Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland präsentiert neue Mähdrescher der Baureihen CX5 und CX6

Info_Box

Artikel eingestellt am:
05.7.2018, 7:26

Quelle:
ltm-ME, Bild 2: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Jeweils zwei neue 5- und 6-Schüttler-Mähdrescher umfassen die New Holland Baureihen CX5 und CX6, die sich durch die Modellvarianten Standard, Laterale und Hillside an eine Vielzahl von Erntesituationen anpassen lassen. Besonderes Augenmerk legte New Holland bei der Konzeption der Nachfolger der CX5000 und CX6000 Mähdrescher auf den schnellen Erntegutwechsel, die Reinigungsleistung und die Komfortkabine.

Wichtigste Neuerung der New Holland Mähdrescher CX5.80, CX5.90, CX6.80 und CX6.90 sind sicherlich die FTP-Motoren, die durch die sogenannte ECOBlue-HI-eSCR-Technologie jetzt die Abgasnorm der EU Stufe IV/Tier 4f erfüllen. In den Modellen CX5.80, CX5.90, CX6.80 kommt ein Nef-Motor mit 6,7 l Hubraum zum Einsatz, der nach Herstellerangaben im CX5.80 über eine Nennleistung (ECE R120) von 175/238 kW/PS und in den Modellen CX5.90 und CX6.80 von 200/272 kW/PS verfügt. Im CX6.90 findet ein Cursor 9 mit 8,7 l Hubraum Verwendung, der laut New Holland eine Nennleistung von 225/306 kW/PS bietet. Die Maximalleistung (nach ECE R120) beziffert New Holland mit 190/258 kW/PS für den CX5.80, mit 220/300 kW/PS für CX5.90 sowie CX6.80 und mit 250/340 kW/PS für den CX6.90. Der Kraftstofftank aller Modelle fasst 670 l und der AdBlue-Tank 110 l. Alle Modelle sind mit einem hydrostatischen 3-Gang-Getriebe ausgestattet, das 30 km/h Höchstgeschwindigkeit liefert und sich optional mit einem Allradantrieb ausrüsten lässt.

Die New Holland Mähdrescher CX5.90 und CX6.90 lassen sich als Laterale-Version ordern, die bis zu 18 % Querneigung ausgleichen kann und sich damit besonders für stark hügeliges Gelände eignet. Für noch schwierigere Gelände bietet New Holland außerdem die CX5.90 Hillside in einer breiten (38 % Querneigung) und einer schmalen Version (32 % Querneigung) an. Die Hillside Modelle sind mit zwei unabhängigen Hydraulikanlagen ausgerüstet – eine zum Ausgleich der Querneigung, eine zum Ausgleich der Längsneigung – um eine hocheffiziente Abscheidung und Reinigung zu gewährleisten. Die Räder bleiben vertikal, was Sicherheit und Effizienz auf dem Feld verbessern soll.
Das optionale Smart Sieve System passt zusätzlich die laterale Bewegung des Siebs an Hangneigung und Korngröße an, um unerwünschte radiale Bewegungen auszugleichen und damit laut New Holland maximale Reinigungseffizienz bei Hangneigungen bis zu 25 % zu gewährleisten.

Von der Vorgänger-Baureihe übernommen wurde bei den CX5 und CX6 das 4-Trommel-System, bestehend aus einer Dreschtrommel mit Multi-Tresh- und Opti-Thresh-System, hinterer Wendetrommel, Zentrifugalabscheider und Straw Flow-Wendetrommel. Neu ist der in der Serienausstattung enthaltene geteilte Dreschkorb, der den Erntegutwechsel deutlich beschleunigen soll. New Holland erläutert, dass sich der geteilte Dreschkorb in nur 20 Minuten statt vormals 6 Stunden für das neue Erntegut umbauen lässt, da die unteren Dreschkorbabschnitte gewechselt werden können, ohne den Schrägförderer abzubauen. Ein weiteres Detail, das auf Beschleunigung abzielt, ist die neuartige, zweiläufige Querschnecke, die das Korn schneller zum Elevator transportiert, wodurch der Durchsatz im Kornelevatorsystem der 6-Schüttler-Modelle um bis zu 10 % steigen soll.

Die CX5 und CX Mähdrescher verfügen jetzt serienmäßig über den Opti-Speed-Strohschüttler, der bis dato nur für die CX7- und CX8-Mähdreschermodelle erhältlich war. Der Opti-Speed-Strohschüttler passt die Schüttlerfrequenz automatisch an Hangneigung oder Gefälle an und erhöht oder verringert diese um bis zu 10 %, um immer für eine gleichmäßige Schüttlung zu sorgen.

Die Harvest-Suite-Luxuskabine ist zweifellos das Highlight der neuen New Holland Mähdrescher CX5 und CX6. Neben 3,7 m³ Raumvolumen und 6,3 m² Glasfläche bietet sie nun ein über die volle Kabinenbreite reichendes Heckfenster. Der Fahrersitz mit Luftfederung gehört ebenso zur Serienausstattung wie der breite, verstellbare IntelliView IV-Monitor mit Farb-Touchscreen (26,4 cm). Die verstellbare Seitenkonsole mit dem bewährten, kraftgesteuerten CommandGrip-Bedienhebel, die verschlankte Lenksäule und die Fußstützen runden den Fahrerplatz-Komfort ab. New Holland betont außerdem den geringen Geräuschpegel von nur 73 dB[A].

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland kündigt neue Pro-Belt Premium-Ballenpresse an [30.5.22]

New Holland kündigt eine Programm-Erweiterung im Bereich der Rundballenpressen in Form der neuen Pro-Belt-Baureihe mit variabler Presskammer an. New Holland bezeichnet die Pro-Belt als Premium-Rundballenpresse, die „bei jedem Erntegut und unter allen Erntebedingungen [...]

Neues vollautomatisches Strohmanagement System für Mähdrescher von New Holland gewinnt Agritechnica 2022 Silbermedaille [17.1.22]

New Holland Agriculture hat für sein neues vollautomatisches Strohmanagement für Mähdrescher mit 2D-Radar und patentiertem Regelungsalgorithmus im Rahmen des Innovation Award Agritechnica 2022 eine Silbermedaille erhalten (siehe Artikel „Innovation Award Agritechnica [...]

New Hollands Automatisierungssystem für Ballenpressen mit Agritechnica 2022 Silbermedaille ausgezeichnet [22.12.21]

Das Automatisierungssystem für Ballenpressen von New Holland ist eine Branchenneuheit und stellt, so der Hersteller, einen wichtigen Schritt hin zu einem autonomen Betrieb dar. Das System verbindet automatische Spurführung entlang der Schwade mit Lenkautomatik und einer [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Serie 5G TB Plattformtraktoren von Deutz-Fahr [9.7.18]

Deutz-Fahr löst mit der aus den zwei Modellen 5105G TB und 5115G TB bestehenden neuen Serie 5G TB die bisherigen Agrofarm TB Traktoren ab. Wie ihre Vorgänger sind die neuen Serie 5G TB Traktoren ausschließlich als Plattformschlepper ohne Kabine mit offenem Fahrerstand [...]

John Deere führt neue 7R Traktoren ein – neues Topmodell 7R 330 erweitert Serie nach oben [10.11.19]

John Deere stellt auf der Agritechnica 2019 die nächste Generation der 7R Traktoren mit dem neuen Flagschiff-Modell 7R 330 vor. Neben EU-Stufe-V-Motoren gibt es bei der Serie 7R den neuen CommandPRO-Fahrhebel, eine überarbeitete Kabine sowie neue Elektronik-Optionen. [...]