Anzeige:
 
Anzeige:

Aktuelle Neuheiten in der Grimme-Kartoffeltechnik

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.4.2014, 7:25

Quelle:
Grimme Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG
www.grimme.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Grimme präsentierte auf der Agritechnica 2013 mit einer lastabhängigen Drehzahlregelung für Trenngeräte bei Kartoffelrodern, einer Hochleistungsvariante des CS-Bodenseparierers sowie der einer neuen Kombination aus Schüttbunker und Lagehausfüller drei weitere Neuheiten im Bereich der Kartoffeltechnik.

Bei den 2-reihigen Bunkerrodern SE 150-60 und SE 260 bietet Grimme optional eine lastenabhängige vollautomatische Drehzahlregelung des 1. und 2. Trenngerätes sowie des Verlesebandes an. Gegenüber der bestehenden Steuerung pendelt die Drehzahl nach Herstellerangaben nicht mehr zwischen zwei Grenzwerten sondern wird stufenlos an die Rodebedingungen automatisch angepasst. Das erhöht laut Grimme die Flächenleistung sowie die Erntegutschonung und minimiert die Verstopfungsgefahr. Des Weiteren soll der Fahrer durch diese Automatik von aufwendigen manuellen Regelungsaufgaben befreit werden.

Für sehr stein- und klutenreiche Böden ist der bekannte Bodenseparierer der CS-Serie um eine Hochleistungsvariante ergänzt worden. Die Siebfläche des – um 500 mm verlängerten – zweiten Bandes ist nach Herstellerangaben um 1 m² auf bis zu 7,2 m² Gesamtfläche vergrößert und die Klutenmatte entsprechend angepasst worden. Für sehr schwere Böden kann die Achse laut Grimme zusätzlich um 500 mm statt 260 mm verstellt werden, so dass der Anstiegswinkel und somit die Siebleistung der Bänder erhöht wird. Mit dieser optionalen Variante des CS-Bodenseparierers soll eine Leistungssteigerung von bis zu 15 % möglich sein.

Für Anwender, die hohe Tonnageleistungen bei gleichzeitig schonendster Behandlung der Kartoffeln benötigen, ist laut Grimme die neue Kombination aus dem bis zu 25 m³ fassenden Schüttbunker RH 28-70 mit 2,8 m breitem Bunkerboden sowie Enterdungseinheit und dem 25 m langen Lagerhausfüller SL 1125 mit 1.100 mm breitem Fördergurt entwickelt worden. Um die hohe Erntegutschonung durchgängig zu gewährleisten, sind laut Grimme an allen Übergabestellen sehr niedrige Fallstufen realisiert worden. Bei der Übergabe vom Schüttbunker auf den nachfolgenden Lagerhausfüller kommt das Quantum-Annahmeband zum Einsatz, das eine deutlich schonendere Produktübergabe im Aufgabebereich gewährleisten soll – unabhängig vom Schwenk- und Förderwinkel. Somit sind, so Grimme, reduzierte Rollbewegungen und minimale Fallstufen ideale Voraussetzung für höchste Qualität.

Veröffentlicht von:

Mehr über Grimme auf landtechnikmagazin.de:

Grimme stellt neuen Kartoffelroder EVO 260 vor [27.11.23]

Der neue, zweireihige Grimme EVO 260 Kartoffelroder folgt auf den SE 260 und zeichnet sich durch einen rein mechanischen oder vollhydraulischen Antrieb aller Siebbänder und Trenngeräte aus. Mit seinen 2 Trenngeräten und dem geräumigen Verlesetisch eignet er sich laut [...]

Grimme stellt neue Größen- und Ertragserfassung CropAnalyser für die Kartoffelernte vor [11.10.23]

Der auf dem Laserlichtschnittverfahren basierende neue Grimme CropAnalyser soll während des Rodeprozesses Beimengen sowie das Größenspektrum der Kartoffeln und den daraus resultierenden Kartoffelertrag sorten- und teilflächenspezifisch erfassen. Zur Umsetzung des [...]

Grimme mit neuem zweireihigen gezogenen Bunker-Kartoffelroder EVO 290 [8.4.18]

Gewissermaßen als leistungsgesteigerte und weiterentwickelte Version des bekannten zweireihigen gezogenen Kartoffelroders SE 260 führt Grimme den neuen EVO 290 ein. Laut Grimme soll bereits die Typenbezeichnung erahnen lassen, dass es sich um eine Evolution des Bewährten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Update für die großen Krone BiG X: Neuer Feldhäcksler BiG X 770 [10.4.16]

Krone erweitert mit dem BiG X 770 die Baureihe der großen BiG X Feldhäcksler im mittleren Bereich auf insgesamt 5 Modelle: BiG X 600, 700, 770, 850 und 1100. Das Update umfasst neben dem neuen Modell auch eine neue Häckseltrommelbremse, die MaxFlow Häckseltrommel und [...]

Claas stellt neue JAGUAR 800 und 900 Feldhäcksler, neue ORBIS-Maisvorsätze und Update für CARGOS Ladewagen vor [12.9.19]

Claas zeigt auf der Agritechnica 2019 die neuen JAGUAR 800 und 900 Selbstfahr-Feldhäcksler mit dem neuen Topmodell JAGUAR 980. Darüber hinaus werden neue ORBIS-Maisvorsätze und neue Ausstattungsmöglichkeiten für die CARGOS 8000 und 9000 Ladewagen vorgestellt. In diesem [...]

Schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk für Güllewagen und neue Gülle-Injektoren von Kotte [18.1.12]

Die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste hat ein hydraulisch schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk in verstärkter Ausführung für Güllewagen entwickelt, welches beim Fahren im Hundegang mit Einarbeitungs- oder Schleppschuhtechnik erforderlich ist. Mit dem neuen, schwenkbaren [...]

John Deere führt neue Selbstfahr-Feldhäcksler-Modelle 9500 und 9600 ein [23.8.21]

John Deere präsentiert mit den Modellen 9500 und 9600 zwei neue selbstfahrende Feldhäcksler, die sich insbesondere durch einen neuen John Deere Motor auszeichnen. Während es einen 9600 mit anderem Motor bereits im John Deere Feldhäcksler-Programm gab, handelt es sich [...]

Strautmann mit neuen Giga-Vitesse CFS Ladewagen [12.3.18]

Strautmann zeigte auf der Agritechnica 2017 die neue Generation der bekannten Giga-Vitesse CFS Ladewagen. Die neuen Modelle Giga-Vitesse CFS 3602, 4002 und 4402 bieten laut Hersteller 32 bis 42 m³ Fassungsvermögen und zeichnen sich insbesondere durch das komplett [...]