Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland CR-Mähdrescher mit neuen Ausstattungsmerkmalen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.4.2014, 7:31

Quelle:
ltm-ME/Bilder: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland präsentierte auf der Agritechnica 2013 die bekannten Twin Rotor-Modelle CR8070, CR8080, CR9070, CR9080 und CR9090 der Mähdrescherbaureihe CR mit neuen (optionalen) Ausstattungsmerkmalen. Vorgestellt wurden der neue Zuführrotor mit integriertem dynamischem Fremdkörperschutz Dynamic Feed Roll, das Raupenfahrwerk SmartTrax mit Terraglide-Vorderachsfederung, die neue Harvest Suite-Komfortkabine, das verbesserte OptiSpread-Stroh-/Spreumanagementsystem sowie eine neue Hochleistungs-Scheinwerferausstattung. Darüber hinaus sind für die New Holland CR Mähdrescher jetzt breitere Reifen verfügbar und die Radmaschinen bieten jetzt 40 km/h Höchstgeschwindigkeit bei reduzierter Motordrehzahl.

Der neue dynamische Zuführrotor Dynamic Feed Roll ist vor den Längsrotoren angeordnet. Er führt den Rotoren kontinuierlich Erntegut zu und soll so für eine direkte, gleichmäßigere Gutübergabe sorgen. Mit dem Erntegut aufgenommene Steine werden mit dem dynamischen Fremdkörperschutz nach Herstellerangaben automatisch in die dafür vorgesehene Steinfangmulde geleitet. Der zusätzliche Rotor, der für alle Modelle erhältlich ist, erhöht die Ernteleistung laut New Holland dank des größeren Durchsatzes um 10 – 15%.

Das SmartTrax-Raupenfahrwerk von New Holland wurde durch Kombination mit der Terraglide-Federungstechnik nach Herstellerangaben weiter verbessert. Das Prinzip ist laut New Holland ganz einfach: zwei hydraulisch gefederte Rollenpaare sorgen zusammen für einen sanften Lauf. Darüber hinaus wurde die Länge und damit die Aufstandsfläche der Raupenlaufwerke nach Herstellerangaben deutlich vergrößert, um die Bodenverdichtung zu verringern und die Traktion zu erhöhen. Die mittige Aufhängung der SmartTrax-Laufwerke soll für eine maximale Traktion auf aufgeweichtem Untergrund sorgen und kann laut New Holland sogar helfen, die Maschine aus tiefen Fahrrinnen herauszuheben.

Die Serie CR ist laut New Holland die einzige Mähdrescherbaureihe, bei der alle Radmodelle eine Transportgeschwindigkeit von 40 km/h erreichen. Sie sind damit um volle 33 % schneller als ihre Vorgänger. Die Endgeschwindigkeit wird nach Herstellerangaben bereits bei 1.600 U/min erreicht, was in einem um 25 % niedrigeren Kraftstoffverbrauch resultieren soll.

Die Harvest Suite-Kabine soll neue Maßstäbe in Sachen Fahrerkomfort setzen. Der neue Ledersitz (Wunschausstattung) soll den Aufenthalt in der Kabine an langen Arbeitstagen noch angenehmer machen und verleiht der Maschine, so New Holland, einen Hauch von Luxus – die richtige Ausstattung für anspruchsvolle Fahrer. Der Touchscreen-Farbmonitor IntelliView IV ermöglicht nach Herstellerangaben die Einstellung und Steuerung sämtlicher Ernteparameter. Die Erntegut-Einstellautomatik (ACS) und die hervorragende Sicht in der, so New Holland, flüsterleisen Kabine sollen die Arbeit noch einfacher und effizienter machen.

Nach eingehenden Kundenbefragungen hat New Holland nach eigenen Angaben das bisher umfangreichste Beleuchtungspaket für die CR-Baureihe eingeführt und zugleich die Lichtverteilung im Bereich vor dem Mähdrescher um bis zu 55 % verbessert. Bis zu fünf HID-Scheinwerfer leuchten nach Herstellerangaben den gesamten Erntevorsatz und den Bereich davor vollständig aus. Zwei an der hinteren Verkleidung montierte Halogenscheinwerfer sollen mit ihrem breiten Lichtstrahl die Kontrolle der Stroh-/Spreuverteilung bzw. des Strohflusses aus dem Heck der Maschine ermöglichen. Zwei weitere Scheinwerfer an den Seitenverkleidungen beleuchten die Hinterachse. Sie sollen verhindern, dass der Fahrer versehentlich über stehendes Erntegut oder wertvolles Stroh fährt.

Das bekannte OptiSpread Stroh-/Spreumanagementsystem wurde weiter optimiert und bietet nun laut New Holland eine noch bessere Häckselqualität und Spreuverteilung. Das Dual Chop-System soll die Strohqualität durch einen noch feineren Häckselschnitt verbessern.

Breitere Reifen tragen beim New Holland CR Mähdrescher zur Verringerung der Bodenverdichtung bei. Die Reifen können nach Herstellerangaben unter Einhaltung der zulässigen Transportbreite von 3,5 m montiert werden; die Gesamthöhe beträgt mit den Breitreifen laut New Holland nicht mehr als vier Meter. Alle CR-Modelle können außerdem mit Michelin-Reifen des Typs 900/60/R38 Cerexbib ausgestattet werden. Tests haben laut New Holland gezeigt, dass sich damit bei optimaler Gewichtsverteilung die Bodenverdichtung um bis zu 35 % verringern lässt (gegenüber Standardbereifung).

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Neue Motoren und neue Modelle für die New Holland Boomer Kompakttraktoren [12.9.21]

New Holland hat die Baureihe der Boomer Kompakttraktoren mit den zwei Modellen der Klasse 3 (Boomer 45 und Boomer 55) erweitert und stattet die komplette Baureihe, die jetzt im Leistungsbereich von 24 bis 57 PS angesiedelt ist, mit neuen Stufe-V-konformen Motoren aus. [...]

Neue Festkammerpresse New Holland Roll-Bar 125 [29.8.21]

New Holland stellt mit der neuen Festkammerpresse Roll-Bar 125 die Nachfolgerin der BR6090 vor, die sich durch stärkere Ketten und Lager sowie ein neues Design auszeichnet, aber das bewährte Ballenkammersystem beibehält. Die neue Festkammerpresse New Holland Roll-Bar [...]

Galileo-Korrekturdaten ab sofort im New Holland PLM RTK+ Netzwerk empfangbar [31.3.21]

Das Thema Precision Farming und der Einsatz von Satellitentechnologie sind mittlerweile fest miteinander verbunden. Nachdem das zivile europäische Navigationssystem Galileo umfänglich getestet und validiert wurde, sind dessen Satelliten nach Unternehmensangaben ab sofort [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

ROPA stellt neuen 3-achsigen Rübenroder Tiger 5 vor [24.10.14]

Auf der Beet Europe 2014 präsentierte ROPA mit dem Tiger 5 seinen neuen 3-achsigen Rübenroder. Neben umfangreichen Weiterentwicklungen in nahezu allen Bereichen zeichnet sich der neue ROPA Tiger 5 insbesondere durch das Fahrwerkssystem mit Wankstabilisierung und [...]

Valtra erweitert S-Serie mit S394 nach oben [12.3.17]

Auf der SIMA 2017 zeigte Valtra zusammen mit dem neuen Top-Modell S394 auch die neue Multifunktions-Armlehne Valtra SmartTouch, die optional auch für die anderen stufenlosen Modelle der Baureihe zur Verfügung steht. Inklusive des neuen S394 umfasst die S-Serie nun sechs [...]

Deutz-Fahr erweitert Serie 6 Agrotron um 4-Zylinder 6120, 6130 und 6140 [29.1.18]

Deutz-Fahr präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit den drei neuen 4-Zylinder-Traktoren 6120, 6130 und 6140 eine Erweiterung nach unten der umfangreichen Serie 6 im Leistungsspektrum von 120 bis 130 PS. Neben neuen Stufe-IV-Motoren zeichnen sich die Schlepper durch eine [...]

Fendt zeigt neue Kombiwagen VarioLiner 2035 und 2440 sowie weitere Futtererntemaschinen [20.1.16]

Fendt präsentierte auf der Agritechnica 2015 erstmals die neuen VarioLiner 2035 und 2440 Ladewagen, die nach Unternehmensangaben zusammen mit der Technischen Universität Dresden und der Maschinenfabrik Stolpen GmbH entwickelt wurden. Interessanterweise greift Fendt hier [...]

Köckerling führt neuen Mulchsaatgrubber Vector 900 ein [25.9.17]

Köckerling führt mit dem neuen Vector 900 einen gezogenen Mulchsaatgrubber ein, der trotz der großen Arbeitsbreite von 9,00 m mit kompakten Transportmaßen aufwarten kann: Köckerling nennt eine Transporthöhe von 3,99 m bei 3,00 m Transportbreite. Beim neuen [...]