Anzeige:
 
Anzeige:

Fendt erneuert Mähdrescher der E-Serie

Info_Box

Artikel eingestellt am:
07.6.2016, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bild: AGCO GmbH
www.fendt.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen Mähdrescher-Modellen 5185 E und 5225 E ersetzt Fendt die Modelle 5180 E und 5220 E, die sich eher an eigenmechanisierte, kleinere und mittlere Betriebe richten. Wichtigste Änderung sind neue Motoren, allerdings wurde auch Dreschwerk und Design überarbeitet. Wie gewohnt, handelt es sich nicht um eine Fendt-Eigenentwicklung, sondern um die grünlackierten Massey Ferguson Mähdrescher MF Activa 7340 und 7344.

Angetrieben wird der Fendt Mähdrescher 5185 E von einem 4-Zylinder AGCO Power Motor mit 4,9 l Hubraum und 129/176 kW/PS, der die durch den Einsatz von SCR die Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4 f erfüllt. Im Fendt 5225 E kommt ein 6-Zylinder Motor von AGCO Power mit 7,4 l Hubraum und 160/218 kW/PS zum Einsatz, der die aktuelle Abgasnorm ebenfalls durch SCR erreicht.

Die Dreschtrommel der Fendt E-Serie Mähdrescher hat nun einen Durchmesser von 600 mm, um große Erntemengen in kurzer Zeit bewältigen zu können. Optional ist für die 5-Schüttler 5185 E und 5225 E nun ein Sektionaldreschkorb erhältlich, der die Umstellung von Mais auf Getreide erheblich beschleunigen soll.

Fend bietet für die E-Serie Mähdrescher FreeFlow Schneidwerke von 4,80 bis 7,60 m Schneidwerksbreite an, die mit Schuhmacher Messerbalken und -antrieb sowie hydraulischem Haspelantrieb arbeiten; zusätzlich lässt sich der Fendt 5225 E mit dem 5,5-m-PowerFlow-Schneidwerk ausrüsten, dass die Ernteleistung erheblich steigern soll. Der der Fendt 5225 E ist serienmäßig mit der Schnitthöhenautomatik TerraControl und einer Schnitthöhenvorwahl ausgestattet, die AutoLevel-Schneidwerksregelung ist optional erhältlich.

Bei den neuen Fendt Mähdreschern 5185 E und 5225 E sind Korntank und Entleerungsschnecke nun grau lackiert, um sich dem Fendt-Familiendesign anzupassen. Während der 5225 E durch eine neue Komfortkabine mit luftgefedertem Sitz, verstellbarer Lenksäule, Skyline-Dach, großen Glasflächen und großen Seitenspiegeln deutlich aufgewertet wird, muss der 5185 E mit einer neuen Klimaanlage, einem Multifunktionshebel und einer neuen Kontrollanzeige in der alten Kabine vorlieb nehmen (über diese Ausstattungsdetails verfügt der 5225 E natürlich auch).

Fendt ist überzeugt, dass die neuen Mähdrescher 5185 E und 5225 E zur Ernte 2016 voll verfügbar sind.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Walter Wagner zum Vice President Engineering Fendt Tractors ernannt [20.1.19]

Wie Fendt mitteilt, wurde Walter Wagner (57), seit 2013 Prokurist und Entwicklungsleiter Fendt Traktoren, mit Wirkung ab 1. Januar 2019 zum Vice President Engineering Fendt Tractors ernannt. Walter Wagner wird weiter an Dr. Heribert Reiter, Geschäftsführer Forschung und [...]

AGCO / Fendt: Rob Smith zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt – Martin H. Richenhagen bleibt Aufsichtsratsmitglied [21.12.18]

Der Aufsichtsrat der AGCO GmbH (Fendt) Marktoberdorf hat auf seiner Sitzung im November nach Unternehmensangaben Rob Smith, Senior Vice President und General Manager der AGCO Region EME (Europa und Naher Osten) zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden ab Januar 2019 gewählt. [...]

Fendt und Saaten-Union laden zum großen Feldtag 2018 in Wadenbrunn [27.7.18]

Gute Nachrichten für alle Fans und Freunde der Marke Fendt und solche die es werden wollen: Nachdem der Feldtag in Wadenbrunn 2016 zum Bedauern vieler Fendt-Enthusiasten abgesagt worden war, findet am 23. August 2018 eine Neuauflage der beliebten Traditionsveranstaltung [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Quaderballen-Presse Claas QUADRANT 5300 RF, RC und FC [11.9.16]

Mit der Einführung der neuen Quaderballen-Presse QUADRANT 5300 ersetzt Claas das Modell QUADRANT 3300 und stattet auch diese Presse mit Hochleistungsknoter, automatischer Pressdruckregelung und hydraulischem Einzug aus. Die QUADRANT 5300 produziert Ballen mit dem Maß 90 x [...]

JCB erneuert Radlader JCB 435S und 457 Agri [14.4.16]

JCB hat seine Flaggschiff-Radlader für landwirtschaftliche Anwendungen JCB 435S und 457 Agri deutlich verbessert und stellt diese mit aktuellen Motoren optimierten Getrieben und komfortablerer CommandPlus-Kabine vor. Die einteilige, kraftunterstützte Motorhaube verfügt [...]

Lely stellt neue variable Rundballenpressen Welger RP 160 V und RP 180 V vor [9.11.16]

Mit den neuen Rundballenpressen mit variabler Presskammer Welger RP 160 V und RP 180 V zeigt Lely Ballenpressen, die sich in erster Linie durch ihre Vielseitigkeit auszeichnen. Die Welger RP 160 V ersetzt die Baureihen 415 sowie 445 und presst Ballen bis zu einem [...]