Anzeige:
 
Anzeige:

Massey Ferguson Großballenpresse MF 2170 XD „Extra Density“ mit bis zu 20 % höherer Leistung

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.1.2012, 7:22

Quelle:
AGCO Vertriebs GmbH
www.masseyferguson.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Massey Ferguson Großballenpresse MF 2170 XD („Extra Density“, für deutlich höhere Ballendichte) drückt nach Herstellerangaben 15 bis 20 Prozent mehr Erntegut in den Ballen. Vorrangig soll die Maschine mit 120 x 90 cm Ballenmaß zur Verringerung der Transportkosten beitragen. Die neue Presse hat nach Massey Ferguson eine höhere Durchsatzleistung und produziert dabei weniger Ballen mit jeweils größerer Masse, was die Umschlagzeiten verkürzen kann.

Die XD verpresst nach Herstellerangaben unterschiedliche Güter wie Heu, Silage, Getreidestroh oder auch Rapsstroh zu deutlich höher verdichteten Ballen. Wie alle Großballenpressen aus der Baureihe MF 2100 wird die MF 2170 XD im US-amerikanischen AGCO-Werk Hesston entwickelt und gebaut. Um hohe Ballendichten zu erreichen, wurde der Antriebsstrang nach Herstellerangaben komplett überarbeitet, wobei sowohl Einzelteile als auch der komplette Rahmen der Presse massiv verstärkt wurden, um die zusätzliche Last aufnehmen zu können.

Mit einer Masse von über einer halben Tonne soll das neue Schwungrad zusätzlichen Druck, erzeugen, den der Pressvorgang besonders dichter Ballen benötigt. Mit 545 kg Gewicht und 250 mm Stärke ist es nach Herstellerangaben um 91 Prozent schwerer und doppelt so dick wie das Schwungrad der kleineren Schwester. Eine solche Schwungmasse erzeugt laut Massey Ferguson eine über 150 % größere Bewegungsenergie für mehr Presskraft am Kolben, der den Druck auf das Pressgut überträgt und die erhöhte Ballendichte bewirkt.

Um die höhere Last und die größere Schwungmasse auf Dauer sicher und zuverlässig beherrschen zu können, mussten Getriebe, Gehäuse, Zahnräder und Lager komplett überarbeitet werden. Beispielsweise soll die Abtriebswelle etwa 20 % stärker als bei der Standardpresse sein. Der Zapfwellenantrieb erfolgt jetzt über eine 20-Nuten-Heavy-Duty-Gelenkwelle des Typs 3 mit 45 mm Durchmesser.

Der komplette Antriebsstrang und die Struktur des Rahmens der MF 2170 XD wurden nach Herstellerangaben speziell auf die hohen Pressdrücke ausgelegt. Das neue Getriebe ruht in robusten Lagern im Rahmen, welcher seinerseits zur Aufnahme des XD-Schwungrad überarbeitet wurde. Die Kurbelarme zwischen Getriebe und Presskolben sind identisch mit denen beim Flaggschiff MF 2190, welches Großballen im Format 120 x 130 cm liefert. Sie übertragen die Kraft über die dickeren Lastarme auf den verstärkten XD-Presskolben. Dank der neuen Presskammer wird laut MF nicht nur der Pressdruck auf das Material erhöht, zusätzlich findet dies bei einem niedrigeren hydraulischen Druck statt als bei der „normalen“ MF 2170, sodass die Bordhydraulik der Presse entlastet wird und sich die Lebensdauer der Komponenten sogar verlängern soll. Dazu wurden an der Seite neue XD-Presskanalwände installiert. Die Kanalwände haben ein neues Profil und sind leicht nach innen gebogen, um die Verdichtungswirkung zu verstärken. Die neuen XD-Presszylinder haben 115 mm Durchmesser und sind damit nach Herstellerangaben 25 mm größer als die Standardzylinder. Befestigt sind die Presszylinder an neuen Umlenkhebeln, die speziell für den zusätzlichen Pressdruck konzipiert wurden.

Auch die MF 2170 XD setzt auf die Hesston-Doppelknoter. Die sechs Knoter werden auf ihrer gesamten Breite vom serienmäßigen Querstromgebläse sauber gehalten und können laut MF zuverlässig ihre Arbeit verrichten. Zum Serienumfang gehört auch eine elektronisch geregelte Knoter-Zentralschmierung, die ebenso zum zuverlässigen, störungsfreien Knüpfvorgang beiträgt.
Wie alle anderen Pressen der Baureihe MF 2100 hat die neue MF 2170 XD eine Pick-up mit 2,26 m effektiver Aufnahmebreite.

Weil die MF 2170 XD vorrangig auf Lohnunternehmen ausgerichtet ist, hat Massey Ferguson ihr eine serienmäßig gefederte Tandemachse spendiert. Die selbstlenkende Achse ist mit Reifen der Größe 500/45-22.5 ausgestattet. Die Federung steigert den Komfort und die Fahrstabilität bei Transportfahrten und soll für optimale Bodenanpassung und Bodenfreiheit auf dem Acker sorgen. Die Achse ist für 60 km/h freigegeben und ist mit Druckluftbremsen ausgestattet.

Wie alle Pressen der Baureihe MF 2100 hat die MF 2170 XD mit dem C1000 Terminal eine ISOBUS-11783-Konsole, die den gesamten Pressvorgang steuert und überwacht. Daher kann die Presse über alle bereits im Schlepper vorhandenen Konsolen betrieben werden, die dieser Norm entsprechen. Umgekehrt lässt sich das C1000 Terminal genauso für andere ISO-Bus-Geräte verwenden.

Die erst kürzlich vorgestellte integrierte Wiegeeinrichtung IBWS (Integrated Bale Weighing System) ist auf Wunsch erhältlich und wird mit derselben Konsole bedient. So kann der Fahrer das Ballengewicht, die Lagendicke, die Ballenlänge und das Gesamtgewicht aller gepressten Ballen ablesen. Für Lohnunternehmer ist dies ein großer Vorteil, weil sie Stroh und Futter genau nach Gewicht an- und verkaufen können, statt Ballen zählen oder nach Fläche berechnen zu müssen. Außerdem kann so die Nutzlast der Transportfahrzeuge maximal ausschöpft werden.

Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Thomas Maikler neuer Massey Ferguson Area Sales Manager für den Südwesten Baden-Württembergs [12.10.21]

Wie die AGCO Deutschland GmbH mitteilt, verstärkt Thomas Maikler (30) seit dem 1. September 2021 das Massey Ferguson Vertriebsteam in Baden-Württemberg. Er folgt damit als Area Sales Manager auf Kurt Heitz, der zum 01. August 2021 nach 16 Jahren im Dienst der Marke Massey [...]

Massey Ferguson verbessert MF RB Rundballenpressen und MF RB Protec Press-Wickel-Kombinationen [27.9.21]

Die MF RB Rundballenpressen sowie MF Protec Press-Wickel-Kombinationen von Massey Ferguson brillieren zur neuen Saison durch neue Ausstattungsoptionen, wie eine Getriebeausstattung, eine Ersatzmesserhalterung, eine Folienbindung sowie neue Ausstattungspakete. Für die [...]

Massey Ferguson erweitert Baureihe MF 8S um neue Modelle MF 8S.285 und MF 8S.305 [3.9.21]

Rund ein Jahr nach Vorstellung der komplett neuen MF 8S Traktoren ergänzt Massey Ferguson die Baureihe am oberen Ende mit den neuen Modellen MF 8S.285 und MF 8S.305. Zudem führt Massey Ferguson das stufenlose Dyna-VT-Getriebe als Ausstattungsoption für alle Typen der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone stellt neue, große Feldhäcksler-Baureihe mit neuem Topmodell BiG X 1180 vor [8.10.18]

Krone präsentiert mit den Modellen BiG X 680, 780, 880 und 1180 vier neue große Feldhäcksler, die mit Liebherr-Motoren ausgestattet sind, eine Gutflussbreite von 800 mm aufweisen und im Leistungssegment von 687 bis 1.156 PS agieren. Zusammen mit dem neuen BiG X 1180, [...]

Neue Stufe V Motoren für Claas Traktoren ARION, AXION und XERION [20.11.19]

Zur Agritechnica 2019 präsentiert Claas die Traktoren-Baureihen ARION 500/600, AXION 800 und XERION mit neuen Stufe-V-Motoren, stellt den XERION 4200 sowie Raupenfahrwerke für die Baureihe vor und kündigt die Serienmodelle AXION 930 und 960 TERRA TRAC an. Das Design der [...]

Wadenbrunn 2010: Fendt stellt Update für 900er Varios und neues Spitzenmodell 939 Vario vor [2.9.10]

Fendt nutzt die für die Einhaltung der ab 2011 gültigen Abgasnormen Euro 3b und Tier IV interim notwendigen Änderungen an der Motorenausstattung für ein Update bei der Traktoren-Serie 900 Vario. Neben dem neuen Topmodell 939 Vario gibt es für die komplette Baureihe [...]

Mini-Update für Fendt Traktoren-Serie 500 Vario [16.10.16]

Die Leidensfähigkeit der Fendt-Fangemeinde wird derzeit arg auf die Probe gestellt. Zuerst die Absage des Feldtages in Wadenbrunn und jetzt präsentieren die Marktoberdorfer als Traktor-Neuheit 2016 ein Update für den Fendt 500 Vario, das so minimalistisch ausfällt, dass [...]