Anzeige:
 
Anzeige:

Intelligent vernetzte Rübenlogistik mit ROPA R-Connect farmpilot

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.4.2018, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bild: ROPA Fahrzeug- und Maschinenbau GmbH
www.ropa-maschinenbau.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

ROPA präsentierte gemeinsam mit arvato Systems auf der Agritechnica 2017 das neue, intelligent vernetzte Farm- und Logistik-Managementsystem R-Connect farmpilot, das eine wesentliche Effizienzsteigerung in der Zuckerrüben-Logistik ermöglichen soll. R-Connect farmpilot vernetzt hierzu alle Beteiligten am Auftragsdatenmanagement in der Zuckerrübenernte und -abfuhrlogistik indem es ihnen alle Planungs- und Auftragsdaten ohne Übertragungsfehler unmittelbar zur Verfügung stellt.

Die getrennte Erfassung von Maschinen- und Rodedaten im R-Touch-Terminal der ROPA Rübenroder Panther und Tiger einerseits sowie die zu Anbauflächen, Rodeaufträgen, etc. im farmpilot-Portal andererseits ist bekannte und gängige Praxis. In der Basic-Ausführung des ROPA R-Connect-Systems ist so bereits eine zentrale Erfassung und spätere Auswertung der im R-Touch-Terminal gesammelten Daten im R-Connect-Cloud-Server sowie getrennt davon eine Dokumentation der Auftragsdaten im farmpilot-Cloud-Server möglich. Der Austausch von Daten zwischen den beiden Systemen ist allerdings nur durch manuelle Eingabe möglich. Hier können sich natürlich Fehler einschleichen.

In der neuen Professional-Variante des R-Connect ermöglicht die Schnittstelle R-Transfer einen direkten Datenaustausch zwischen R-Connect und farmpilot. Durch das Wegfallen der manuellen Eingabe von Auftragsdaten im ROPA R-Touch-Terminal werden Fehler an dieser Stelle konsequent vermieden. Das System kommuniziert in beide Richtungen, so dass nicht nur Auftragsdaten an den Rübenroder respektive dessen Fahrer*In übermittelt werden, sondern umgekehrt auch alle abrechnungsrelevanten Daten des beendeten Auftrags (gerodete Fläche, Leistung, Verbrauch, Leerfahrtanteil, Rodegeschwindigkeit, etc.) vom R-Connect-Server an farmpilot übermittelt werden. Ebenso erfasst und übermittelt wird die auf dem Acker gerodete Rübenmenge, inklusive der Positionen der Rübenmieten, an denen der Bunker entleert wurde. Letzteres ermöglicht eine Optimierung der Rübenabfuhr, da die Position jeder Miete mit ihren jeweiligen GPS-Koordinaten genau bekannt ist. Die Übertragung der Daten aus dem Maschinenterminal mit Darstellung von Rodeeinstellungen, Sensorwerten, Rodefortschritt und Maschinenstandort erfolgt live, so dass der Disponent bei Bedarf auch jederzeit den aktuellen Rodeauftrag bearbeiten beziehungsweise anpassen kann. Ebenso ist die Anpassung von Maschineneinstellungen aus der Ferne möglich.

Interessant am ROPA R-Connect-System ist auch die sogenannte Playbackfunktion. Diese bietet eine Timeline zur Rückverfolgbarkeit des Rodeinsatzes inklusive der Darstellung aller Maschineneinstellungen, so dass der Rodereinsatz zu einem späteren Zeitpunkt nochmals am Bildschirm „nachgefahren“ werden kann, etwa um Maschineneinstellungen und/oder Rodestrategien zu analysieren und gegebenenfalls zu optimieren. Ebenso kann die Playbackfunktion als Schulungs- und Trainingsgrundlage für Fahrpersonal dienen; neue Fahrer*Innen können so von erfahrenen Kolleg*Innen die Roderbedienung und -einstellung lernen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über ROPA auf landtechnikmagazin.de:

Besucheransturm zur Standorteröffnung von ROPA Rheinland mit ROPA Hausvorführung [26.12.18]

Kartoffel- und Zuckerrübenernte zeitgleich auf einem Feld vor dem Werksgelände – dies war Premiere zur Hausvorführung mit Standorteröffnung von ROPA Rheinland. Mehr als 5.000 begeisterte Besucher verfolgten laut ROPA hautnah den Praxiseinsatz auf dem Feld direkt vor [...]

Kartoffeln nonstop roden mit dem neuen ROPA Keiler 2L mit Überladebunker [17.9.18]

Kontinuierliches Kartoffelroden und Überladen auf nebenher fahrende Abfuhrgespanne ermöglicht ROPA jetzt mit dem neuen 2-reihigen, gezogenen Kartoffelroder Keiler 2L mit Überladebunker. Vorgestellt wurde der Keiler 2L erstmals auf der Potato Europe und auch bei der ROPA [...]

ROPA jetzt mit eigenem Schmierstoff-Sortiment [11.9.18]

Für bestmöglichen Service und Pflege bietet ROPA jetzt ein eigenes, optimal auf die Anforderungen professioneller Hochleistungsmaschinen abgestimmtes Schmierstoffsortiment an. Die Schmierstoffe können über das ROPA Zentrallager und die ROPA Stützpunkte bezogen werden. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Flexibler Reihenabstand: Monosem präsentiert neue MIXED Einzelkorn-Sämaschinen TFC2 und Monoblock2 [16.3.17]

Monosem zeigte auf der SIMA 2017 die Einzelkorn-Sämaschinen MIXED TFC2 und MIXED Monoblock2, die durch die Verwendung des neuen EasySlide-Systems für verschiedene Kulturen mit unterschiedlichen Reihenabständen eingesetzt werden können. Die Säelemente der neuen [...]

John Deere führt neue 5G Schmalspurtraktoren ein [15.1.17]

John Deere hat die Spezialtraktoren für den Obst- und Weinbau der Serie 5G überarbeitet und führt eine neue Generation mit den nun vier Grundmodellen 5075G, 5090G, 5100G und 5105G ein. Neue Motoren der Abgasnorm EU Stufe IIIB sowie einige neue Ausstattungsmerkmale [...]

Abgesagt: Kein Fendt Saaten-Union Feldtag Wadenbrunn 2016 [18.4.16]

Traurige Nachricht für alle Fendt-Fans: Wie AGCO/Fendt heute Mittag überraschend mitteilte, wird 2016 kein Fendt Saaten-Union Feldtag in Wadenbrunn bei Würzburg stattfinden. Begründet wird die Absage der für Ende August 2016 geplanten Traditionsveranstaltung von den [...]