Anzeige:
 
Anzeige:

Sulky stellt neue Düngerstreuer X40 und X50 ECONOV vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.3.2014, 7:28

Quelle:
ltm-KE

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2013 präsentierte Sulky die neuen Düngerstreuer X40 und X50 ECONOV, die durch den Einsatz von GPS-Technik, Internet und automatisierten Funktionen die Arbeit erleichtern und eine Präzisionsdüngung selbst auf sehr unregelmäßig geformten Feldern auf der gesamten Fläche ermöglichen sollen.

Die neuen Sulky Düngerstreuer X40 und X50 ECONOV bieten nach Herstellerangaben eine Arbeitsbreite von 44 beziehungsweise 50 m und sind mit dem patentierten Epsilon-Streusystem der Modelle X36 und X40 mit neuen Wurfschaufeln und Streuscheiben ausgerüstet. Sie sind laut Sulky in der Lage Auslaufmengen von 520 kg/min bei hohen Fahrgeschwindigkeiten und Dosiermengen zu bewältigen.

Neben der kontinuierlichen Wiegeeinrichtung für die automatische Kalibrierung der Streumenge verfügen die neuen Sulky Düngerstreuer auch über die bekannte Funktion ECONOV, die eine stufenlose Einstellung der Arbeitsbreite ermöglicht. Durch den Einsatz der GPS-Technologie erlaubt es ECONOV dabei die Arbeitsbreite respektive das Streubild permanent an die Feldkonturen anzupassen. Hierzu passen elektrische Stellzylinder kontinuierlich den Aufgabepunkt des Düngers auf die Streuscheiben an. Neu ist die beim X40 und X50 ebenfalls serienmäßige Grenzstreueinrichtung TRIBORD 3D-i. Das „i“ steht dabei für „intelligent“ und bedeutet, dass der Aufgabepunkt über der Grenzstreuschaufel automatisch an den Düngertyp angepasst wird. Die hierfür erforderlichen Daten zum jeweiligen Dünger werden aus der Sulky Online-Dünger-Datenbank FERTITEST importiert.

Die Arbeit mit den neuen Düngerstreuern X40 und X50 ECONOV beziehungsweise deren Einstellung soll das neue System RTS (Ready to Spread, fertig zum Streuen) erleichtern. Mit RTS kann sich der Anwender via Internet in der FERTITEST Datenbank einloggen und die Einstellparameter für den Düngerstreuer abrufen. Der Service ist auf der Internetseite von Sulky (www.sulky-burel.com) kostenlos verfügbar und kann auf den betriebseigenen Hof-PC geladen werden. Laut Sulky sind in der Datenbank über 500 verschiedene Düngersorten verzeichnet, für nicht registrierte Produkte steht eine erweiterte Suchfunktion zur Verfügung. Die mittels FERTITEST ermittelten Einstellwerte werden dann via SD-Karte oder USB-Stick auf die Bedienkonsole VISION übertragen. Mit nur einem Klick wird dann, so Sulky, der Düngerstreuer zu 100 % automatisch eingestellt (Streumenge, Streubreite und Grenzstreuen).

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Sulky auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Frontreifenpacker für Sulky Fronttank Xeos TF [26.12.21]

Gezogene Sulky Düngerstreuer XT Econov mit neuem Modell und ISOBUS-Bedienung [31.5.20]

Sulky und Jacto feiern 100 in Brasilien verkaufte Selbstfahrer Uniport 5030 NPK [12.5.19]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

RFU präsentiert leichten und schnellen Schwachholzharvester NISULA N5 [24.8.14]

Zetor stellt neue Baureihe Forterra HD vor [21.6.15]

Der neue Rapid URI E041: Vollelektrischer Einachsgeräteträger [26.4.21]