Anzeige:
 
Anzeige:

Claas stellt neue Maispflücker CORIO und CORIO CONSPEED vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.4.2017, 7:26

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen Erntevorsätzen für Mähdrescher, den Maispflückern CORIO und CORIO CONSPEED präsentiert Claas Modelle, die sich durch einen flachen Arbeitswinkel, eine überarbeitete Haubenform und spezielle Pflückwalzen auszeichnen. Nach Unternehmensangaben sind alle CORIO-Pflücker zur Ernte 2017 erhältlich.

Die neuen Claas Maispflücker CORIO und CORIO CONSPEED verfügen über Reihenweiten von 70, 75, 80 und 90 cm. Die CORIO und CORIO CONSPEED Maispflücker sind als 6-, 8- oder 12-Reiher erhältlich, die CORIO-Modelle außerdem noch als 4-Reiher (für den Claas AVERO). Beide Modellreihen werden mechanisch über zwei Winkelgetriebe und eine Getriebewelle angetrieben.

Claas unterstreicht die speziell geformten Hauben der CORIO und CORIO CONSPEED Vorsatzgeräte,deren schmale Spitze und schlanke Seitenwangen eine besonders schonende Pflanzenführung gewährleisten. Der Maisstängel trete erst spät in Kontakt und breche daher nicht vorzeitig ab. Apropos schonende Pflanzenführung: Auch der 17° flache Arbeitswinkel hat dieses Ziel und soll das Kolbenspringen auf ein Minimum reduzieren. Für Lagermais soll beides für hohe Schlagkraft sorgen.
Die neuen Hauben der Claas CORIO und CORIO CONSPEED Maispflückern haben einen weiteren Vorteil: Sie lassen sich werkzeuglos um knapp 90° aufklappen, um die Förderketten zu spannen, zu wechseln oder etwa für die Sonnenblumenernte neu auszurichten.

Neben der Reihenzahl unterscheiden sich die CORIO Maispflücker von den CORIO CONSPEED durch die Pflückwalzen, die bei den CORIO Modellen gradlinig und bei den CORIO CONSPEED konisch geformt sind. Die gradlinigen Pflückwalzen sollen unter den verschiedensten Erntebedingungen kolbenschonend pflücken und dabei nur wenig Stängelmaterial in den Mähdrescher transportieren, während die konischen vor allem in trockenen Beständen ihre Stärken ausspielen. Jede gradlinige Pflückwalze der CORIO Vorsätze verfügt über vier aufschraubbare, individuell einstellbare Messer und neue Pflückplatten. Claas erläutert, dass durch den nach hinten zunehmenden Durchmesser der konischen Walzen die Maispflanze auch bei höherer Fahrgeschwindigkeit sanft eingezogen und erst im weiteren Verlauf zunehmend schneller werde. Dieser sanfte Einzug soll unnötige Kolbenverluste, Bruchschäden oder unerwünschtes Pflanzenmaterial in der Maschine durch Abreißen der Pflanzen verhindern. Neben den Serienwalzen lassen sich die CORIO CONSPEED Modelle auch mit Hybridwalzen ausstatten, deren Kombination aus aggressiven Messern und sanft ineinandergreifenden Walzen für den Einsatz in noch sehr grünen, feuchten Beständen prädestiniert sei.

Für eine sicherere Straßenfahrt hat Claas einen neuen Klappmechanismus für die klappbaren CORIO und CORIO CONSPEED-Modelle entwickelt, bei dem der Vorsatz um 80 cm verkürzt wird und so die Sicht verbessert. Das Zusammenklappen erfolgt von der Fahrerkabine aus.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas bietet neue flexible Kurzzeitmiete für Traktoren an [23.4.18]

Mit FIRST CLAAS RENTAL bietet Claas in Deutschland in ausgewählten Regionen ab sofort eine Plattform für die Kurzzeitmiete von Traktoren im Leistungsbereich von 90 bis über 400 PS an. Das Portal ist unter www.firstclaasrental.claas.com erreichbar. Claas betont, FIRST [...]

Lothar Kriszun erhält den Ordre du Mérite Agricole [16.4.18]

Der frühere Sprecher der Claas Konzernleitung, Lothar Kriszun, ist zum Chevalier de l’Ordre du Mérite Agricole ernannt worden. Er nahm den landwirtschaftlichen Verdienstorden in Paris von Philippe Etienne, diplomatischer Berater des französischen Staatspräsidenten, [...]

Claas erweitert Sortiment um neue Feuchte-Messgeräte [31.3.18]

Da im professionellen Strohhandel und bei der Heulagerung der Feuchtegehalt eine entscheidende Rolle zur Bestimmung der Qualität spielt, bietet Claas zur kommenden Erntesaison ein überarbeitetes Angebot an Messgeräten an. Nach Unternehmensangaben ist eine [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

RFU präsentiert leichten und schnellen Schwachholzharvester NISULA N5 [24.8.14]

Mit dem neuen Schwachholzharvester NISULA N5 zeigt RFU, ein Tochterunternehmen von WFW, einen Harvester, der sich dem Thema „Bodendruck verringern“ nicht mit mehr Achsen, sondern mit geringerem Einsatzgewicht (13,9 t) nähert. Der finnische NISULA N5 basiert auf einem [...]

Massey Ferguson führt mit MF 4708 und MF 4709 erste Traktoren der Global Series in Europa ein [23.3.15]

Nachdem Massey Ferguson bereits im Juli letzten Jahres die neuen Traktoren der Global Series MF 4700 angekündigt hatte, kommen jetzt mit dem MF 4708 und MF 4709 die ersten Modelle mit europäischer Spezifikation in den Handel. In der endgültigen Ausbaustufe wird die [...]

MaterMacc zieht Bilanz: Umsatzwachstum 2015 [19.1.16]

Nach dem ersten Jahr unter dem neuen Foton Lovol Management bei MaterMacc SpA ziehen der neue Geschäftsführer Massimo Zubelli und der neue Präsident Andrea Bedosti positive Bilanz: Trotz des schwierigen Marktumfeldes verliefen die Geschäfte positiv und MaterMacc [...]

Vredo führt neuen Gülle-Selbstfahrer VT7028 und neuen Flex-Tank ein [12.2.18]

Vredo präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen VT7028 den Nachfolger des Gülle-Selbstfahrers VT5518 mit stufenlosem CVT-Getriebe. Der laut Vredo komplett neu entwickelte Gülle-Trac ist als VT7028-2 in zweiachsiger und als VT7028-3 in dreiachsiger Ausführung [...]