Anzeige:
 
Anzeige:

Mehr Leistung: Kotte führt Power-Boost-Technik 2.0 ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.8.2023, 7:26

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Kotte Landtechnik GmbH & Co. KG
www.kotte-landtechnik.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Kotte hat die bekannte Power-Boost-Technik überarbeitet und stellt jetzt die Version 2.0 vor, die sich durch neue Ausstattungsmerkmale und insbesondere eine höhere Leistung auszeichnen soll. Bei der Kotte Power-Boost-Technik für die garant Gülletankwagen handelt es sich um eine Kombination aus Kreiselpumpen- und Vakuum-Technik, die hohe Befüll- und Ausbringleistungen mit geringem Verschleiß verbinden soll.

Die Power-Boost-Technik 2.0 verfügt laut Kotte über einen strömungsoptimierten Rohrleitungsverlauf im Leitungsquerschnitt NW200, die Zuleitung in der Dimension NW250 ausgeführt. Zudem gibt es eine leistungsstärkere, mechanisch angetriebene Kreiselpumpe, für die der Hersteller beim Ansaugen und Ausbringen eine Förderleistung von bis zu 11.000 l/min nennt. Damit soll das Update gerade bei der Verwendung von Applikationstechnik mit großen Arbeitsbreiten Vorteile bieten. Um die Kreiselpumpe vor Beschädigungen durch Fremdkörper zu schützen, gibt es serienmäßig einen Steinfang in NW250 mit einem Schieber in NW200 vor der Pumpe. Die Entleerung des Steinfangs ist über einen Schieber manuell oder hydraulisch möglich. Mehr Leistung verspricht Kotte auch beim Kompressor. Hier setzt der Hersteller jetzt auf einen hydraulisch angetriebenen Jurop Vakuum-Kompressor vom Typ PNR 155, der eine Luftleistung von 15.500 l/min bieten soll.

Als weiteres Merkmal der Power-Boost-Technik 2.0 nennt Kotte eine Spülleitung hinten im Behälter, über die mit Hilfe der Kreiselpumpe effizient Ablagerungen im Tank verhindert werden können. Zudem gibt es optional vorne im Behälterboden einen Schieber, der es ermöglicht, den Ansaugweg zu verkürzen – eine Ausstattung die Kotte insbesondere dann empfiehlt, wenn über einen Saugschlauch angesaugt wird.

Für eine genaue Gülle-Ausbringung nach Menge und/oder Nährstoffen kann die Power-Boost-Technik 2.0 mit einer aktiven Regelung der Durchflussmenge und dem NutrientContentLab (NCL)-System (NIR Sensor) ausgerüstet werden. In Kombination mit der Kotte ISOBUS-Steuerung GO CONTROL sind dann auch Smart-Farming-Anwendungen wie teilflächenspezifische Ausbringung oder SectionControl möglich.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Kotte auf landtechnikmagazin.de:

Kotte stellt neue Vakuumtechnik TopFlow vor [8.10.23]

Mit der neuen TopFlow Ausstattung für Vakuum-Güllewagen will Kotte die bewährte Vakuumtechnik an die gestiegenen Anforderungen bei der Gülleausbringung anpassen und auf ein neues Leistungsniveau bringen. Kennzeichnendes Merkmal der TopFlow Vakuumtechnik ist die neue [...]

Erweiterung der Geschäftsführung bei Kotte Landtechnik [28.9.23]

Zum 1.10.2023 wird nach Unternehmensangaben die Geschäftsführung der Kotte Landtechnik GmbH & Co. KG erweitert. Neben dem bisherigen Geschäftsführer und alleinigen (Familien-)Gesellschafter Dr. Stefan Kotte tritt Dr. Hendrik Schuchardt als weiterer Geschäftsführer und [...]

Nährstoffbasiert Gülle-Ausbringen mit John Deere HarvestLab 3000 und garant Kotte GoControl ISO [15.4.23]

Wie Kotte Landtechnik mitteilt, kann die garant Gülletechnik ab sofort mit dem John Deere NIR-Sensor vom Typ HarvestLab 3000 in Kombination mit der Kotte ISOBUS Steuerung GoControl ISO ausgestattet werden. Mit dem John Deere NIR-Sensor ist es möglich, dass die in der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Valtra führt neues Lastschaltgetriebe HiTech 4 für A-Serie-Traktoren A104 und A114 ein [1.4.19]

Für alle, denen die bisherige Getriebeausstattung der A-Serie Traktoren zu spartanisch erscheint, führt Valtra bei den Modellen A104 und A114 das 4-fach-Lastschaltgetriebe HiTech 4 als neue Ausstattungsoption ein. Darüber hinaus gibt es bei den A-Serie HiTech-4-Modellen [...]

Zetor führt neue Traktoren Major 60 und Major 80 mit Deutz-Motor ein [30.6.15]

Wie Ende vergangenen Jahres bekannt gegeben, verbaut Zetor neben den selbst produzierten Motoren nun auch solche der Deutz AG. Die nun vorgestellten Modelle Major 60 und 80 sind die ersten, bei denen diese strategische Entscheidung in die Tat umgesetzt wurde. Sowohl im [...]

Schuitemaker zeigt neuen Futterverteilwagen Feedo TMR 170-32 [11.11.17]

Der neue gezogene Futterdosierwagenwagen Feedo TMR 170-32 von Schuitemaker richtet sich an Milchviehbetriebe mit einem stationären Futtermischsystem, die Wert auf hohe Dosierleistungen legen. Schuitemaker kündigt an, den Feedo TMR 170-32 ab 2018 auch als LKW-Aufbau [...]