Anzeige:
 
Anzeige:

Zunhammer Funkandockstation TRISTA jetzt neu mit Nährstoffsensor VAN-Control

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.2.2015, 7:26

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Zunhammer GmbH
www.zunhammer.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für alle, die sich bereits jetzt für eine verbindliche Hoftorbilanz professionell rüsten möchten oder sich einfach nur eine genauere Gülle-Nährstoffanalyse, als dies mit einer Probe aus dem Güllelager möglich ist, wünschen, hat Zunhammer jetzt die Funkandockstation TRISTA mit Nährstoffsensor VAN-Control im Programm. Zunhammer macht damit diese kostspielige Technik unabhängig vom eingesetzten Güllewagen(-Fabrikat) nicht nur aber auch gerade im überbetrieblichen Einsatz nutzbar.

Die Zunhammer TRISTA ist eine Andockstation, die sich durch den per Funk vom Schleppersitz aus bedienten Absperrschieber insbesondere für den Einsatz an Hochbehältern eignet. Für Sicherheit sorgt die dreifache Absicherung des Öffnungsvorganges des Schiebers über zwei parallele Funksignale und einen Magnetsensor im Elastiktrichter, der den Schieber erst freigibt, sobald sich ein Saugarm im Trichter befindet. So werden eine Fehlbedienung und ein unbeabsichtigtes Leerlaufen des Güllebehälters zuverlässig verhindert – wichtig gerade bei Hochsilos.

Das Zunhammer VAN-Control-System gibt es bereits seit einigen Jahren (mehr zum Aufbau und zur Funktionsweise lesen Sie im Artikel „Mit Zunhammer VAN-Control Gülleinhaltsstoffe kontinuierlich im Tankwagen messen“). Bislang bot Zunhammer diese Technik jedoch nur für seine eigenen Gülletankwagen und -selbstfahrer an. Wirtschaftlicher nutzbar wird VAN-Control jetzt durch die Integration in die TRISTA Andockstation, denn so kann diese Technik zur Online-Ermittlung der Gülle-Nährstoffgehalte (N, P, K) für jede Tankwagenfüllung mit mehreren Gülletankwagen auch unterschiedlicher Fabrikate genutzt werden. Voraussetzung ist natürlich ein entsprechender Ansaugarm am Güllefass, um an der TRISTA andocken zu können.

Neben der lückenlosen Dokumentation der vom Hof verbrachten Nährstoffmengen, können die gewonnenen Daten natürlich auch für die Regelung oder die Kalkulation der optimalen Ausbringmenge verwendet werden. Sofern die Ausbringfahrzeuge mit einer entsprechenden Mengenregelung ausgerüstet sind, können die Daten hierzu vom Bildschirm an der TRISTA abgelesen und direkt in der Regelelektronik eingegeben werden. Bei entsprechender ISOBUS-Ausrüstung des Ausbringfahrzeuges ist die Datenübertragung laut Zunhammer auch automatisiert per Funk möglich.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit der TRISTA mit VAN-Control sieht Zunhammer übrigens bei der Abrechnung von Gemeinschafts-Biogasanlagen. Hier können dann neben den abgegeben Nährstoffen, wenn die Andockstation bei der Zulieferstelle stationiert ist, auch die angelieferten Nährstoffmengen genau dokumentiert und abgerechnet werden.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Zunhammer auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Zunhammer Zuni-Swan Schwanenhals-Gülle-Auflieger für Claas Xerion – die Alternative zum Selbstfahrer [3.1.18]

Zunhammer präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen Zuni-Swan erstmals einen einachsigen Schwanenhals-Gülle-Auflieger für den Claas Xerion (VC). Die neue flexible Lösung für eine leistungsfähige Gülleausbringung ist mit 16.500 oder 18.500 l Tankvolumen [...]

Gülle-Nährstoffe und -Mengen bequem dokumentieren mit der neuen Zunhammer Dokustar [29.9.17]

Zunhammer findet immer wieder neue sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für den hauseigenen Gülle-Nährstoffsensor VAN-Control 2.0. Diesmal kombinieren die ideenreichen Gülletechniker aus dem Chiemgau VAN-Control mit einem Durchflusssensor – fertig ist die mobile [...]

Zunhammer Zubringer-Fass Ultra Light Tankwagen jetzt auch als Dreiachser ULT-24 [8.1.17]

Dass bei der Ausbringung von Gülle oder Gärresten im absätzigen Verfahren vor allem Transportkapazität gefragt ist, weiß auch Zunhammer und stellt dem 2015 vorgestellten, 15 m³ fassenden Ultra Light Tankwagen ULT-18 jetzt den neuen dreiachsigen ULT-24 mit 21 m³ [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Reform führt neuen Aufbauladewagen PrimAlpin ein [10.5.17]

Reform führt mit dem PrimAlpin einen Ladewagen für die Muli Transporter mit langem Radstand der oberen Leistungsklasse ein. Mit einem Ladevolumen laut Hersteller von 24 m³ respektive 13,9 m³ nach DIN, richtet sich der neue PrimAlpin Aufbauladewagen insbesondere an [...]

Kongskilde führt neues selbstreinigendes Collector-III-Band für JF-Mähwerke ein [30.10.15]

Mit dem neuen Collector III stellt Kongskilde auf der Agritechnica 2015 ein völlig neues Band zur Schwadzusammenlegung für die JF Tripple-Mähwerkskombination GXT 13005 Collector vor. Neben einer verbesserten Schnittgutförderung zeichnet sich das Collector-III-Band [...]

Deutz-Fahr präsentiert neue 4-Zylinder-Modelle der Serie 6 und neue Warrior Sondermodelle [12.11.17]

Mit großer Geheimniskrämerei bereitete Deutz-Fahr seinen Messeauftritt vor – heute wurden die Neuheiten enthüllt. Gezeigt werden die Modelle 6120, 6130 und 6140 PS/TTV, die neuen Sondermodelle 7250 und 9340 TTV WARRIOR, der neue Mähdrescher C9306 TS sowie eine neue [...]

Manitou präsentiert neuen Teleskoplader hoher Kapazität MLT 960 [27.6.14]

Der neue Manitou MLT 960 aus der landwirtschaftlichen Produktpalette zeichnet sich durch eine Hubhöhe von 9 m bei 4 Tonnen Kapazität aus und wurde nach Unternehmensangaben für große Betriebe und Genossenschaften konzipiert. Ausgestattet mit einem John Deere Stage [...]

John Deere stellt neues Einzelkorn-Sägerät 1725NT mit elektrischem Antrieb vor [26.8.15]

Mit dem neuen 1725NT stellt John Deere ein gezogenes, achtreihiges, elektrisch angetriebenes Einzelkorn-Sägerät vor, das laut John Deere dank neuartiger Säaggregate eine hohe Aussaat-Genauigkeit auch bei Arbeitsgeschwindigkeiten jenseits der 16 km/h bieten soll. [...]