Anzeige:
 
Anzeige:

Vredo ZB3 Gülle-Schlitzgerät jetzt auch mit Teilbreitenschaltung

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.5.2018, 7:26

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Vredo Dodewaard B.V.
www.vredo.nl

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für die ZB3 Gülle-Schlitzverteiler bietet Vredo jetzt eine Teilbreitenschaltung in 90-cm-Schritten als neue Ausstattungsoption an. Eine automatische Steuerung der Teibreitenschaltung via GPS/Sectioncontrol ist möglich. Durch den einfachen Aufbau der Teilbreitenschaltung soll die dauerhafte Funktionssicherheit der Vredo ZB3 Gülle-Scheibeninjektoren gewährleistet sein.

Bei den ZB3 Gülle-Schlitzgeräten handelt es sich um die Vredo Baureihe für den professionellen Einsatz bei Lohnunternehmen sowie größeren landwirtschaftlichen Betrieben an Gülle-Selbstfahrern und großen gezogenen Gülletankwagen. Verfügbr sind die ZB3 Gülle-Scheibeninjektoren mit Arbeitsbreiten von 7,3 bis 12 m Arbeitsbreite. Um eine noch genauere Gülleausbringung ohne Überlappungen zu ermöglichen, hat Vredo jetzt die neue Teilbreitenschaltung mit 90 cm breiten, einzeln ansteuerbaren Sektionen entwickelt. Bereits serienmäßig verfügt der ZB3 Gülle-Schlitzverteiler über einen Tropfstopp, der über Bügel die Schläuche vor den Auslauftüllen hinter den Doppelscheiben verschließt. Diese mechanische Lösung ergänzt Vredo für die Teibreitenschaltung lediglich um kleine Luftbälge, die eine pneumatische Betätigung der Tropfstopp-Einrichtung an den einzelnen Ausläufen ermöglicht, ohne dass der Verteiler hierfür ausgehoben werden muss. Die Anpassung der Ausbringmenge an die durch die Abschaltung von Teilbreiten resultierende neue Arbeitsbreite erfolgt über eine entsprechende Drehzahlreduzierung der Pumpe im Ausbringfahrzeug.

Für die Verwendung der Teilbreitenschaltung mit den hauseigenen Gülle-Selbstfahrern bietet Vredo das GPS-Autopilot System von Trimble mit Geoswitch Teilbreitenschaltung zur automatischen Steuerung der Teilbreiten an. Wird der ZB3 Gülle-Scheibeninjektor an einem Fremdfabrikat oder einem gezogenen Güllefass betrieben, muss der Selbstfahrer oder der Zugschlepper mit einer entsprechenden GPS-Teilbreitenschaltung ausgerüstet sein, um die Ventile am Verteiler automatisch ansteuern zu können.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Vredo auf landtechnikmagazin.de:

Vredo Grünland-Nachsaatmaschinen auch auf Ackerland nutzen mit dem neuen Crop Drill System [13.8.18]

Bereits auf der Agritechnica 2017 zeigte Vredo als Projektstudie das neuen Crop Drill System (CDS) für die Nachsaatmaschinen der Serien Agri Twin und Agri Air. CDS ermöglicht es, die Grünland-Durchsämaschinen auch für die Direktsaat von Ackerbaukulturen zu verwenden. [...]

Neuer Vredo VT4556 Gülle Trac mit mehr Leistung [17.4.18]

Vredo löst mit dem neuen zweiachsigen Gülle Trac VT4556 den bisherigen VT4546 ab. Von seinem Vorgänger unterscheidet sich der neue Vredo Gülle-Selbstfahrer durch den neuen Motor und einige weitere Detailänderungen wie etwa eine optimierte Gewichtsverteilung. Mehr [...]

Vredo führt neuen Gülle-Selbstfahrer VT7028 und neuen Flex-Tank ein [12.2.18]

Vredo präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen VT7028 den Nachfolger des Gülle-Selbstfahrers VT5518 mit stufenlosem CVT-Getriebe. Der laut Vredo komplett neu entwickelte Gülle-Trac ist als VT7028-2 in zweiachsiger und als VT7028-3 in dreiachsiger Ausführung [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere erweitert 6R-Serie mit 6230R und 6250R nach oben [2.12.16]

Die von John Deere in Mannheim vorgestellten neuen Modelle 6230R und 6250R erweitern die 6R Traktoren-Baureihe im Leistungsbereich von 230 und 250 PS auf insgesamt fünf Modelle in der großen Leistungsklasse (6175R, 6195R, 6215R und neu 6230R, 6250R). Obwohl die neuen [...]

Miedema stellt neue ML Hallenfüller vor [13.6.16]

Miedema hat seine ML Hallenfüller in Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Produktschonung überarbeitet und mit einigen neuen Finessen ausgestattet. Die neue Generation von Miedema ML Hallenfüllern (ML steht übrigens für Miedema Loaders) ist mit 16, 19 und 22 m Länge [...]

JCB erneuert Radlader JCB 435S und 457 Agri [14.4.16]

JCB hat seine Flaggschiff-Radlader für landwirtschaftliche Anwendungen JCB 435S und 457 Agri deutlich verbessert und stellt diese mit aktuellen Motoren optimierten Getrieben und komfortablerer CommandPlus-Kabine vor. Die einteilige, kraftunterstützte Motorhaube verfügt [...]