Anzeige:
 
Anzeige:

Holmer zeigt neues HRO-Rodeaggregat für Zuckerrübenvollernter Terra Dos T4

Info_Box

Artikel eingestellt am:
18.11.2019, 7:33

Quelle:
HOLMER Maschinenbau GmbH
www.holmer-maschinenbau.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Das neue Holmer HRO-Rodeaggregat ist ein Radscharroder für die Zuckerrübenvollernter Terra Dos T4-30 und Terra Dos T4-40, der vor allem bei leichten Böden mit sandigen und klebrigen Eigenschaften extrem schonend arbeitet und eine optimale Rodequalität erzielt.

Das neue Holmer HRO-Rodeaggregat ist als 6-reihiges Rodeaggregat mit variablen oder festen Reihenabständen erhältlich, alle Scharkörper haben eine Seitenbeweglichkeit von 70 mm. Dabei sind Reihenabstände von 45 bis 50 cm wählbar. Holmer berichtet, dass das HRO-Rodeaggregat auf sandigen respektive extrem schweren Böden besonders schonend rodet, was einen maximalen Ernteertrag garantieren soll. Der aktive Antrieb der Scharpaare mit automatischer Geschwindigkeitsregelung lenkt die Rübenkörper automatisch in die richtige Richtung und verhindert damit das Umkippen der Rübenkörper, wodurch die Rüben sicher und schonend auf die Rodewalzen gelangen. Die Antriebsleistung des HRO-Rodeaggregats ist Holmer zufolge um 40 % höher im Vergleich zu anderen Radscharsystemen. Holmer betont, dass das patentierte und bewährte Holmer EasyLift-System eine automatische Einzelreihentiefenführung ermöglicht, wodurch jedes Scharpaar in der Tiefe an den Rübenbestand angepasst wird. Das Personal wird bei gleichbleibend hoher Rodequalität spürbar entlastet.

Holmer berichtet, dass das erste HRO-Rodeaggregat nach Versuchsfahrten in Deutschland nun im Praxistest in Frankreich. Da die Feldeinsätze überzeugend waren, wird das HRO-Rodeaggregat bereits ab 2020 in einer Kleinserie produziert und kann ab sofort bestellt werden.

Übrigens: Die Bezeichnung HRO steht für Holmer Roder Oppel Wheel; »Oppel Wheel« ist Holmer zufolge die international gebräuchliche Bezeichnung für Radscharroder, die auf den Deutschamerikaner Heinz Carl Oppel zurückgeht, der sich 1958 ein Radrodeschar patentieren ließ. Holmer hat nach eigenen Angaben seit 2006 Erfahrungen mit Radscharrodern und legt diese Technik 2019 auf Wunsch der Kundschaft neu auf.

Mehr über Holmer auf landtechnikmagazin.de:

Holmer baut Servicestützpunkt Semmenstedt aus [16.2.21]

Wie Holmer mitteilt, baut das Unternehmen den Service in Niedersachsen aus, indem ab sofort in Semmenstedt dauerhaft zwei zusätzliche Werkstatt-Stellplätze sowie weitere Lager- und Außenflächen zur Verfügung stehen. Auch das Personal wird am Servicestützpunkt [...]

Holmer mit neuem Logo [10.10.20]

Die Holmer Maschinenbau GmbH und all ihre Tochtergesellschaften tragen nach Unternehmensangaben seit dem 01.10.2020 ein neues Logo. Das neue Logo beinhaltet den Namen Holmer und die Holmer-Rübe auf der rechten Seite. Im Vergleich zum alten Logo entfällt also der Zusatz [...]

Keine Einschränkungen durch COVID-19: Produktion bei Holmer läuft planmäßig [2.6.20]

Wie Holmer mitteilt, ist die Produktion der Zuckerrübenvollernter Terra Dos T4 Anfang Mai 2020 pünktlich gestartet. Bei Holmer gab es – anders als bei vielen anderen Landtechnikherstellern – nach Unternehmensangaben keine Produktionspause durch COVID-19. Alle [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Drei neue 4-Zylinder-Traktoren erweitern Deutz-Fahr Serie 6 nach unten [1.8.13]

Mit den drei neuen Modellen 6120.4, 6130.4 und 6140.4 erweitert Deutz-Fahr die Serie 6 nach unten. Die neuen Traktoren sind wahlweise mit 4fach-Lastschaltgetriebe oder als TTV mit stufenlosem Getriebe erhältlich. Angetrieben werden alle drei neuen Modelle von einem [...]

Nichts für Schattenparker: EVUM Motors zeigt Elektronutzfahrzeug aCar für die Landwirtschaft [3.6.19]

EVUM Motors präsentiert mit dem aCar ein individualisierbares Nutzfahrzeugkonzept mit Solarzellen auf dem Dach, das die Landwirtschaft im Fokus hat und sich als Vertreter bezahlbarer sowie nachhaltiger E-Mobilität versteht. Die ersten Serienfahrzeuge sollen im ersten [...]

Gülle auf unbestelltem Ackerland sofort einarbeiten mit dem neuen Zunidrill-Mobil von Zunhammer [21.11.11]

Ab 2012 ist in Deutschland Gülle auf unbestelltem Ackerland innerhalb von vier Stunden einzuarbeiten. Zunhammer hat hierfür mit dem neuen Zunidrill-Mobil einen Scheibeninjektor entwickelt, der nicht angebaut sondern angehängt wird und sich deshalb auch für die [...]

ZLF 2008: John Deere präsentiert Konzeptstudie eines Pflanzenölschleppers mit Ein-Tank-System [2.9.08]

Im Erlebnispark Erneuerbare Energien auf dem ZLF 2008 in München soll er einem breiten Publikum vorgestellt werden, auf dem Keferloher Montag, dem traditionsreichen Bauernmarkt wenige Kilometer südöstlich von München, wurde er gestern erstmals gezeigt: Der John Deere [...]