Anzeige:
 
Anzeige:

Krone spendiert Comprima zum Jubiläum ein Facelift

Info_Box

Artikel eingestellt am:
07.3.2018, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH
www.krone.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

2017 feierten Krones Rundballenpressen gleich zwei Jubiläen: Vor 40 Jahren wurde mit der KR 180 Krones erste Rundballenpresse vorgestellt und vor 10 Jahren die Krone Comprima (mehr zur Comprima-Vorstellung 2007 erfahren Sie im Artikel „Prima komprimieren mit den neuen Rundballenpressen von Krone“).

Die Baureihe der Krone Comprima wurde seit 2007 kontinuierlich ausgebaut und weiterentwickelt und umfasst mittlerweile Rundballenpressen mit konstanter, semivariabler und variabler Ballenkammer sowie Press-Wickelkombinationen. Zum Geburtstag spendierte Krone der Baureihe ein umfangreiches Facelift, das sowohl die Optik, als auch das Innenleben der Comprima berührt.
Neu bei der ungesteuerten 2150-mm-Pickup ist die serienmäßige gewendelte Anordnung der Zinken, mit der sich auch breite Schwaden schnell verarbeiten lassen sollen und die außerdem Lastspitzen reduzieren soll, da nicht alle Zinken gleichzeitig das Futter aufnehmen.

Beibehalten wurde auch bei den neuen Comprima Rundballenpressen mit dem Novogrip-Press-System das technische Herz der Baureihe – die Kombination aus Gewebegurten und Querstäben als Dreh- und Verbindungsorgan, das die Vorteile von Stabketten- und Riementechnik kombiniert. Der 530-mm-Förder- respektive Schneidrotor soll hohe Durchsätze sicherstellen und das Präzisionsschneidwerk den exakten Schnitt gewährleisten. Krone ist überzeugt, dass die Comprima als echtes Allround-Talent hochverdichtete Ballen bei extrem trockenem oder extrem nassem Erntegut garantiert.
Die Möglichkeit, die Comprima-Pressen ab Werk mit einer Mantelfolienbindung auszustatten, besteht auch für die neuen Modelle.

Ein neuer Ultraschallsensor ersetzt die Tastbügel für Ballen auf dem Wickeltisch der Comprima und ein zusätzliches Laufrad am Ballenaufsteller soll die Grasnarbe sicher vor Beschädigungen schützen. Die Elektronik und Hydraulik der Krone Comprima wurde überarbeitet und an den KMC Jobrechner angepasst.

Optisch präsentiert sich die Jubiläums-Comprima mit neuen Seitenverkleidungen, Heckschutzen und einer überarbeiteten Beleuchtungsanlage – optional ist außerdem noch eine LED-Arbeitsbeleuchtung erhältlich.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

Kurzarbeit: Krone Gruppe mit Sparmaßnahmen konfrontiert [24.2.24]

Trotz der erzielten Umsätze von rund 3,2 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2022/2023 (August 2022 bis Juli 2023), die das umsatzstärkste Jahr in der Unternehmensgeschichte markieren, sieht sich die Krone Gruppe nach eigenen Angaben mit einer eingetrübten Prognose und [...]

Krone stellt Agritechnica Neuheiten 2023 vor [3.9.23]

Zur Agritechnica 2023 kündigt Krone Neues bei Mähwerken, Schwadern, Ladewagen, Ernte-Logistik sowie in den Bereichen Bedienung und Elektronik an. Gemeinsam mit den Agritechnica Neuheiten 2023 veröffentlichte das Unternehmen zudem den Geschäftsbericht 2021/2022 mit [...]

Dr. Tono Nasch neu im Aufsichtsrat der Krone Gruppe [26.7.23]

Dr. Tono Nasch wurde nach Unternehmensangaben zum 1. Juni 2023 als zusätzliches Mitglied in den Aufsichtsrat der Krone Gruppe berufen. Krone will damit nach eigenen Angaben den Herausforderungen bei der Elektrifizierung, Automatisierung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fliegl stellt Weiterentwicklung des 3-Achs-Tiefladers DTL 300 Agrar vor [28.6.21]

Mit dem DTL 300 Agrar bietet die Fliegl Fahrzeugbau GmbH einen dreiachsigen Tiefladeanhänger mit 40 km/h-Zulassung für den Transport von Forst- und Landmaschinen an. Als Weiterentwicklung gibt es den DTL 300 Agrar mit gekröpfter Plattform und sein Pendant mit gerader [...]

Gründlich überarbeitet: Weidemann präsentiert neue Generation des Teleskopladers T4512 [19.8.20]

Weidemann stellt die nächste Generation des Teleskopladers T4512 vor, bei der sich die Neuerungen nicht auf Stufe-V-Motoren beschränken. Vielmehr hat der Hersteller seinen kleinen Teleskopen einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen. Erstmals am Markt eingeführt [...]

John Deere StarFire iTC Receiver ab 2021 nur noch eingeschränkt nutzbar – John Deere bietet Tauschaktion an [30.3.20]

Wie John Deere mitteilt, können vorhandene StarFire iTC Receiver ab Januar 2021 keine SF1 und SF2 Korrektursignale mehr empfangen. Mehr oder weniger begründet wird dies vom Hersteller mit gestiegenen Hardwareanforderungen. Durch die beschriebene Einschränkung ist das [...]

Neues bei der Horsch Pronto 3 bis 6 DC [28.5.23]

Innerhalb der Horsch Pronto-Serie gibt es bei den Modellen 3 bis 6 DC einige Neuerungen, die nach Herstellerangaben die mit dieser universell einsetzbaren Drillkombination erzielbare Schlagkraft erhöhen sollen. Die Horsch Pronto 3 bis 6 DC verfügen jetzt über eine [...]

Neuer Steinsammler Kongskilde Stonebear 2.60 [24.4.16]

Kongskilde präsentiert mit dem Stonebear 2.60 einen weiterentwickelten, mechanischen Steinsammler, dessen Arbeitsbreite auf 6,2 m erhöht wurde. Der Stonebear 2.60 soll 30 % mehr Produktivität bieten – Kongskilde ist überzeugt, so das mechanische Steinesammeln für [...]

5M-Traktoren: John Deere ersetzt 5085M durch 5090M [5.2.18]

John Deere hat die Traktoren der 5M-Serie in Bezug auf Leistung und Design überarbeitet. Die Baureihe besteht nun aus den vier Modellen 5075M, 5090M, 5100M und 5115M, die im Leistungsbereich von 75 bis 115 PS rangieren – der 5090M ist neu und ersetzt den bisherigen [...]