Anzeige:
 
Anzeige:

Fendt erneuert Mähdrescher der E-Serie

Info_Box

Artikel eingestellt am:
07.6.2016, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bild: AGCO GmbH
www.fendt.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen Mähdrescher-Modellen 5185 E und 5225 E ersetzt Fendt die Modelle 5180 E und 5220 E, die sich eher an eigenmechanisierte, kleinere und mittlere Betriebe richten. Wichtigste Änderung sind neue Motoren, allerdings wurde auch Dreschwerk und Design überarbeitet. Wie gewohnt, handelt es sich nicht um eine Fendt-Eigenentwicklung, sondern um die grünlackierten Massey Ferguson Mähdrescher MF Activa 7340 und 7344.

Angetrieben wird der Fendt Mähdrescher 5185 E von einem 4-Zylinder AGCO Power Motor mit 4,9 l Hubraum und 129/176 kW/PS, der die durch den Einsatz von SCR die Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4 f erfüllt. Im Fendt 5225 E kommt ein 6-Zylinder Motor von AGCO Power mit 7,4 l Hubraum und 160/218 kW/PS zum Einsatz, der die aktuelle Abgasnorm ebenfalls durch SCR erreicht.

Die Dreschtrommel der Fendt E-Serie Mähdrescher hat nun einen Durchmesser von 600 mm, um große Erntemengen in kurzer Zeit bewältigen zu können. Optional ist für die 5-Schüttler 5185 E und 5225 E nun ein Sektionaldreschkorb erhältlich, der die Umstellung von Mais auf Getreide erheblich beschleunigen soll.

Fend bietet für die E-Serie Mähdrescher FreeFlow Schneidwerke von 4,80 bis 7,60 m Schneidwerksbreite an, die mit Schuhmacher Messerbalken und -antrieb sowie hydraulischem Haspelantrieb arbeiten; zusätzlich lässt sich der Fendt 5225 E mit dem 5,5-m-PowerFlow-Schneidwerk ausrüsten, dass die Ernteleistung erheblich steigern soll. Der der Fendt 5225 E ist serienmäßig mit der Schnitthöhenautomatik TerraControl und einer Schnitthöhenvorwahl ausgestattet, die AutoLevel-Schneidwerksregelung ist optional erhältlich.

Bei den neuen Fendt Mähdreschern 5185 E und 5225 E sind Korntank und Entleerungsschnecke nun grau lackiert, um sich dem Fendt-Familiendesign anzupassen. Während der 5225 E durch eine neue Komfortkabine mit luftgefedertem Sitz, verstellbarer Lenksäule, Skyline-Dach, großen Glasflächen und großen Seitenspiegeln deutlich aufgewertet wird, muss der 5185 E mit einer neuen Klimaanlage, einem Multifunktionshebel und einer neuen Kontrollanzeige in der alten Kabine vorlieb nehmen (über diese Ausstattungsdetails verfügt der 5225 E natürlich auch).

Fendt ist überzeugt, dass die neuen Mähdrescher 5185 E und 5225 E zur Ernte 2016 voll verfügbar sind.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Produktionsjubiläum: 1000ster Fendt 1000 Vario geht nach Kanada [13.1.18]

Nach dem Start der ersten größeren Serie der neuen Flaggschiffbaureihe Fendt 1000 Vario im Herbst 2016 meldet AGCO / Fendt jetzt das erste Produktionsjubiläum für den größten Standardschlepper der Welt. Am Mittwoch, 20. Dezember 2017 lief der 1000ste Fendt 1000 Vario [...]

Neue stufenlose Fendt-Raupenschlepper: Fendt 900 Vario MT [12.12.17]

Fendt präsentiert mit dem Vario 938 MT, 940 MT und 943 MT die drei stufenlosen Raupen-Traktoren der neu entwickelten Baureihe Fendt 900 Vario MT, die von der Kombination der Challenger-Raupen mit den Fendt-Vario-Getrieben profitieren sollen und im Leistungsbereich von 380 [...]

Spurführung und Update für Fendt Kompakttraktoren 200 S Vario und Schmalspurschlepper 200 V / F / P Vario [17.9.17]

AGCO / Fendt führt zur Agritechnica 2017 bei den kompakten Standardschleppern 200 S Vario und den Schmalspurtraktoren 200 V / F / P Vario ein Update mit EU-IIIB-Motoren und einigen Detailmodifikationen beziehungsweise neuen Ausstattungsoptionen ein. Zudem können [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Rauch stellt neue AXIS.2 Düngerstreuer vor [2.12.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rauch die komplett überarbeitete Düngerstreuer-Baureihe AXIS. Bei der Weiterentwicklung der AXIS-Serie zur neuen Baureihe AXIS.2 beschränkte sich Rauch nicht nur auf ein neues Design. Vielmehr bieten die neuen Rauch AXIS 20.2, 30.2 [...]

Arbos debütiert mit der neuen Traktoren-Baureihe 5000 [29.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte sich die neue, alte Marke Arbos mit neuem Logo und der neuen Traktoren-Serie Arbos 5000. Die neue und erste Baureihe besteht aus den vier Modellen Arbos 5100, 5110, 5120 und 5130, die einen Leistungsbereich von 100 bis 130 PS [...]

New Holland stellt neue T5 Traktoren vor [20.3.16]

Die wichtigste Neuerung bei den New Holland T5-Traktoren T5.100, T5.110 und T5.120 stellt der Einbau neuer Motoren dar, die nun die aktuelle Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4f erfüllen. Zusätzlich gibt es neben neuen Namen auch neues bei der Federung, dem Getriebe und dem [...]

Kubota zeigt neue MGX III Traktoren-Serie [12.2.17]

Die neue Kubota MGX III Traktoren-Serie besteht aus den fünf Modellen M95GX III, M105GX III, M115GX III, M125GX III und M135GX III im Leistungsbereich von 104 bis 143 PS. Bei Motor und Getriebe handelt es sich um Eigenentwicklungen – Kubota sieht die neue Serie als [...]

Steyr überarbeitet Kompakt Ecotech und erweitert Baureihe [10.12.14]

Steyr führt die neue Generation des Kompakt Ecotech mit neuem Getriebe und einigen technischen Änderungen ein. Darüber hinaus wird die Steyr Kompakt Serie mit dem neuen 4075 nach unten und dem neuen 4115 nach oben erweitert. In der Steyr Kompakt Serie stehen nun mehr [...]

Schippers Hy-Care: Hygiene und Pflege durch bewegliche Schweine-Buchten [3.10.14]

Auf der EuroTier 2014 wird die Schippers GmbH ein neues Stallkonzept für abferkelnde Sauen und abgesetzte Ferkel präsentieren, das auf beweglichen Buchten basiert. Der Name dieses Konzeptes, Hy-Care, setzt sich aus den Worten „Hygiene“ und „Care“ zusammen. [...]