Anzeige:
 
Anzeige:

Vicon zeigt serienreife Non-Stop Press-Wickel-Kombination FastBale

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.6.2016, 7:25

Quelle:
ltm-ME

8 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Erstvorstellung der Non-Stop Press-Wickel-Kombination FastBale auf der SIMA 2015 brachte Vicon zu Recht eine der drei Silbermedaillen ein – spart dieses Konzept doch viel Zeit. Die Entwickler aus Ravenna haben die FastBale weiter optimiert und präsentieren nun ein marktfähiges Produkt, das nicht nur technisch sondern auch optisch überzeugt. Laut Kverneland wird die Vicon FastBale bereits zum Herbst 2016 verfügbar sein.

Wirkte der damals vorgestellte Prototyp optisch etwas altbacken (Vicon präsentiert mit der FastBale erste Non-Stop Festkammer-Press-Wickelkombination), ist die fertige Festkammerpresse durch neue Kunststoffverkleidungen (hinter denen sich Stauräume verbergen) auch designmäßig ein Leckerbissen. Beibehalten wurde natürlich das technische Konzept, das mit zwei festen Presskammern arbeitet und so durchgängig Ballen produziert. Die Weiterentwicklung des Vorserienmodells beinhaltet im Übrigen auch einen Ballenaufsteller, der den Ballen direkt auf der Stirnseite ablegt und eine Folienbindung. Als Rechenexempel erläutert Kveneland, dass, wenn bei einem Lohnunternehmer, der 400 Ballen am Tag produziert, die 18 bis 20 Sekunden Arbeitsunterbrechung pro Ballen wegfallen, 120 bis 133 Minuten am Tag eingespart werden könnten. Kverneland gibt übrigens 100 mögliche Ballen pro Stunde an (natürlich abzüglich des Wickelfolientausches).

Zur Marktreife der Vicon FastBale gehören natürlich auch belastbare technische Daten, die beim Vorserienmodell naturgemäß noch nicht zur Verfügung standen. So untermauert Kverneland seine Aussage, mit der Vicon FastBale die kürzeste Press-Wickel-Kombination anzubieten, nun mit der Längenangabe in Transportstellung von 5,56 m. Die 2,20-m-Pickup liefert an einen Schneidwerksrotor mit 800 mm Durchmesser; die Ballenabmessung beträgt 1,23 m x 1,25 m. Ausgerüstet ist die Vicon Fastbale außerdem mit dem SuperCut-25 Schneidwerk mit Gruppenschaltung (6-12-13-25) und einem absenkbaren Schneidwerksboden. Das Eingangsgetriebe arbeitet mit 1.000 U/min und der Antriebsstrang ist geteilt. Für Langlebigkeit sollen die 1-1/4-Zoll Hauptantriebsketten und die doppelten 50-mm-Heavy-Duty-Lager sorgen. Um keine Zeit mit der Schmierung zu verplempern, ist in der Vicon FastBale sowohl eine automatische Kettenschmierung als auch eine automatische Zentralschmierung für Rotor und Walzenlager verbaut.

Die Vicon FastBale ist serienmäßig mit Reifen der Dimension 600/55-26.5 ausgestattet, optional bietet Kverneland auch Reifen der Größe 710/50-26.5 an. Die Gesamthöhe mit Standard Bereifung wird mit 2,86 m beziffert, die Gesamtbreite mit Standard Bereifung mit 2,75 m.

Mit der Einführung der Vicon FastBale unterstreicht Kverneland sein Ziel, führender Anbieter und technologischer Marktführer von Rundballenpressen zu werden – kontinuierliche Investitionen in das Pressen-Kompetenz-Zentrum in Ravenna ermöglichten die Entwicklung dieses innovativen Produktes.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Vicon auf landtechnikmagazin.de:

Vicon präsentiert neues Frontscheibenmähwerk EXTRA 732 FT mit Stahlfingeraufbereiter [28.10.18]

Das neue Frontscheibenmähwerk Vicon EXTRA 732 FT zeichnet sich durch den SemiSwing Stahlfingeraufbereiter aus, bietet eine Arbeitsbreite von 3,18 m und arbeitet mit den bewährten dreieckigen Mähscheiben mit je 3 Klingen. Mit der ProLink Aufhängung soll das neue Vicon [...]

Neuer Techno-Pack für variable Rundballenpressen der Baureihe Vicon RV 5200 [21.9.18]

Vicon präsentiert für die Baureihe RV 5200, bestehend aus den variablen Rundballenpressen RV 5216 und RV 5220 das optionale Techno-Pack, das einen Sensor zur Messung der Feuchte sowie einen Sensor zur Messung des Ballengewichtes umfasst. Der Feuchtigkeitsgehalt des [...]

Vicon stellt neuen Wender Fanex 904C vor [14.8.18]

Vicon hat seinen Kreiselzettwender mit Transportfahrwerk Fanex 904C einer Komplettüberarbeitung unterzogen. Der Kreiselheuer mit 9,0 m Arbeitsbreite brilliert mit einem neuen Design und dem HexaLink Antrieb an den äußeren Kreiseln. Der Vicon Fanex 904C verfügt über [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Väderstad ergänzt Grubber-Baureihe Opus [6.6.16]

Mit der Einführung der neuen Modelle Opus 400 und 500 erweitert Väderstad die Opus Grubber nach unten. Die Baureihe der aufgesattelten Grubber besteht nun aus vier Modellen, den bestehenden Opus 600 und 700 und den beiden neuen. Auch bei den kleineren Modellen setzt [...]

Claas erweitert CONVIO und CONVIO FLEX Band-Schneidwerke nach unten [9.9.19]

Zusammen mit der neuen LEXION Mähdrescher-Generation stellt Claas auch die Draper-Schneidwerke CONVIO und CONVIO FLEX in neuen, schmäleren Arbeitsbreiten vor, wodurch sie sich nun auch mit dem kleineren TUCANO einsetzten lassen. Insgesamt wurden beide Baureihen auf vier [...]

Claas zeigt drei neue Schwader: LINER 700, 800 und 3600 [24.7.14]

Claas erneuert sein Sortiment an Schwadern mit den zwei Zweikreisel-Seitenschwadern LINER 700 und 800, die Nachfolger der LINER 650 und 750 und dem Vierkreiselschwader mit Mittenablage LINER 3600, der den LINER 3500 ersetzt. Besonderes Augenmerk wurde nach Herstellerangaben [...]

24-m-Schleppschuh- und Schleppschlauchgestänge als neue Optionen für Vredo VT4556 Gülle Trac [17.2.20]

Vredo bietet als neue Option für den zweiachsigen Gülle Trac VT4556 dessen Ausrüstung mit einem Schleppschuh- oder Schleppschlauchgestänge mit 24 m Arbeitsbreite an. Auch mit diesen breiten Verteilern bleibt die Maschine laut Vredo kompakt und es ist eine [...]

Iseki stellt neue Standardtraktoren-Serie TJA 8000 vor [12.1.14]

Mit der erstmals auf der Agritechnica 2013 vorgestellten neuen Serie TJA 8000 steigt Iseki – bekannt als Hersteller von Kleintraktoren und Maschinen für die Grundstückspflege – in das Marktsegment der kompakten Standardschlepper ein. Die Serie TJA 8000 besteht aus den [...]

Selbstfahrende Pflanzenschutzspritze Challenger RoGator 600C mit bis zu 30 km/h Feldgeschwindigkeit [1.3.15]

Auf der SIMA 2015 zeigte Challenger mit den überarbeiteten RoGator 600C selbstfahrende Pflanzenschutzspritzen, die nach Unternehmensangaben mit bis zu 30 km/h applizieren können. Die wesentlich höhere Feldgeschwindigkeit der RoGator 635C, 645C und 655C (die 2014-Modelle [...]