Anzeige:
 
Anzeige:

John Deere stellt neue variable Mähdrescher-Schneidwerke 700X und Pickup 615P vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.7.2019, 7:25

Quelle:
ltm-KE, Bilder: John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Bereich der Mähdrescher-Erntevorsätze führt John Deere die neuen variablen Schneidwerke der Serie 700X und die Pickup 615P ein. Analog zu den kürzlich vorgestellten Neuerungen bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie (siehe Artikel: „Neues bei den John Deere Mähdreschern der W-, T- und S-Serie zur Saison 2020“) sollen auch die neuen Erntevorsätze laut John Deere ab August 2019 bestellbar und zur Saison 2020 verfügbar sein.

Die neuen variablen 700X Schneidwerke zeichnen sich nach Herstellerangaben durch einen 1.200 mm langen Tisch und minimale Verluste aus, so dass sie sich ideal für die Rapsernte eignen sollen. Darüber hinaus soll bei diesen Schneidwerken ein flacheres Design für die Zuführung einen noch besseren Übergang zur Einzugsschnecke gewährleisten. Insbesondere bei kurzem Material, wie beispielsweise Sommergerste, bringt diese Verbesserung laut John Deere Vorteile. Neu bei den 700X Schneidwerken ist auch die Rutschkupplung und deren Position, die unter schwierigen Einsatzbedingungen sehr zuverlässig arbeiten und den Verschleiß reduzieren soll. Eine bei allen Modellen um 25 % verstärkte Bodenplatte erhöht nach Herstellerangaben deren Standzeit.

Für den Schwaddrusch von Raps, Leguminosen und anderen Früchten bietet John Deere jetzt die neue Pickup 615P mit nach Herstellerangaben 4,5 m Arbeitsbreite an. Eine Besonderheit dieses Erntevorsatzes sind laut John Deere die luftgefederten Stützräder. Umlaufende, an einem Gummiförderband befestigte Zinken nehmen bei der Pickup 615P das Schwad auf. Anschließend wird das Erntegut unter einem einstellbaren Niederhalter komprimiert und über die Einzugsschnecke dem Schrägförderer zugeführt. Insgesamt soll mit der 615P eine schonende und möglichst erschütterungsfreie Aufnahme des Erntegutes möglich sein.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere überarbeitet Feldhäcksler der Serie 8000 und 9000 [21.8.22]

Für das Modelljahr 23 hat John Deere bei den kleinen Selbstfahr-Feldhäcksler der 8000er Serie (8100, 8200 und 8300) die Leistung erhöht und die Modelle einem Facelift unterzogen, den John Deere 9700 mit einem anderen Motor ausgerüstet und stellt mit der Kemper 30R eine [...]

John Deere AutoTrac für gemischte Flotten mit TIM Aktivierung jetzt noch einfacher nutzen [6.7.22]

Die neue AutoTrac TIM (Traktor-Geräte-Management) Aktivierung für die Universellen Generation 4 Displays ermöglicht es jetzt laut John Deere, das bewährte AutoTrac Spurführungssystem auf Traktoren anderer Hersteller einzusetzen. Die Nutzung von AutoTrac kann dabei auf [...]

John Deere Vertriebspartner Wagener vergrößert Verantwortungsbereich [2.6.22]

Wie John Deere mitteilt, übernimmt die Firma Hermann Wagener Land-, Forst- und Gartentechnik mit Wirkung zum 01.05.2022 das Vertragsgebiet der Bernhard Schütte GmbH. Der John Deere Vertriebspartner vergrößert sein Verkaufsgebiet durch die Übernahme des Standorts in [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Innovation Award EuroTier 2021: 1 Goldmedaille und 7 Silbermedaillen für Neuheiten [3.12.20]

Die EuroTier 2021 wird als reine Digitalmesse stattfinden – nichtsdestotrotz prämierte eine von der DLG eingesetzte, „neutrale Expertenkommission“ die zugelassenen Neuheiten-Anmeldungen; insgesamt wurden 77 beim Veranstalter eingereicht. Traditionell findet die [...]

Same stellt neue Dorado Natural Kompakttraktoren vor [23.12.18]

Same präsentierte auf der EIMA 2018 in Bologna die neue Traktoren-Baureihe Dorado Natural. Mit kompakten Abmessungen, einer einfachen Ausstattung sowie Motorleistungen von 65 bis 92 PS eignen sich die vier neuen Same Kompakttraktoren Dorado Natural 70, 80, 90 und 100 nicht [...]