Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Vredo VT5518 System Trac mit stufenlosem Vredo-Getriebe VVT600

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.11.2013, 18:15

Quelle:
Vredo Dodewaard B.V.
www.vredo.com

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2013 stellte die niederländische Firma Vredo den neuen Vredo Trac VT5518-3 vor. Diese völlig neue 3-Achsen-Maschine mit 32 m³ GFK(Polyester)-Tank ist eine Weiterentwicklung des VT5518 mit 2-Achsen. Die wichtigste Neuerung ist allerdings das verbaute VVT600 CVT Getriebe, eine Eigenentwicklung.

Der neue VT5518-3 System Trac hat 3 angetriebene und gelenkte Achsen, die über Parallelarme angebaut sind. Die Vorderachse ist hydraulisch gefedert, die Hinterachsen verfügen über ein einzigartiges Pendelsystem. Angetrieben wird der VT5518-3 vom Deutz TCD 16.0 V08, der nach Firmenangaben 400/544 kW/PS bei 1800 U/min leistet und der Abgasnorm 3B/Tier 4i entspricht. Das Drehmoment beziffert Vredo mit 2650 Nm bei 1300-1500 U/min. Der VT5518 ist mit einer pneumatisch gefederten Claas-Fahrerkabine und einer Standardbereifung von 1050/50R32 (1050 mm breit und 1860 mm Durchmesser) oder 900/60R42 (900 mm breit und 2150 mm Durchmesser) ausgestattet. Bei beiden Bereifungen beträgt die Gesamt-Außenbreite nach Herstellerangaben 3,00 m.

Ausgestattet mit einem Schnell-Wechsel-System von Tank und Pumpen-Filtereinheit, ist der Vredo VT5518 leicht mit mehreren Aufbauten auszurüsten, wie zum Beispiel Festmist-Streuer, Zuckerrüben-Bunker oder Silageaufbau. Die Standard Ausstattung mit Gülleaufbau besteht aus einer 12.000 Liter Güllepumpe mit Schneidfilter und Saugrüssel als Einheit an der Vorderseite der Maschine, und gewährt damit einen uneingeschränkten Blick auf den Standard-10-Zoll Saugrüssel.
Der VT5518 ist mit einer CAN-Bus Steuerung für das Fahrzeug- und Aufbausystem ausgerüstet. Alle Funktionen sind frei programmierbar und auf dem Kverneland IsoMatch Tellus 12,1-Zoll-Touch-Screen-Monitor abzulesen. Serienmäßig ist der VT5518 mit einem Telematik-System ausgestattet.

Den neuen Vredo VT5518 gibt es auch als 2-Achser mit einem 21m³-GFK-Fass, rundum hydraulischer Federung, dem gleichen 16 Liter 550 PS Deutz-V8-Motor, Claas-Fahrerkabine und dem Vredo VVT600-Getriebe. In den letzten 2 Jahren ist der 2-Achser nach Unternehmensangaben ausgiebig getestet worden, Anfang 2014 geht auch der 3-Achser ins Feld und Mitte des Jahres wird eine Null-Serie von 5 Fahrzeuge gebaut.

Das im eigenen Haus entwickeltes high-Power-CVT-Getriebe VVT600 ist ein hydraulisch-mechanisch stufenloses Getriebe mit einer kontinuierlich variablen Ausgangsdrehzahl für Vorder- und Hinterachse. Das Getriebe hat auch eine mechanisch schaltbare Zapfwelle, die für die volle Motorleistung geeignet ist. Auf dem Gehäuse sind 3 Montageplätze für große hydraulische Antriebspumpen, die die volle Motorleistung übertragen können. Darüber hinaus hat das Getriebe ein sperrbares Längsdifferential. Das zulässige Eingangsdrehmoment beträgt nach Herstellerangaben 2650 Nm, die maximale Eingangsleistung 405/550 kW/PS und das maximale Abtriebsdrehmoment 13.500 Nm. Der Geschwindigkeitsbereich in der neuen Vredo-Trac-Generation ist 0-50 km/h bei Maximal 1300 U/min mit einer maximalen Zugkraft von 250 kN.
Das Getriebe hat 2 Gruppen, Landgang und Straßengang, welche unter voller Last schaltbar sind.

Das VVT600-Getriebe besteht aus zwei völlig getrennten Hauptteilen, einem mechanischen- und hydraulischen, wobei die Standard Hydraulikpumpe und zwei Motoren außen am Getriebekasten montiert sind. Die ganze Steuerung des Getriebes erledigt der Plus+1 Controller von Sauer-Danfoss. Die Software dafür wurde von Vredo entwickelt und geschrieben.

Vredo wird dieses Getriebe nach eigenen Angaben auch an andere interessierte Fahrzeug-Hersteller liefern.

Mehr über Vredo auf landtechnikmagazin.de:

24-m-Schleppschuh- und Schleppschlauchgestänge als neue Optionen für Vredo VT4556 Gülle Trac [17.2.20]

Vredo bietet als neue Option für den zweiachsigen Gülle Trac VT4556 dessen Ausrüstung mit einem Schleppschuh- oder Schleppschlauchgestänge mit 24 m Arbeitsbreite an. Auch mit diesen breiten Verteilern bleibt die Maschine laut Vredo kompakt und es ist eine [...]

Vredo Grünland-Nachsaatmaschinen auch auf Ackerland nutzen mit dem neuen Crop Drill System [13.8.18]

Bereits auf der Agritechnica 2017 zeigte Vredo als Projektstudie das neuen Crop Drill System (CDS) für die Nachsaatmaschinen der Serien Agri Twin und Agri Air. CDS ermöglicht es, die Grünland-Durchsämaschinen auch für die Direktsaat von Ackerbaukulturen zu verwenden. [...]

Vredo ZB3 Gülle-Schlitzgerät jetzt auch mit Teilbreitenschaltung [21.5.18]

Für die ZB3 Gülle-Schlitzverteiler bietet Vredo jetzt eine Teilbreitenschaltung in 90-cm-Schritten als neue Ausstattungsoption an. Eine automatische Steuerung der Teibreitenschaltung via GPS/Sectioncontrol ist möglich. Durch den einfachen Aufbau der Teilbreitenschaltung [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland präsentiert neue T8 GENESIS Traktoren mit Stufe-V-Motoren und digitalen Lösungen [23.10.19]

Die fünf neuen New Holland T8 GENESIS Traktoren T8.320, T8.350, T8.380, T8.410 und T8.435 wurden mit umweltfreundlicheren Motoren ausgestattet, das Modell T8.435 ist nun auch mit dem Ultra Command Volllastschaltgetriebe erhältlich, die Bedienung wird durch die neue [...]

Zunhammer Funkandockstation TRISTA jetzt neu mit Nährstoffsensor VAN-Control [9.2.15]

Für alle, die sich bereits jetzt für eine verbindliche Hoftorbilanz professionell rüsten möchten oder sich einfach nur eine genauere Gülle-Nährstoffanalyse, als dies mit einer Probe aus dem Güllelager möglich ist, wünschen, hat Zunhammer jetzt die Funkandockstation [...]

Mehr Gülle transportieren mit dem neuen Zunhammer Ultra-Light Tankwagen ULT-18 [20.11.15]

Zunhammer wird nicht müde, wenn es darum geht, noch mehr Gewicht am Gülletankwagen einzusparen. Diesmal haben sich die Oberbayern des Themas effizienter Gülle-Transport angenommen und mit dem neuen Ultra-Light Tankwagen ULT-18 einen gewichtsoptimierten [...]