattet den Pflanzenschutz-Selbstfahrer Leeb PT 270 zum Modelljahrgang 2015 mit einem neuen Motor aus und ändert die Bezeichnung des Selbstfahrers in Leeb PT 280. Mit dem neuen Motor erhöht sich nach Unternehmensangaben auch die Geschwindigkeit bei Straßenfahrten [...]