Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland führt SmartSteer und CustomSteer für Braud-Traubenvollernter 9000 M&L ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.12.2019, 7:23

Quelle:
CNH Industrial Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den Lenksystemen SmartSteer für das Vorgewende und CustomSteer zur Führung in Rebzeilen erweitert New Holland den Optionskatalog der Braud-Traubenvollernter 9000 M&L ab dem Modelljahrgang 2020 um zwei produktivitäts- und komfortsteigernde Technologien.

New Holland CustomSteer ist ein neues Lenksystem, mit die Anzahl der jeweils erforderlichen Lenkradumdrehungen verringert werden kann. Es ermöglicht nach Unternehmensangaben eine deutliche Entlastung des Personals und verringert die Wendezeit am Vorgewende um bis zu 40 %, was in einer höheren Produktivität resultiert. CustomSteer erfasst den Lenkwinkel, die Lenkgeschwindigkeit und die Fahrgeschwindigkeit. Das IMS 2.0 (Bronzemedaille auf SITEVI 2017) führt die erforderlichen Berechnungen aus und passt die Motordrehzahl und somit den Lenkölstrom an. Je schneller die Lenkraddrehung, umso schneller der Lenkeinschlag an den Rädern. Durch Verstellen der Parameter am Intelliview IV Monitor kann die Ansprechempfindlichkeit des Systems nach Bedarf erhöht oder verringert werden. Im Ergebnis soll CustomSteer einfacheres und schnelleres Wenden auf schmalen Vorgewenden ermöglichen.
Aus Sicherheitsgründen funktioniert dieses System übrigens nur im Feldmodus bei Geschwindigkeiten unterhalb von 7 km/h.

SmartSteer wurde von New Holland als integriertes automatisches Lenksystem zur Führung der Maschine in Spalierkulturen konzipiert. Das mit einer 3D-Kamera und einer von New Holland entwickelten Software ausgestattete System tastet die Zeile etwa 8 m vor dem Vollernter ab und steuert die Maschine automatisch so, dass sie sich immer in der optimalen Position zu den Rebstöcken befindet. Ein in den IntelliView IV Monitor integrierter Assistent erleichtert die Eingabe der Einstellungen. Er kalibriert die Maschine anhand der Größe des Laubdachs und der Vegetationsmenge; das SmartSteer-System passt sich dann an die jeweiligen Bedingungen an. SmartSteer-System lässt sich nach Wunsch einschalten und jederzeit auf manuellen Betrieb umschalten. Das System stoppt automatisch, wenn das Zeilenende erreicht ist oder eine Unregelmäßigkeit erfasst wird. Bei aktiviertem SmartSteer-System wird ein entsprechendes Symbol auf dem Intelliview IV Monitor eingeblendet. SmartSteer arbeitet New Holland zufolge tagsüber und nachts gleichermaßen effektiv, so dass auch an langen Arbeitstagen ein hoher Komfort gewährleistet ist.

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Erster Serien-Methan-Traktor: New Holland zeigt neuen T6.180 Methan Power [26.4.20]

New Holland präsentiert mit dem neuen T6.180 Methan Power einen serienreifen Traktor, der mit Biomethan betrieben werden kann und der der Kundschaft 2020 zu Verfügung stehen soll. Das Konzept des Methan-Traktors stellte New Holland bereits 2017 vor (siehe Artikel [...]

New Holland präsentiert nachrüstbares Schutzklasse-4-Kit Blue Cab 4 [8.4.20]

New Holland stellt mit Blue Cab 4 ein nachrüstbares Filtersystem vor, durch das Traktorenkabinen nachträglich auf Schutzklasse-4-Niveau umgerüstet werden können. Beim Einsatz von Traktoren mit Anbau- und Anhängespritzen zum Pflanzenschutz wird von Behörden zum [...]

Steven van Kooten Niekerk neuer Geschäftsführer New Holland Deutschland [15.3.20]

New Holland Agriculture, CNH Industrial, gab kürzlich die Ernennung von Steven van Kooten Niekerk zum Geschäftsführer New Holland Deutschland bekannt. Er folgt Vincenzo Cetani, der das Unternehmen verlassen hat. Herr van Kooten Niekerk bringt für diese neue Aufgabe [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue gezogene Kartoffel-Legemaschine Ceres 450 von AVR [16.5.17]

Der belgische Hersteller AVR kündigt mit der Ceres 450 eine 4-reihige, gezogene Kartoffel-Legemaschine an, die sich mit verschiedenen Bodenbearbeitungsgeräten kombinieren lässt. Der Öffentlichkeit wird die neue Ceres 450 erstmals auf der PotatoEurope 2017 vorgestellt. [...]

Keenan präsentiert ersten Selbstfahrer MechFiber345SP [9.4.17]

In Zusammenarbeit mit der italienischen Firma Storti entwickelte Keenan zur SIMA 2017 mit der Baureihe MechFiber345SP(+) seine ersten Selbstfahrer. Hauptaugenmerk liegt auch bei diesen selbstfahrenden Futtermischwagen mit 16 und 20 m³ auf der Faserstruktur der Mischung, [...]

Fliegl zeigt neuen Nachrüst-Schleppschuhverteiler COMPACT [20.1.17]

Fliegl hat für Betriebe mit vorhandenem Güllefass den neuem Schleppschuhverteiler COMPACT als Nachrüstsatz konzipiert. Nach Unternehmensangaben lässt sich der neue Schleppschuhverteiler COMPACT an Güllefässern verschiedenster Hersteller montieren und eigne sich wegen [...]

Zunhammer stellt neuen Gülleselbstfahrer Zuni-X-Trac vor [28.11.13]

Einen Xerion-Gülleselbstfahrer hat Zunhammer bereits seit einigen Jahren im Programm. Auf der Agritechnica 2013 präsentierte der oberbayerische Gülletechnik-Spezialist jetzt den neuen Zuni-X-Trac auf Basis des brandneuen Claas Xerion 4000 Saddle-Trac. Neben großer [...]

Annaburger zeigt neuen Kombi-Sattelauflieger TS 28.04/.03 zum Streuen und Transportieren [25.9.16]

Den gestiegenen Transportentfernungen Rechnung tragend, stellt Annaburger den neuen Kombi-Sattelauflieger TS 28.04/.03 vor, der sich einerseits in der Düngung, andererseits zum Transport von Häckselgut einsetzen lässt. Annaburger sieht den Vorteil des LKW im geringeren [...]

Claas mit neuen Mähdrescher-Schneidwerken VARIO 1230 und VARIO 1080 sowie neuem 7XL Abtankrohr [30.8.16]

Claas hat die großen VARIO-Mähdrescher-Schneidwerke überarbeitet und stellt die neue Generation der Modelle VARIO 1230 und VARIO 1080 (vormals VARIO 1050) vor. Darüber hinaus gibt es zukünftig für die LEXION 700 Mähdrescher das neue 7XL Abtankrohr für [...]