Anzeige:
 
Anzeige:

Holmer präsentiert neuen Rübenroder Terra Dos T4-40

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.2.2013, 7:28

Quelle:
Holmer Maschinenbau GmbH
www.holmer-maschinenbau.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Holmer präsentiert mit dem komplett neu entwickelten Konzept des Terra Dos T4-40 sein neues Zugpferd in der Rübenerntetechnik. Die vielen Innovationen des neuen 3-achsigen Modells von Holmer setzen nach Herstellerangaben Maßstäbe auf dem Markt der selbstfahrenden Zuckerrübenvollernter: So wurde das Fahrzeugkonzept nicht nur auf die Minimierung des Bodendrucks, sondern auch auf die Maximierung des Bunkerinhaltes konzipiert.

Der Terra Dos T4-40 ist mit dem bewährten KOS2-Schleglern und dem DLG prämierten HR Rodeaggregat, wahlweise 6- respektive 9-reihig, ausgestattet. Für maximalen Durchgang und hohe Durchsatzleistungen sollen die Kombination von 900 mm breitem Siebband und neuer Portalachse sorgen.

Die bewährte und zuverlässige Holmer–Siebsternreinigung mit Drehzahlregelung und adaptiver Reinigung reinigt die Rüben nach Herstellerangaben schonend von anhaftenden Verschmutzungen und ein extra breiter Elevatorgurt mit 1.000 mm Breite (laut Holmer eine Steigerung um 12 % zu vergleichbaren 3-achsigen Rübenrodern) befördert den Rübenstrom mühelos in den mehr als 30 Tonnen fassenden Bunker, der mit einer elektronischen Füllstandsüberwachung ausgestattet ist. Jede Menge Zeit soll beim Entleeren des Bunkers gespart werden, da das Entladeband beidseitig befüllt wird. Schnelligkeit und Schonung von Querkratzboden und Entladeband wegen gleichmäßiger Auslastung von Ketten und Gurt sind nach Herstellerangaben die großen Vorteile beim Abbunkervorgang.

Das 3-achsige Fahrzeugkonzept setzt an der Vorderachse auf die bewährte IF 800/70 R 38 Bereifung mit 1,6 bar Reifendruck, an der Mittel- und Hinterachse sind Reifen der Größe 1050/50 R32 verbaut, die laut Hersteller bei einem Reifeninnendruck von 2 bar zu fahren sind. Die Hinterachse kann hydraulisch belastet werden, um eine gleichmäßige Achslastverteilung zu ermöglichen.

Die Hinterachse ist als Pendelachse mit Schubrohraufhängung ausgeführt, was ein unabhängiges Federn und Pendeln ermöglichen soll. Über die Hydraulik kann das Pendeln gesperrt werden, um noch mehr Stabilität am Seitenhang zu erreichen; die Funktion der Federung bleibt dabei erhalten.

Die neu designte Holmer Komfortkabine 2 soll durch die durchgängige Frontscheibe mit tief gezogener Scheibenkante für freie Sicht auf die Arbeitsaggregate sorgen. Der neue Holmer Terra Dos T4-40 verfügt über eine hydrodynamische Kabinenlagerung für optimale Geräusch- und Schwingungsdämpfung für lange Arbeitstage. Das Bedienkonzept mit Jog-Dial Terminalsteuerung (bekannt aus der Automobilbranche) an der neuen Multifunktionsarmlehne soll dem Fahrer wesentlich die Bedienung erleichtern. Die Holmer Terminalsteuerung erfolgt über das Touchscreen-Terminal Holmer EasyTouch.

Das Fahrzeug ist mit einem Mercedes Benz mtu R1500 Reihensechszylinder-Motor mit 15,6 Liter Hubraum ausgestattet. Die nach Herstellerangaben über 600 PS starke Maschine erreicht nach Herstellerangaben die Abgasstufe EuroMot 4 auf Basis der AdBlue-/SCR-Technik.

Mit dem neuen Holmer 3-achser lässt sich nach Firmenangaben der Dieselverbrauch durch das Pumpenverteilergetriebe mit abschaltbaren Pumpensträngen, mit dem hocheffizientem Dieselmotor mit Turbo Compound System und der neuen Hochdruck-Schrägachsemotoren Generation von Sauer Danfoss auf ein Minimum reduzieren.

Die ersten T4-40 wurden, wie Holmer mitteilt, in der letzten Kampagne bereits den Ernteprofis einiger Lohnunternehmen und Rodegemeinschaft vorgestellt. Die einhellige Meinung der Praktiker sei, dass der T4-40 die modernste und leistungsfähigste Maschine im Markt überhaupt sei. In der kommenden Rübenkampange wird eine erste Kleinserie auf den Rübenäckern zu bestaunen sein, die offizielle Vorstellung findet auf der Agritechnica 2013 in Hannover statt.

Veröffentlicht von:

Mehr über Holmer auf landtechnikmagazin.de:

Holmer zeigt mit neuer Güllehacke SecatFlex SL erstes Anbaugerät [15.1.23]

Mit der neuen Güllehacke SecatFlex SL entwickelte Holmer ein erstes Anbaugerät, das für den Einsatz mit dem Terra Variant 435 und die Ausbringung in stehenden Maisbeständen konzipiert wurde. Holmer betont die Möglichkeit, SecatFlex SL (SL für slurry = Gülle) mit [...]

Holmer baut Servicestützpunkt Semmenstedt aus [16.2.21]

Wie Holmer mitteilt, baut das Unternehmen den Service in Niedersachsen aus, indem ab sofort in Semmenstedt dauerhaft zwei zusätzliche Werkstatt-Stellplätze sowie weitere Lager- und Außenflächen zur Verfügung stehen. Auch das Personal wird am Servicestützpunkt [...]

Holmer mit neuem Logo [10.10.20]

Die Holmer Maschinenbau GmbH und all ihre Tochtergesellschaften tragen nach Unternehmensangaben seit dem 01.10.2020 ein neues Logo. Das neue Logo beinhaltet den Namen Holmer und die Holmer-Rübe auf der rechten Seite. Im Vergleich zum alten Logo entfällt also der Zusatz [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr stellt neue Serie 5 vor [26.2.13]

Auf der SIMA in Paris stellt Deutz-Fahr die neue Serie 5 Traktoren im Leistungsbereich von 95 bis 120 PS vor. Die neue Deutz-Fahr Serie 5 besteht aus den Modellen 5100, 5110 und 5120, die mit mechanischem Getriebe oder 3-stufigem Powershift-Getriebe angeboten werden sowie [...]

Neues DeltaCut Schar für den Lemken Grubber Karat 9 [15.11.20]

Zusätzlich zu den acht bereits verfügbaren Scharformen für den Lemken Grubber Karat 9 kommt jetzt als neunte Variante das neue DeltaCut Schar in das Programm. Das neue DeltaCut Schar ermöglicht laut Lemken eine extraflache Bodenbearbeitung bis 5 cm Arbeitstiefe. [...]

John Deere erweitert Spezialtraktoren-Programm mit neuer Serie 5ML [20.11.22]

Auf der EIMA 2022 in Bologna zeigte John Deere die aus den drei Modellen 5105ML, 5120ML und 5130ML bestehende neue Spezialtraktoren-Serie 5ML. Mit einer Außenbreite von mindestens 1,55 m sind die neuen John Deere 5ML als klassische Plantagenschlepper ausgelegt. Das [...]