Anzeige:
 
Anzeige:

Dewulf stellt neue Karotten-Zupfroder mit Bunker der GB-Serie vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.2.2016, 7:25

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Dewulf nv
www.dewulfgroup.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Dewulf GB-Serie, bestehend aus GBI und GBII, umfasst ein- und zweireihige gezogene Karotten-Klemmbandroder mit Bunker, die nach Herstellerangaben bei geringen Wartungskosten zuverlässiges Roden unter schwierigsten Bedingungen gewährleisten sollen.

Der Bunker der neuen Dewulf GB-Roder misst nach Herstellerangaben 8,2 m³, die durch eine automatische Bunkerfüllung bestmöglich genutzt werden können sollen. Optional lassen sich die GB-Roder mit einer Ladungsoptimierung des Bunkers ausstatten, wodurch die Bunkerkapazität laut Dewulf auf 10 m³ steigt. Besonders stolz ist Dewulf auf die Entwicklung der Rodeelemente „Floating Shares“, die über bewegliche Rodeschare verfügen, die sich mit den Rodeelementen bewegen, und so auch bei hohen Geschwindigkeiten das stabile Einklemmen der Möhren gewährleisten sollen; für ein noch genaueres Rodeergebnis bietet Dewulf optional hydraulisch angetriebene Torpedos an. Um die Ernte auch bei sich verschlechternden Wetterbedingungen nicht abbrechen zu müssen, verfügt der Roderiemen über ein besonders griffiges Profil und ist mit 14 m Länge großzügig dimensioniert, außerdem kann jedes Rodeelement der GB-Roder optional mit zwei rotierenden Reinigern ausgestattet werden. Der neue Getriebe-Antrieb der Messer der GB-Roder soll sich einerseits durch Wartungsfreiheit und andererseits durch eine höhere Kapazität auszeichnen. Labyrinthdichtungen verschließen die Lager der Messersätze und sorgen so für Langlebigkeit. Eine hydraulisch angetriebene Rolle unter den Messern soll den Verlust von Karotten verhindern, eine zweite Rolle vor der Krautabdeckung soll die Anhäufung von Kraut an der Kante des Querbands unterbinden. Das verbaute Igelband erhöht die Reinigungsleistung weiter.

Bei der Bereifung setzt Dewulf serienmäßig auf bodenschonende Mitas 620/70 R30, allerdings stehen optional vier weitere Bereifungsoptionen zur Wahl. Beide Räder können optional auch hydraulisch angetrieben werden – zusammen mit der Traktionskontrolle soll so die Möhren-Ernte auch unter schwierigsten Bedingungen von statten gehen.
Die Bedienung der neuen Dewulf GB-Roder erfolgt mit Joystick sowie Steuergerät und optional lassen sich bis zu vier Kameras zur Überwachung des Rodevorgangs installieren.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Dewulf auf landtechnikmagazin.de:

Autonomer Kartoffelanbau: Projekt von Dewulf und AgroIntelli [7.5.21]

Dewulf und AgroIntelli kombinieren als erstes Projekt die autonome Robotti-Plattform mit einer 4-reihigen Miedema CP 42 Becherlegemaschine, um zusammen die Vorteile des Einsatzes autonomer Maschinen beim Kartoffelanbau zu erforschen. Wie Dewulf und AgroIntelli [...]

Neue Sonderausrüstung für den Dewulf MH 24x Schüttbunker [7.4.21]

Mit einem mittleren Auslass, einem Präsentierband für die Variante mit zwei Einheiten und eine größere Trennung der PU-Spiralrollen (bis zu 70 mm) bietet Dewulf neue Optionen für die MH 24x Baureihen von Schüttbunkern an. Die serienmäßigen Konfigurationsoptionen [...]

Neuer selbstfahrender Kartoffelroder Dewulf Enduro [7.12.20]

Mit dem Enduro präsentiert Dewulf einen neuen 4-reihigen, selbstfahrenden Siebkettenroder auf Rädern mit drei Achsen für die Kartoffelernte, der sich durch Leistungsstärke, Produktschonung, Kapazität und Bedienkomfort auszeichnen soll. Bestellungen werden ab sofort [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Steyr 6195 CVT mit zukunftsorientiertem Biogas-Antrieb von LuPower [8.4.09]

Die Firma LuPower aus St. Andrä im Lungau (Bundesland Salzburg, Österreich) hat sich auf die Entwicklung alternativer Fahrzeugantriebe in Form von Elektroantrieben sowie CNG-Nachrüstkits (CNG = Compressed Natural Gas) für Benzin- und Dieselmotoren verschiedener [...]

Claas erweitert TUCANO Mähdrescher nach oben und stellt TUCANO MONTANA vor [10.8.18]

Die neue Generation der TUCANO Mähdrescher hat einiges zu bieten: Neben dem neuen Topmodell TUCANO 580, erweitert Claas die Serie um fünf Modelle mit Hangausgleich MONTANA, vergrößert das Korntankvolumen, stellt mit AUTO CROP FLOW sowie AUTO SLOPE Fahrerassistenzsysteme [...]

Case IH kündigt neue Knicklenker Steiger AFS Connect und Quadtrac AFS Connect an [15.3.20]

Case IH stellte auf der Commodity Classic 2020 (San Antonio, Texas, USA, 27.2. bis 29.2.) neue Knicklenker der Serien Steiger AFS Connect und Quadtrac AFS Connect mit stufenlosem Getriebe vor, die in der zweiten Jahreshälfte 2020 auch in Europa erhältlich sein sollen. [...]