Anzeige:
 
Anzeige:

Annaburger mit neuem Tridem-Überladewagen HTS 34.16

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.2.2018, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Annaburger Nutzfahrzeug GmbH
www.annaburger.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf die stetig steigenden Korntankvolumina moderner Mähdrescher reagiert Annaburger mit dem neuen, auf der Agritechnica 2017 vorgestellten Tridem-Überladewagen HTS 34.16. Mit nicht weniger als 46 m³ beziffert Annaburger das Ladevolumen des neuen Überladewagen Modells.

Um eine hohe Überladeleistung zu ermöglichen, rüstet Annaburger den HTS 34.16 mit einer mechanisch über ein Winkelgetriebe direkt von der Zapfwelle angetriebenen Förderschnecke mit nach Herstellerangaben 600 mm Durchmesser aus. So ist laut Annaburger eine Überladeleistung von 20 m³/h realisierbar und der HTS 34.16 in weniger als drei Minuten entleert. Dabei beträgt nach Herstellerangaben die maximale Überladehöhe 5,7 m und die maximale Überladeweite 3,2 m, der Schwenkbereich der Überladeschnecke wird mit 43° beziffert. Als Wunschausstattung ist zudem eine hydraulisch klappbare, 2,3 m lange Auslaufrutsche erhältlich. Wird der Annaburger Überladewagen HTS 34.16 mit dieser Ausstattung zur Beschickung von Drillmaschinen eingesetzt, sollen auch 6 m breite Sämaschinen ohne dass diese eingeklappt werden müssen befüllt werden können. Für eine präzise Mengendosierung bei diesem Einsatzzweck, kann der neue Annaburger Überladewagen wahlweise mit einem hydraulischen Antrieb der Förderschnecken bestellt werden. Bereits in Serienausstattung ist der Behälter des neuen HTS 34.16 für die Aufrüstung mit zwei getrennten Kammern vorbereitet, die den Transport von Dünger und Saatgut in einer Fuhre erlauben. Sämtliche Antriebe sind laut Annaburger der hohen Leistung entsprechend robust ausgelegt.

Um das Eigengewicht des HTS 34.16 nicht unnötig in die Höhe zu treiben, setzt Annaburger bei seinem neuen Überladewagen auf eine selbsttragende, verwindungssteife Verbundstruktur aus Deichsel, Rahmen sowie Behälteraufbau, die eine hohe Stabilität aufweisen soll. Das zulässige Gesamtgewicht beziffert Annaburger mit 34 t, davon lasten 4 t auf der K80-Kugelkopf-Untenanhängung und jeweils 10 t auf den drei Achsen. Serienmäßig verfügt der HTS 34.16 sowohl über ein hydraulisch gefedertes Fahrwerk als auch über eine hydraulisch gefederte Deichsel für hohen Fahrkomfort und insbesondere eine hohe Wankstabilität des Fahrzeuges. Ebenfalls zur Serienausstattung gehören die elektronische Zwangslenkung der ersten und dritten Achse sowie die Ausführung der ersten Achse als Liftachse. Um ein bodenschondes Befahren von Ackerflächen zu ermöglichen, ist der HTS 34.16 zudem mit großen Reifen der Dimension 750/60 R 30.5 ausgerüstet.

Optional kann der neue Annaburger Überladewagen mit der neuen Wiegeeinrichtung UniScale ausgestattet werden. UniScale erfasst die Messdaten über zwei Wiegebolzen im Fahrwerk sowie einem weiteren in der Zugöse und ermöglicht laut Annaburger eine exakte Gewichtserfassung direkt auf dem Feld. Weitere Wahlausrüstungen sind – neben den bereits genannten – leicht zu öffnende Abdeckungen, eine Untenentleerung, LED-Arbeitscheinwerfer und eine Load Sensing-Ausstattung.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Annaburger auf landtechnikmagazin.de:

Annaburger führt neuen Tridem-Muldenkipper EcoLiner HTS 33.12 mit hydraulischem Fahrwerk ein [28.1.18]

Optimiertes Eigengewicht, hohe Nutzlast, bodenschonend auf dem Feld und bestmögliche Fahreigenschaften auch auf unebenen Feldwegen: Diese Anforderungen erfüllt laut Annaburger der neue Tridem-Muldenkipper EcoLiner HTS 33.12 mit hydraulischem Fahrwerk. Der HTS 33.12 mit [...]

Annaburger EcoTanker LS 38.28 – das neue Leichtgewicht für den effizienten Gülle- und Gärresttransport [14.1.18]

Annaburger erweitert sein Tankwagen-Programm für den Gülle- und Gärresttransport mit dem neuen dreiachsigen Sattelauflieger EcoTanker LS 38.28. Dank gewichtsoptimierter Bauweise ist der EcoTanker LS 38.28 laut Hersteller mehr als 20 % leichter als die bisherigen [...]

Die leichte Alternative: Neuer Annaburger Gülletankwagen PowerTanker HTS 24.30 mit Vakuum-Kreiselpumpen-System [26.12.17]

Annaburger erweiterte zur Agritechnica 2017 das Güllewagen-Programm mit dem neuen PowerTanker HTS 24.30. Erstmals setzt Annaburger bei diesem Tandem-Güllefass eine Kombination aus Vakuum- und Kreiselpumpe ein und kreiert so einen leichten Gülletankwagen mit robuster [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kverneland zeigt neuen Mittelschwader Vicon Andex 804 [9.5.16]

Mit dem neuen Andex 804 erweitert Kverneland die Vicon Mittelschwader-Baureihe um ein Modell, dessen robuste Konstruktion ihn insbesondere für die Arbeit auf schwierigem und anspruchsvollem Terrain prädestinieren soll. Kverneland hebt besonders das neue Design hervor, das [...]

Heuernte-Spezialist: Der neue Lely Ladewagen Tigo MR 100 Profi [5.3.17]

Lely führt den neuen Rotor-Ladewagen Tigo MR 100 Profi als Erweiterung seines Produktprogrammes ein. Mit laut Lely 50 m³ Ladevolumen (nach DIN) wurde der Tigo MR 100 Profi speziell für die schlagkräftige und schonende Ernte großer Mengen trockenen Erntegutes wie Heu [...]

Stufenloser Deutz-Fahr Serie 6 TTV Agrotron kommt mit neuem Design [7.5.13]

Bereits auf der Agritechnica 2011 hatte Deutz-Fahr mit Vorstellung der neuen Serie 6 Agrotron Traktoren auch die stufenlose Version Serie 6 TTV Agrotron angekündigt. Auf der SIMA 2013 wurden die Serie 6 TTV Agrotron jetzt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert – mit [...]

Deutz-Fahr präsentiert neue 5-Schüttler Mähdrescher der Serie C6000 [12.7.15]

Mit der neuen C6000 Serie erweitert Deutz-Fahr sein Angebot an Mähdreschern um einen klassischen „Bauerndrescher“ für Landwirte, die bei der Getreideernte auf Unabhängigkeit durch Eigenmechanisierung setzen. Die neue C6000 Baureihe besteht aus zwei 5-Schüttler [...]

Challenger überarbeitet RoGator: 600D mit Vision-Cab von AGCO [22.8.16]

In den aktuellen Challenger RoGator 600D kommt erstmalig die neuentwickelte Vision-Kabine von AGCO zum Einsatz: Die neue Kabine ist breiter, hat eine größere Frontscheibe und bietet insgesamt mehr Raum. Die Überarbeitung der Pflanzenschutz-Selbstfahrer RG635D, RG645D und [...]