Anzeige:
 
Anzeige:

Überarbeitetes 4-Schüttler-Modell TC 4.90 in der TC-Mähdrescher-Baureihe von New Holland

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.8.2014, 7:23

Quelle:
ltm-ME

7 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland verbessert in seiner Mittelklasse-Mähdrescher-Baureihe auch das 4-Schüttler Modell TC 4.90 und ändert im Zuge dessen die Typenbezeichnungen der drei auf der Agritechnica 2013 vorgestellten überarbeiteten 5-Schüttler-Modelle. Alle vier Modelle der TC-Baureihe zeichnen sich laut New Holland durch eine deutlich verbesserte Druschleistung bei unvermindert hoher Korn- und Strohqualität aus.

Der neue New Holland Mähdrescher TC 4.90 ist der Nachfolger des TC5050 und verfügt – wie erwähnt – über vier Hordenschüttler, das Korntankvolumen beträgt nach Herstellerangaben jetzt 5.000 l (TC5050: 4.000 l) und die maximale Motor-Leistung (nach ECE R120) bei 2.000 U/min beziffert New Holland mit 175/129 PS/kW. Eine Aussage zur Nennleistung wollte New Holland bis dato noch nicht treffen. Bei den 5-Schüttler-Modellen (siehe auch Artikel: „New Holland überarbeitet Fünfschüttler-Mähdrescherbaureihe TC5000“) heißt es aufpassen: Die Typenbezeichnung wurden zur Saison 2015 um 10 hochgesetzt und durch Leerzeichen und Punkt ergänzt. Also: Der bisherige TC5060 mit 175/129 PS/kW und 5.200 l Korntank heißt jetzt TC 5.70, der bisherige TC5070 mit 227/167 PS/kW und 6.400 l Korntank heißt jetzt TC 5.80 und der bisherige TC5080 mit 258/190 PS/kW und ebenfalls 6.400 l Korntank heißt jetzt TC 5.90. New Holland erklärt das so: „Die Modellbezeichnung beginnt mit der Anzahl der Hordenschüttler, auf die ein Punkt und eine zweistellige Zahl folgen; die Zahl gibt die Positionierung innerhalb der Modellreihe wieder (das größte Modell wird durch die Zahl 90 gekennzeichnet). Durch dieses intuitiv-einfache Kennzeichnungssystem sind die Schüttlerzahl und Modellgröße auf einen Blick erkennbar. Beispiel: der in diesem Jahr eingeführte TC4.90 ist das größte Modell mit vier Schüttlern.“

Der TC 4.90 und der TC 5.70 kann mit dem High-Capacity-Schneidwerk mit 3,96 oder 5,18 m Arbeitsbreite ausgestattet werden. TC 5.80 und TC 5.90 können zusätzlich mit dem High-Capacity-Schneidwerk in 6,10 m Breite ausgerüstet werden; für diese Modelle stehen allerdings auch noch HD Varifeed-Schneidwerk in 4,88 m, 5,48 m und 6,10 m Breite zur Auswahl. Bei den Schneidwerken mit 6,10 m Arbeitsbreite, also der maximalen Größe, empfiehlt New Holland eine Heckbalastierung. Die Trommelbreite gibt New Holland für das 4-Schüttlermodell mit 1,04 m an, während die 5-Schüttlermodelle über eine Trommelbreite von 1,3 m verfügen; der Trommeldurchmesser beträgt bei allen Modellen 0,60 m.

Auch der überarbeitete New Holland TC 4.90 verfügt über einen Siebkasten mit zwei Fallstufen der Reinigungsleistung und -qualität erhöhen soll. Zum Reinigungssystem gehört auch ein 450 mm großes, schräg eingebautes Vorreinigungssieb: durch den Druckwind vom verstellbaren Reinigungsgebläse wird bereits ein Teil der Spreu und des Kurzstrohs entfernt, bevor die Körner das Ober- und Untersieb erreichen. Als neue Wunschaustattung ist nun auch das SmartSieve-System mit OptiFan für Hanglagen und das Feuchtesensor-System erhältlich, das Echtzeit-Feuchtedaten an den Monitor in der Kabine sendet , anhand derer eine Feineinstellung bei wechselnden Erntebedingungen vorgenommen werden kann. Für Precision-Farming-Anwendungen können die TC-Mähdrescher beim New Holland Händler mit einer Ertragskartierung und dem bekannten EZ-Pilot-System mit RTK-Korrektur ausgestattet werden.

Signifikanteste Änderung ist aber wohl die schon von den 5-Schüttlermodellen bekannte Harvest Suite-Komfortkabine. Als Vorzüge dieser Kabine betont New Holland die angenehm leise Arbeitsumgebung dank eines Innengeräuschpegels von lediglich 74 dB(A), die äußerst effektive Vibrationsdämpfung, den gefederten Fahrersitz, den CommandGrip-Multifunktionshebel und die perfekte Ergonomie. Neben der komfortablen Arbeitsumgebung bietet die geräumige Kabine eine ausgezeichnete Rundumsicht. Der InfoView-II-Monitor ermöglicht eine einfache Überwachung der Haupternteparameter.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Neues vollautomatisches Strohmanagement System für Mähdrescher von New Holland gewinnt Agritechnica 2022 Silbermedaille [17.1.22]

New Holland Agriculture hat für sein neues vollautomatisches Strohmanagement für Mähdrescher mit 2D-Radar und patentiertem Regelungsalgorithmus im Rahmen des Innovation Award Agritechnica 2022 eine Silbermedaille erhalten (siehe Artikel „Innovation Award Agritechnica [...]

New Hollands Automatisierungssystem für Ballenpressen mit Agritechnica 2022 Silbermedaille ausgezeichnet [22.12.21]

Das Automatisierungssystem für Ballenpressen von New Holland ist eine Branchenneuheit und stellt, so der Hersteller, einen wichtigen Schritt hin zu einem autonomen Betrieb dar. Das System verbindet automatische Spurführung entlang der Schwade mit Lenkautomatik und einer [...]

Neue Motoren und neue Modelle für die New Holland Boomer Kompakttraktoren [12.9.21]

New Holland hat die Baureihe der Boomer Kompakttraktoren mit den zwei Modellen der Klasse 3 (Boomer 45 und Boomer 55) erweitert und stattet die komplette Baureihe, die jetzt im Leistungsbereich von 24 bis 57 PS angesiedelt ist, mit neuen Stufe-V-konformen Motoren aus. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neues mechanisch angetriebenes VACU-STORM Pumpsystem für Joskin Güllefässer [11.4.17]

Die Kombination aus Vakuumpumpe und Zentrifugalpumpe, das VACU-STORM System, bietet Joskin bereits seit einigen Jahren als Ausstattungsoption für seine Güllefässer an. Im Gegensatz zum bisherigen VACU-STORM Pumpsystem erfolgt der Antrieb bei der jetzt vorgestellten, [...]

Dewulf präsentiert neue Feld-Überladestation Field Loader 240 [21.8.18]

Auf dem Aardappeldemodag 2018 wird Dewulf auf Stand 148 mit dem Field Loader 240 eine neue Feldüberladestation vorstellen, die sich einerseits für den Straßentransport eignet und anderseits durch einen optionalen Dieselgenerator unabhängig von einer externen [...]

Dewulf und Miedema zeigen auf Potato Europe 2015 neuen Dewulf RF3060 und Miedema ME 80 Planter Filler [28.8.15]

Dewulf und Miedema präsentieren auf der Potato Europe 2015 in Doornik, Belgien am 2. und 3. September ihr gesamtes Produktangebot für die Kartoffel – von der Legemaschine über den Roder bis zur Einlagerungstechnik. Neben Vorführungen der Roder und der [...]