Anzeige:
 
Anzeige:

Der neue Reinigungslader Holmer Terra Felis 2 eco mit VarioPick und DynaFill

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.4.2016, 7:25

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Holmer Maschinenbau GmbH
www.holmer-maschinenbau.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der neu vorgestellte Rübenlader Holmer Terra Felis 2 eco ist mit einer neuen Antriebstechnik, der verbesserten Aufnahme VarioPick, dem Holmer Reinigungshybrid, einer neu konzipierten Klappautomatik und der Beladesoftware Holmer DynaFill ausgerüstet. Holmer unterstreicht, den Terra Felis 2 eco in der Erntesaison 2015/16 eingehend getestet zu haben und für die Kampagne 2016 eine limitierte Stückzahl der Reinigungslader zur Verfügung zu stellen.

Im neuen Holmer Terra Felis 2 eco kommt ein MTU Motor mit 7,7 l Hubraum und 260/354 kW/PS zum Einsatz. Holmer bekräftigt, dass die verwendete AdBlue-Technologie in Verbindung mit Holmer EcoPower-Konzept für weniger Kraftstoffverbrauch bei höherer Leistungsausbeute sorgt. Nach Herstellerangaben kann der neue Holmer Terra Felis 2 eco mit 40 km/h zugelassen werden. Beim Überladen soll eine vollautomatisierte Klappfunktion den Reinigungslader in etwa 2 Minuten verladebereit machen und eine automotive Drehzahlregelung die Leistung optimieren.

Holmer hat die Aufnahme VarioPick durch die Möglichkeit eines einstellbaren Anstellwinkels für den Terra Felis 2 eco weiter optimiert. Die Reinigungsstrecke mit drei unabhängig voneinander einstellbaren Walzenpaaren wurde beibehalten, allerdings kann der Winkel der gesamten Aufnahme zwischen 17 und 22 Grad variiert werden – ein flacherer Winkel für wenig Reinigungsbedarf, ein steilerer Winkel für mehr. Neben der gesteigerten Reinigungswirkung bei einem höheren Winkel, vergrößert sich auch der Ablageraum für Erde unter der Aufnahme, wodurch ein Aufschwimmen der Rüben verhindert werden soll.
Für den Rübenreinigungslader Terra Felis 2 eco sind vier verschiedene Nachreiniger verfügbar: ein Siebband für leichte Böden, der Holmer Cleaner für mittlere bis schwere Böden, der Holmer VarioCleaner für wechselnde Bedingungen und der Holmer CrossRoller für maximale Abreinigung von extremer Verschmutzung. Holmer gibt an, die Aufnahme perfekt auf die verschiedenen Nachreiniger abgestimmt zu haben und bezeichnet diese deshalb als Reinigungshybrid. An den Übergabestellen schont ein federndes Bandteil die Rüben.

Um dem Terra Felis 2 eco bei maximaler Überladeweite die nötige Standsicherheit zu verschaffen, verfügt der Gegengewichtarm des Reinigungsladers über einen nach hinten klappbaren Tank, der sich nach Herstellerangaben schnell befüllen lässt; die Technik kann laut Holmer auf Verriegelung oder Software verzichten.
Neben der Standfestigkeit des Reinigungsladers ist beim Überladen auch die korrekte Beladung des Lkw von entscheidender Bedeutung. Das neue DynaFill des Terra Felis 2 eco misst mit einem Laser am Überladearm den Füllstand des Lkw, schwenkt den Überladerm automatisch in die richtige Position und beendet den Vorgang bei gleichmäßiger Beladung.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Holmer auf landtechnikmagazin.de:

Agravis Technik und Holmer beenden Zusammenarbeit in Niedersachsen [6.4.18]

Nach langen Jahren der Zusammenarbeit stellen sich die Agravis Technik Service GmbH und der Landmaschinenhersteller Holmer Maschinenbau GmbH nach Unternehmensangaben neu auf. Am 1. Juli 2018 eröffnet Holmer nach eigenen Angaben in Semmenstedt einen eigenen Vertriebs- und [...]

Neuer Holmer Terra Variant 585 mit Annaburger Universalstreuer [30.10.17]

Das Trägerfahrzeug Terra Variant 585 der Holmer Maschinenbau GmbH ist zukünftig auch mit einem neuen, von der Annaburger Nutzfahrzeug GmbH konzipierten, Universalstreuer erhältlich. Bisher gab es den Terra Variant mit Zunhammer-Gülletechnik oder mit dem Holmer [...]

Bernhard Fuchs übernimmt Leitung Holmer Produktmanagement [22.10.17]

Wie Holmer mitteilt, hat Bernhard Fuchs zum 1. Oktober 2017die neu geschaffene Stelle der Leitung des Produktmanagements bei Holmer übernommen. Holmer ordnete die Abteilung Produktmanagement innerhalb der Entwicklungsabteilung neu, um die Vorteile eines zentral [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Case IH stellt neue Traktoren-Serien Farmall A und Farmall U vor [14.12.11]

Als Ergänzung zu den im Februar dieses Jahres vorgestellten Farmall C Traktoren präsentierte Case IH auf der Agritechnica 2011 mit den neuen Traktoren-Serien Farmall A und Farmall U zwei weitere Baureihen mit dem traditionsreichen Markennamen Farmall in den [...]

Lely stellt neue variable Rundballenpressen Welger RP 160 V und RP 180 V vor [9.11.16]

Mit den neuen Rundballenpressen mit variabler Presskammer Welger RP 160 V und RP 180 V zeigt Lely Ballenpressen, die sich in erster Linie durch ihre Vielseitigkeit auszeichnen. Die Welger RP 160 V ersetzt die Baureihen 415 sowie 445 und presst Ballen bis zu einem [...]

MaterMacc zeigt erstmals Zweischeiben-Düngerstreuer MMX und MCA [30.10.16]

Für die EIMA 2016 kündigt der italienische Hersteller MaterMacc zwei neue Zweischeiben-Düngerstreuer-Baureihen an: MMX und MCA. Bei der Konzeption der neuen Düngerstreuer legte MaterMacc nach eigenen Angaben den Schwerpunkt auf die Elektronik, ohne die [...]

Vicon zeigt serienreife Non-Stop Press-Wickel-Kombination FastBale [21.6.16]

Die Erstvorstellung der Non-Stop Press-Wickel-Kombination FastBale auf der SIMA 2015 brachte Vicon zu Recht eine der drei Silbermedaillen ein – spart dieses Konzept doch viel Zeit. Die Entwickler aus Ravenna haben die FastBale weiter optimiert und präsentieren nun ein [...]

Claas führt Mähwerk DISCO 1100 TREND ein [24.7.16]

Zur neuen Saison stellt Claas die abgespeckte Version seines zur Agritechnica 2015 vorgestellten Mähwerks DISCO 1100 C/RC BUSINESS vor. Beibehalten wurde die Arbeitsbreite von 10,70 m – allerdings verzichtet das neue Mähwerk DISCO 1100 TREND auf den Aufbereiter und die [...]

Neue Serie 5 D Traktoren von Deutz-Fahr [26.6.14]

Mit den vier Traktoren 5080 D, 5090 D, 5090.4 D und 5100.4 D der neuen Serie 5 D löst Deutz-Fahr die bisherigen Modelle Agroplus 410 (Ecoline) und 420 ab. Die Typen Agroplus 310 Ecoline, 315 (Ecoline) und 320 (Ecoline) bleiben hingegen im Programm und bilden mit der Serie [...]