Anzeige:
 
Anzeige:

Neues CEBIS MOBILE mit Touchdisplay für Claas LEXION 600 und 700 Mähdrescher

Info_Box

Artikel eingestellt am:
05.9.2017, 7:24

Quelle:
CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen CEBIS MOBILE für die LEXION Mähdrescher-Baureihen 600 und 700 will Claas neue Maßstäbe für die Bedienung der bewährten Fahrerassistenzsysteme CRUISE PILOT, CEMOS DIALOG und CEMOS AUTOMATIC setzen. Der neue CEBIS MOBILE 12-Zoll-Farbbildschirm mit Touchbedienung führt die Funktionen aller verfügbaren Assistenzsysteme zusammen. Damit hat der Fahrer, so Claas, mit nur einem Terminal stets die volle Kontrolle über die Betriebszustände der Maschine und kann bei Bedarf über eine einheitliche Menüführung per Fingerdruck Anpassungen bei allen Funktionen der Assistenzsysteme vornehmen.

Der hochauflösende, farbige 12-Zoll-Bildschirm des neuen CEBIS MOBILE erleichtert laut Claas die Kontrolle der Maschinenzustände durch eine klare Gliederung der Daten und eine intuitive Bedienung per Touchscreen. Im Hauptanzeigenbereich ist eine Mähdrescher-Silhouette abgebildet, die durchgehend die Einstellwerte aller wesentlichen Funktionsbereiche des Dreschers anzeigt wie zum Beispiel Rotor- und Gebläsedrehzahl, Kornfeuchte und Füllung des Korntanks. Auch das Bild der GRAIN QUALITY Kamera ist Teil des Bildschirms, mit dem der Fahrer die Qualität des Erntegutes laufend kontrollieren kann. Durch die Auswertung der GRAIN QUALITY CAMERA wird darüber hinaus das CEMOS AUTO CLEANING bei der Optimierung der Kornsauberkeit unterstützt. Zudem kann der Fahrer nach Herstellerangaben über zwei einfache Schieberegler auf dem Bildschirm die optimale Balance zwischen Kornsauberkeit, Strohqualität und Durchsatz einstellen.

Im unteren Bereich des Bildschirms befindet sich das sogenannte Cockpit. Hier wird der Status des CRUISE PILOT dargestellt. Dazu gehören neben der Fahrgeschwindigkeit der Durchsatz im Einzugskanal, der Durchsatz in Tonnen pro Stunde und die Motorauslastung. Zusätzlich zeigt das System an, welcher Faktor bei den jeweils aktuellen Arbeitsbedingungen leistungsbegrenzend wirkt. Statt über CEBIS kann der Fahrer alle Parameter der CRUISE PILOT Funktionen auch über das neue CEBIS MOBILE verändern. Die Menüführung für die gewünschten Anpassungen ist bei allen drei Assistenzsystemen identisch.

Das ebenfalls integrierte CEMOS AUTOMATIC umfasst alle Fahrerassistenzsysteme, die laut Claas bei unterschiedlichsten Arbeitsbedingungen stets für eine optimale Leistung der Maschine sorgen. Dazu gehören beispielsweise AUTO SEPARATION für eine automatische Regelung der Restkornabscheidung, AUTO CLEANING für die selbständige Einstellung der Reinigung und AUTO SLOPE, das die Gebläsedrehzahl auf Flächen mit Hangneigung anpasst.

Auch das bewährte CEMOS DIALOG zur Maschinenbeobachtung ist voll in das neue CEBIS MOBILE integriert. Das Feature ist immer im Hintergrund aktiv und überwacht permanent alle Arbeitsprozesse, wertet die Daten aus und weist den Fahrer darauf hin, wenn das Potential der Maschine nicht voll ausgeschöpft wird. Die entsprechende Meldung erscheint auf dem CEBIS MOBILE Bildschirm und der Fahrer erhält durch einfaches Antippen einen Vorschlag zur Optimierung. Über den CEBIS MOBILE Bildschirm kann der Fahrer alternativ auch aktiv CEMOS DIALOG Funktionen aufrufen, um für einen bestimmten Arbeitsbereich Vorschläge zur Optimierung zu erhalten. Auch hier können die angezeigten Vorschläge laut Claas ganz einfach per Fingerdruck angenommen oder abgelehnt werden.

Das neue CEBIS MOBILE steht laut Claas ab der Erntesaison 2018 für alle LEXION Mähdrescher-Modelle der Baureihen 600 und 700 zur Verfügung.

Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas erneuert JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 800 und 900 [9.1.18]

Bei den JAGUAR Feldhäckslern 800 und 900 präsentierte Claas zur Agritechnica 2017 einige Updates und stellte gleichzeitig zwei neue PICK UP Modelle sowie eine weitere DIRECT DISC Variante vor. Für die JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 900 (930, 940, 950, 960, 980) hat [...]

Claas zeigt neue TERRA TRAC Raupenlaufwerke für JAGUAR und AXION [1.1.18]

Auf der Agritechnica 2017 zeigte Claas Weiterentwicklungen des TERRA TRAC Raupenlaufwerkkonzepts am Beispiel eines bestellbaren JAGUAR Feldhäckslers und eines Vorserien AXION Großtraktors – Claas unterstreicht, das Konzept speziell nach Kundenwünschen angepasst zu [...]

Claas verbessert ARION 400 Traktoren [22.12.17]

Zur Agritechnica 2017 bereicherte Claas die aus sechs Modellen im Leistungssegment von 90 bis 140 PS bestehende Baureihe ARION 400 durch ein Update, das mehr Dach-Optionen, eine optionale Bremsanlage mit Drucklufttrockner und neue neue Bedien-Varianten umfasst. Claas gibt [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Aebi präsentiert Universal-Geräteträger der MT-Serie [21.3.16]

Mit der neuen Baureihe der MT-Geräteträger, die die drei Modelle MT720, MT740 und MT750 umfasst, erweitert Aebi sein Produktsortiment um einen Geräteträger für den Kommunaleinsatz der sich trotz schmaler, kompakter Bauweise durch die höchste Nutzlast seiner Klasse [...]

Neuer Rückeanhänger P11+ und neuer hydraulischer Radantrieb uniDRIVE von Pfanzelt [5.12.17]

Pfanzelt stellte auf der Agritechnica 2017 den neuen hydraulischen Radantrieb uniDRIVE vor und erweitert mit dem neuen P11+ die Baureihe der Profi Rückeanhänger nach unten. Wie alle Pfanzelt Profi Rückeanhänger wird auch der neue P11+ über einen Zentralrohrrahmen [...]