Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Wiege-Düngerstreuer Primo EW ISOBUS von Gaspardo

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.12.2019, 7:27

Quelle:
Maschio Deutschland GmbH
www.maschio.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2019 zeigte Maschio Gaspardo den neuen ISOBUS-Düngerstreuer Primo EW. Die Software für den neuen Wiegestreuer wurde nach Unternehmensangaben eigens im Hause Maschio entwickelt und bietet alle Vorteile eines ISOBUS-Gerätes. So können die Einstellungen bequem vom Schleppersitz gesteuert werden. Ebenso wird der Streuer nach Herstellerangaben Section-Control- und Variable-Rate-Control-fähig sein.

Das Herzstück der Maschine ist das Verteilersystem, das laut Maschio Gaspardo aus einem schonenden Rührwerk besteht, dass den Dünger zum Auslauf befördert, ohne das Produkt zu zermahlen, sowie dem Dosiersystem mit zwei separaten Schiebern. Der obere Schieber regelt die auszubringende Menge und der untere Schieber, auch Hauptschieber genannt, öffnet und schließt den Trichter. Durch das Zwei-Schieber-System können die Linearmotoren unterschiedlich geregelt werden. So soll eine feinere Dosierung der Düngermenge und eine schnelle Reaktion für den Hauptschieber möglich sein.

Der Primo EW ist serienmäßig mit einem Wiegesystem ausgestattet, so dass in Echtzeit die aktuelle Füllmenge im Behälter kontrolliert werden kann. Ebenso ist es möglich, über die elektronische Verstellung auf die Ausbringmenge einzugreifen und immer die exakte Menge zu dosieren.

In der Wiegestreuer-Baureihe Primo EW stehen die vier Modelle Primo EW 1330, 2000, 2600 und 3200 mit Tankvolumina laut Hersteller von 1.350, 1.970, 2.590 und 3.210 l zur Auswahl. Die maximale Zuladung beträgt bei allen Modellen laut Maschio Gaspardo 3.200 kg und es sind Streubreiten von 12 bis 36 m möglich.

Ebenfalls neu ist die Maschio Gaspardo Dünger App. Hier können individuelle Düngereinstellungen aufgerufen, geändert und abgespeichert werden.

Veröffentlicht von:

Mehr über Maschio auf landtechnikmagazin.de:

Maschio Gaspardo präsentiert neue Kurzscheibenegge VELOCE 700 [16.12.19]

Mit der neuen VELOCE 700 erweitert Maschio Gaspardo die Baureihe der Kurzscheibeneggen nach oben und stellt den Modellen VELOCE 500 und 600 eine Variante mit 7 m Arbeitsbreite zur Seite. Maschio Gaspardo empfiehlt die neue VELOCE 700 für Großtraktoren im Leistungsbereich [...]

Maschio Gaspardo stellt neue klappbare Tiefenlockerer für Großtraktoren ARTIGLIO KLAPPBAR vor [25.11.19]

Nomen est omen: Mit den neuen Tiefenlockerern ARTIGLIO KLAPPBAR präsentiert Maschio Gaspardo zu Agritechnica 2019 neue klappbare Modelle in der Baureihe ARTIGLIO. Die massive Rahmenstruktur ermöglicht laut Maschio Gaspardo den Einsatz an leistungsstarken Rad- oder [...]

Maschio mit neuer Bodenfräse G [22.5.18]

Die neue Maschio Bodenfräse G, die in Arbeitsbreiten von 2,75 bis 4,20 m vorgestellt wird, zeichnet sich durch viel Durchgang auch bei maximaler Arbeitstiefe, speziell entwickelte Lager und ein patentiertes Messer-Schnellwechselsystem aus. Die neue Baureihe der Maschio [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas präsentiert neue Quaderballenpressen QUADRANT EVOLUTION [5.9.21]

Claas hat die Quaderballenpressen QUADRANT 4200, 5200 und 5300 mit der neuen HD Pickup ausgerüstet, einer umfassenden Optimierung unterzogen und die Modelle durch den Beinamen EVOLUTION ergänzt. Die neue HD Pickup der Claas QUADRANT EVOLUTION arbeitet mit zwei [...]

Rauch stellt neue AXIS.2 Düngerstreuer vor [2.12.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rauch die komplett überarbeitete Düngerstreuer-Baureihe AXIS. Bei der Weiterentwicklung der AXIS-Serie zur neuen Baureihe AXIS.2 beschränkte sich Rauch nicht nur auf ein neues Design. Vielmehr bieten die neuen Rauch AXIS 20.2, 30.2 [...]

Krone stellt Agritechnica Neuheiten 2023 vor [3.9.23]

Zur Agritechnica 2023 kündigt Krone Neues bei Mähwerken, Schwadern, Ladewagen, Ernte-Logistik sowie in den Bereichen Bedienung und Elektronik an. Gemeinsam mit den Agritechnica Neuheiten 2023 veröffentlichte das Unternehmen zudem den Geschäftsbericht 2021/2022 mit [...]