Anzeige:
 
Anzeige:

Fliegl mit neuem Gülle-Schleppschuhverteiler Skate

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.10.2016, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Fliegl Agrartechnik GmbH
www.fliegl.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem Skate führt Fliegl einen neuen Schleppschuhverteiler für die bodennahe und streifenförmige Gülleausbringung auf Acker- und Grünland ein. Der neue Skate Schleppschuhverteiler wird von Fliegl als Skate 90 mit 9 m, Skate 120 mit 12 m und Skate 150 mit 15 m Arbeitsbreite angeboten.

Kernstück des neuen Skate ist der bekannte Fliegl Schneckenverteiler. Von diesem gelangt die Gülle über verhältnismäßig kurze Schläuche zu den im Abstand von 250 mm (Herstellerangabe) an Blattfedern montierten Schleppschuhen. Die Federn bestehen laut Fliegl aus speziellem Federstahl und sollen so eine optimale Bodenanpassung ermöglichen. Die Schleppschuhe sind auswechselbar und verfügen nach Herstellerangaben über eine Kufe aus verschleißfestem HB 450 Stahl. Der neue Fliegl Schleppschuhverteiler Skate besitzt keine Stützräder, sondern wird beim Einsatz von den Schleppschuhen getragen, so dass laut Fliegl je Schleppschuh ein Schardruck von 6 bis 8 kg möglich ist. Um ein Nachlaufen von Gülle am Vorgewende zu verhindern, gibt es beim Skate einen Tropfstopp, der durch komplettes Hochschwenken des Verteilers ohne das Knicken von Schläuchen realisiert wurde. Als Wunschausstattung bietet Fliegl eine mechanische oder hydraulische Teilbreitenschaltung ebenso wie eine mechanische Einzelschlauchabschaltung an.

Der Anbau des Fliegl Skate an das Güllefass kann wahlweise über 3- oder 4-Punkt-Hubwerke oder auch direkt erfolgen, so dass auch ältere Gülletankwagen – sofern für die zusätzliche Last ausgelegt – mit dieser Technik ausgerüstet werden können. Fliegl legt Wert auf die Feststellung, dass durch die spezielle Rahmen- und Verteilerkonstruktion beim Skate eine stabile Bauweise bei trotzdem geringem Eigengewicht realisiert werden konnte. Letzteres beziffert Fliegl mit 1.050 kg beim Skate 90, 1.250 kg beim Skate 120 und 1.480 kg beim Skate 150. Serienmäßig verfügt Fliegls neuer Schleppschuhverteiler über einen automatischen Hangausgleich mit einem Pendelweg nach Herstellerangaben von ± 7°. Um eine möglichst kompakte Transportstellung zu ermöglichen, hat Fliegl die Drehgelenke am Gestänge schräg gestellt. Dadurch klappt das Gestänge im oberen Bereich – quasi der Fasskontur folgend – näher an das Fass als unten. Die Transportbreite wird von Fliegl unabhängig vom Modell mit 2.600 mm unten und 2.300 mm oben angegeben.

Serienmäßig stattet Fliegl den Skate Schleppschuhverteiler mit der Komfortsteuerung EASY aus, die eine Klappautomatik, eine Ausbringautomatik und eine Vorgewendeautomatik beinhaltet, die über hydraulische Folgesteuerungen umgesetzt sind und auf Tastendruck an einem kleinen Bedienpult in der Schlepperkabine ausgelöst werden. Dank der Folgesteuerung ist für die Bedienung des Skate über die Komfortsteuerung EASY am Schlepper lediglich ein doppeltwirkender Hydraulikanschluss notwendig. Ein Load-Sensing-Anschluss wird hingegen erforderlich, wenn die optional erhältliche ISOBUS-Bedienung (Fliegl Slurry Tanker) bestellt wird.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Fliegl auf landtechnikmagazin.de:

Fliegl Agraranhänger mit dem neuen Online-Konfigurator bequem von zuhause aus konfigurieren [20.5.21]

Fliegl Agrartechnik bietet eine umfangreiche Produktpalette an, die die Bereiche Gülle-, Transport- und Streutechnik sowie Erntelogistik abdeckt. Mit dem neuen Online-Konfigurator bietet das Unternehmen jetzt die Möglichkeit, das Wunschprodukt bequem von zuhause aus zu [...]

Fliegl stellt neuen dreiachsigen Muldenkipper TransFarmer vor [28.4.21]

Mit dem neuen TransFarmer erweitert Fliegl die Greenlight-Serie um einen Dreiachser mit Leichtbau-Stahlchassis und Kastenmulde, an dessen Konzeption Horsch beteiligt war. Fliegl gibt an, dass ein Dutzend TransFarmer 2017 eine Pilotphase in der norddeutschen Agrarlogistik [...]

Fliegl steigt mit Gülle-Hackgerät Dexter in Hacktechnik ein [28.9.20]

Fliegl stellt mit dem neuen Gülle-Hackgerät Dexter eine interessante Maschine vor, die mechanische Unkrautregulierung und Gülleausbringung beziehungsweise -einarbeitung in Reihenkulturen wie Mais kombiniert. Die mechanische Beikrautregulierung liegt in jüngster Zeit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Demopark Goldmedaille für Wiesensamen-Erntemaschine eBeetle 1.1 [8.5.17]

Mit dem eBeetle 1.1 zeigt Rapid ein Gerät, um Wiesensamen aus artenreichen Spenderwiesen zu ernten, und damit regionales Saatgut für anspruchsvolle Begrünungen zu gewinnen. Der eBeetle ist eine Entwicklung der Ö+L GmbH/HoloSem-Saatgut, die auch für den Vertrieb der [...]

Same überarbeitet Explorer LD und MD Traktoren [27.5.19]

Same hat die Traktoren der Baureihe Explorer in den Ausführungen LD und MD einer Überarbeitung unterzogen. Die zusätzliche Bezeichnung „MY19“ (Model Year 2019) bei diesen Schleppern dient zur Unterscheidung von den Vorgängermodellen. Als MY19 stehen in der Version [...]

Neuer Schuitemaker Pumptankwagen Robusta 155 WK [18.4.16]

Mit dem neuen Robusta 155 WK zeigt Schuitemaker einen Pumptankwagen, der speziell für die Anforderungen des deutschen Marktes entwickelt wurde. Wie alle Robusta Gülletankwagen ist auch der neue 155 WK sowohl in einer reinen Dünge-Ausführung, in einer reinen [...]

Kubota Kompakttraktoren-Baureihen L1 und L2 jetzt mit Stufe-V-Motoren [25.4.21]

Kubota rüstet die Kompakttraktoren der Baureihen L1 und L2 ab sofort mit Motoren aus, die die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V erfüllen. Zudem wurde im Zuge des Updates auch das Design aktualisiert. In der neuen Serie L1 stehen die Modelle L1-452, L1-522 und L1-552 [...]

Kompaktes Paket: Claas zeigt neues ORBIS 900 Maisgebiss für Feldhäcksler JAGUAR [24.9.20]

Der verbesserte Maisvorsatz Claas ORBIS 900 für die JAGUAR Feldhäcksler will unter anderem durch zwei neue technische Finessen überzeugen: Eine Transportklappung auf 3 m und einen vollintegrierten Transportschutz, der per Knopfdruck aktiviert wird. Die neue Generation [...]

Neuer selbstfahrender Kartoffelroder Dewulf Enduro [7.12.20]

Mit dem Enduro präsentiert Dewulf einen neuen 4-reihigen, selbstfahrenden Siebkettenroder auf Rädern mit drei Achsen für die Kartoffelernte, der sich durch Leistungsstärke, Produktschonung, Kapazität und Bedienkomfort auszeichnen soll. Bestellungen werden ab sofort [...]