Anzeige:
 
Anzeige:

Dewulf führt 4-reihigen Kartoffelroder Kwatro Xtreme ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.12.2016, 7:23

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Dewulf N.V.
www.dewulfgroup.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Dewulf ersetzt mit dem neuen Kartoffelroder Kwatro Xtreme, der vier 90-cm-Reihen oder auf 180-cm-Beeten rodet, den Kwatro 3 x 90. Auch der neue Kwatro Extreme rodet frontal und verfügt über den 17,5-m³-Bunker.

Dewulf ist überzeugt, frontales Roden bietet die schonendste Möglichkeit der Ernte, da sich die Rodeeinheit vor den Raupen befindet und die Dämme intakt bleiben. Der Kwatro Xtreme verfügt über 900-mm-Raupen und kann optional mit einem besonders breiten Hinterrad (Mitas 1250 / 50R32) ausgestattet werde; eine Kombination, die die Ernte auch bei äußerst nassen Bedingungen erlauben soll. Die Rodeeinheit des Kwatro Extreme umfasst eine automatische Tiefenkontrolle (ADC=Automatic Depth Control) der Rodeeinheit durch zwei Kufen, separate Rodeschare und große, hydraulisch angetriebene Schnittscheiben. Ein robustes System von Stützrollen und eine automatische Druckkontrolle (APC=Automatic Pressure Control) unterstützen die Rodeeinheit, während DAS (Dewulf Automatic Steering) durch die zwischen den Dämmen positionierten Kufen bewirkt, dass der Kwatro Extreme automatisch den Reihen folgt. Nach dem Sieben erreicht der Produktstrom das Igelband für eine erste, intensive Reinigung, um das bestmögliche Reinigungsergebnis im nachfolgenden Reinigungsmodul (Sieb, Axialmodul mit 36 Rollen oder Flexyclean-Modul) zu gewährleisten. Anschließend verteilt das dreiteilige Verteilerband die Kartoffeln über die gesamte Breite des Umlaufbands. Das Umlaufband ist mit aktiven Seitenwänden ausgestattet, die Beschädigungen der Kartoffeln verhindern sollen. Oben kann eine Reinigungseinheit im Abladeband integriert werden.

Auch der neue Dewulf Katro Extreme wurde mit einem Bunker mit 17,5 m³ Fassungsvermögen ausgestattet, da sich dieser nach Herstellerangaben bei der Ernte von großen Parzellen mit hohem ertrag bestens bewährt hat. Der einteilige Bunker ermöglicht laut Dewulf das rasche Entladen des gesamten Bunkerinhalts oder das Abladen während der Fahrt. Der Roder ist mit einem automatischen, hydraulischen Spanner ausgestattet, der sicherstellt, dass die Bunkerkette stets die korrekte Spannung hat und weniger anfällig für Verschleiß ist.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Dewulf auf landtechnikmagazin.de:

Dewulf führt Online-Konfigurator für Roder ein [11.11.21]

Dewulf präsentiert seinen neuen Online-Konfigurator, mit dem sich nach Unternehmensangaben ab sofort mühelos ideale Maschinen konfigurieren lassen. Dewulf hatte auf einer virtuellen Messe, der „Dewulf Xpo“, eine Voreinführung, bei der sechs Maschinen von A bis Z [...]

Autonomer Kartoffelanbau: Projekt von Dewulf und AgroIntelli [7.5.21]

Dewulf und AgroIntelli kombinieren als erstes Projekt die autonome Robotti-Plattform mit einer 4-reihigen Miedema CP 42 Becherlegemaschine, um zusammen die Vorteile des Einsatzes autonomer Maschinen beim Kartoffelanbau zu erforschen. Wie Dewulf und AgroIntelli [...]

Neue Sonderausrüstung für den Dewulf MH 24x Schüttbunker [7.4.21]

Mit einem mittleren Auslass, einem Präsentierband für die Variante mit zwei Einheiten und eine größere Trennung der PU-Spiralrollen (bis zu 70 mm) bietet Dewulf neue Optionen für die MH 24x Baureihen von Schüttbunkern an. Die serienmäßigen Konfigurationsoptionen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fendt mit überarbeitetem Quaderballenpressen-Programm [26.3.14]

AGCO/Fendt hat sein Quaderballenpressen-Programm überarbeitet und stattet die sechs Modelle 870, 990, 1270, 1290, 1290 XD und 12130 mit verbesserter Ballenpresskammer, elektronischer Ballenlängenverstellung, modifizierter Tandemachse, automatischer Kettenschmierung sowie [...]

Annaburger stellt neuen Tridem-Gülleausbringer HTS 34.28 Profi und Update für Sattelauflieger EcoTanker LS 38.28 vor [10.10.19]

Annaburger zeigt auf der Agritechnica 2019 den neuen Tridem-Gülle-Pumptankwagen HTS 34.28 Profi. Mit einem Tankvolumen von nach Herstellerangaben 28.500 l wurde der HTS 34.28 Profi als Ausbring-Tankwagen für Großbetriebe und Lohnunternehmen konstruiert. Im Bereich der [...]

Fendt bietet flachdichtende Hydraulikkupplung für Fendt 800 Vario und Fendt 900 Vario an [30.3.17]

Wie Fendt kützlich mitteilte, werden die flachdichtenden Hydraulikkupplungen (FFC) ab sofort für die Baureihen Fendt 800 Vario, 900 Vario und Fendt 1000 Vario optional und ohne Aufpreis gegenüber den vergleichbaren konventionellen Standardkupplungen angeboten. Fendt [...]

Bergmann mit neuem Silierwagen SHUTTLE 490 S auf der Agritechnica 2017 [30.9.17]

Bergmann kündigt als Neuheit zur Agritechnica 2017 den SHUTTLE 490 S an, der das Silierwagen-Programm des Landtechnik-Herstellers aus Goldenstedt nach oben erweitert. Mit einem Ladevolumen von 49,5 m³, respektive 89,1 m³ bei mittlerer Pressung, erfüllt der neue SHUTTLE [...]

Zetor erweitert Programm mit neuen Traktoren Utilix und Hortus nach unten [19.1.18]

Mit den neuen Klein- beziehungsweise Kompakttraktoren Utilix HT 45 und HT 55 sowie Hortus CL 65 und Hortus HS 65 rundet Zetor sein Traktoren-Programm nach unten ab. Im Visier hat Zetor dabei Landwirt*Innen auf der suche nach einem kompakten Hofschlepper ebenso wie [...]

Rauch stellt neue AXIS.2 Düngerstreuer vor [2.12.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rauch die komplett überarbeitete Düngerstreuer-Baureihe AXIS. Bei der Weiterentwicklung der AXIS-Serie zur neuen Baureihe AXIS.2 beschränkte sich Rauch nicht nur auf ein neues Design. Vielmehr bieten die neuen Rauch AXIS 20.2, 30.2 [...]