Anzeige:
 
Anzeige:

Case IH präsentiert neues Knotersystem TwinePro für LB 4 Großballenpressen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.9.2019, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bild 1: CNH Industrial N.V.
www.caseih.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Das neue 6-fach-Knotersystem Case IH TwinePro, das ohne Garnreste knotet, umfasst sowohl neu gestaltete Nadeln, als auch ein neuartiges Nadelbügel-Rückführungssystem, um hochfeste Schlaufenknoten zu bilden.

Das neue Knotersystem TwinePro bindet erst einen Standardknoten und sichert diesen mit einem zusätzlichen Schlaufenknoten. Auf diese Weise wird die Knoten-Kombination stabiler als ein Einfach-Knoten, gleichzeitig muss aber kein Garnrest abgeschnitten werden; ein Garnrest, der auf Ballen oder Feld verbleibt und so unter Umständen Tiere oder die Umwelt schädigen kann.

Neben der eingangs erwähnten Neugestaltung von Nadeln und Nadelbügel-Rückführungssystem verfügt der neue Case IH TwinePro über ein zusätzliches (drittes) Knoter-Nockenschaltwerk, das Garnscheibe, Hippe und Messerarm antreibt. Die Hippe kann so eine dritte Drehbewegung ausführen, durch die der Schlaufenknoten aktiv freigegeben wird. Auch die Garnscheibe musste neu gestaltet werden und verfügt nun über vier statt vormals zwei Kerben sowie einen Stift. Die zusätzlichen Kerben entlasten das Garn bei der zweiten Knotenbildung, während der neue Stift den Garnscheibenhalter anhebt, um dass Garn ohne Abschneiden aus der Scheibe zu befreien.
Die höhere Stabilität der Knoten und die damit möglicherweise einhergehende höhere Dichte der Ballen bewirkt eine höhere Kolbenlast, die Case IH durch einen verstärkten Rahmen auf fangen will. Vor Verunreinigungen sollen elektrische Knoterlüfter schützen.

Die höhere Stabilität des Knotens hat Case IH zufolge der Garnhersteller TAMA überprüft und bescheinigt dem TwinePro-Doppelknoten bis zu 30 % mehr Festigkeit. Diese Festigkeit kann einerseits für Ballen höherer Dichte verwendet werden oder für Ballen mit Standarddichte, die mit preisgünstigeren Garnen gebunden werden.

Case IH betont die Marktverfügbarkeit für die LB 4 Großballenpressen (LB 324, LB 334, LB 424 XL, LB 434 XL) ab Q4 2019 und zeigt das neue 6-fach Knotersystem TwinePro auf der Agritechnica 2019 in Halle 3 erstmals der Öffentlichkeit.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Case IH auf landtechnikmagazin.de:

Case IH präsentiert Updates für Maxxum Traktoren [5.12.21]

Die Verbesserungen an den Case IH Maxxum Traktoren 115, 125, 145, 150 (Multicontroller/CVXDrive) umfassen eine Nennleistungs-Steigerung beim Topmodell, neue Funktionen bei der CVX-Getriebesteuerung, Änderungen an der Kabine und neue Ausstattungspakete; die neuen Traktoren [...]

Neue Lackieranlage im Case IH Traktoren-Werk St. Valentin [20.2.21]

Seit August 2020 verlassen alle in St. Valentin, Österreich, gebauten Case IH Traktoren das Werk nach Unternehmensangaben mit einer verbesserten, hochbeständigen Lackierung. Dazu wurde die bisherige Lackierpraxis laut Case IH auf Basis umfassender Analysen und in [...]

Prestigeträchtige Auszeichnung für Produktionswerk von Case IH und Steyr [12.12.20]

Das traditionsreiche Produktions- und Entwicklungswerk St. Valentin von Case IH und Steyr, in dem Traktoren von 100 bis 300 PS für die Land-, Forst- und Kommunalwirtschaft produziert werden, wurde nach Unternehmensangaben mit dem begehrten Titel „Efficient Factory“ [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

28 neue Modelle und Varianten der Claas DISCO Mähwerke mit neuem Mähbalken MAX CUT [30.7.14]

Alle Claas DISCO Mähwerke werden nach Firmenangaben ab der Saison 2015 mit dem neuen MAX CUT Mähbalken ausgestattet. Viele DISCO Mähwerke wurden zusätzlich komplett überarbeitet – und so stellt Claas 28 neue Modelle und Varianten in Arbeitsbreiten von 2,60 bis 9,10 m [...]

Reform Transporter Muli T7 S und Muli T8 S jetzt mit EU-Stufe-IV-Motoren [11.6.17]

Dank zusätzlicher SCR-/AdBlue-Abgasnachbehandlung erfüllen die Motoren in den Reform Transportern Muli T7 S und Muli T8 S jetzt die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe IV. Darüber hinaus hat Reform das Design dieser Muli-Modelle durch die Anwendung des neuen Farbschemas [...]

Arbos kündigt Traktoren Serie 7000 mit Modellen 7220, 7240 und 7260 an [17.10.19]

Arbos wird auf der Agritechnica 2019 die neue Serie 7000 mit den Modellen 7220, 7240 und 7260 vorstellen. Aktuell sind nur Daten des Flaggschiffs 7260 bekannt. Die Serie 7000 und damit auch der Arbos 7260 wird von einem FTP 6-Zylindermotor der Stufe V mit 6,7 l Hubraum [...]

Fendt Pflanzenschutztechnik 2019: Neues bei Spritzen Rogator 600 und 300 [26.8.19]

AGCO / Fendt erweitert zur Agritechnica 2019 die selbstfahrenden Feldspritzen Rogator 600 mit dem RG665 nach oben, ergänzt die gezogenen Spritzen Rogator 300 um eine hydropneumatische Einzelradfederung und stellt für beide Baureihen die neue Düsensteuerung OptiNozzle [...]