Anzeige:
 
Anzeige:

Drei neue Rübenroder der Baureihe Beetliner von Franz Kleine

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.1.2012, 18:22

Quelle:
Franz Kleine Vertriebs- und Engineering GmbH
www.franz-kleine.com

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Compact, Large und Max heißen die drei neu entwickelten Rübenroder, die Franz Kleine auf der Agritechnica 2011 dem Fachpublikum vorstellte. Bei der Entwicklung dieser Maschinen stand, so Kleine, der Kunde mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Er kann zwischen drei verschiedenen Modellen mit 18, 30 und 40 m³ Bunkerinhalt das für ihn richtige Modell auswählen.

Bei der völlig neu entwickelten Köpfer-Roder-Einheit handelt es sich um einen aus der Kabine während der Fahrt umschaltbaren Kombiköpfer und das mit Einzelschwinger und hydraulischer Steinsicherung ausgerüstete Rodeaggregat. Die Tiefenführung wird über Tasträder gesteuert. Einzigartig ist laut Kleine die stufenlose Justierung der Scharstellung zur Rübe. Der neue OPTI-CUT Nachköpfer ist mit Schnittstärkenautomatik und integrierter Köpfstärkenverstellung ausgerüstet. Optional ist das Aggregat mit hydraulisch verschiebbarer Reihenweite von 45 auf 50 cm lieferbar.

Die im Anschluss befindliche Reinigungsstrecke SENCE-CONTROL hat eine Gesamtlänge von über 12 m. Neun Reinigungswalzen und fünf Siebsterne sollen für eine intensive und schonende Abreinigung der Rüben sorgen. Der quer zur Fahrtrichtung positionierte Ringelevator befördert die Rüben laut Kleine bei geringer Fallhöhe schonend in den Bunker und eine hydraulisch angetriebene Bunkerschnecke sorgt dafür, dass dieser optimal befüllt wird.

Entladen wird der Bunker über ein stufenlos in der Höhe verstellbares Entladeband. Die Überladehöhe von bis zu 4,5 m erlaubt nach Herstellerangaben den Einsatz groß dimensionierter Transportfahrzeuge im Non-Stop-Einsatz. Auch ist dank der großen Überladeweite das direkte Anlegen von 10 m breiten Mieten laut Kleine problemlos möglich.

Alle drei Modelle sind mit automatischer Allradlenkung und die Modelle Large und Max zusätzlich mit Doppelknicklenkung ausgerüstet, was ein versetztes Fahren ermöglicht. In Verbindung mit dem sehr niedrigen Schwerpunkt wird hier nach Herstellerangaben eine enorme Wendigkeit und hervorragende Hangstabilität erreicht.

Der neue, in Zusammenarbeit mit der Firma Mauser entwickelte, Fahrerstand wurde speziell für die Beetliner Serie konzipiert. Er überzeugt, so Franz Kleine, durch hervorragende Verarbeitungsqualität sowie perfekte Ergonomie, Funktionalität und Übersichtlichkeit der Bedienungselemente. Die Fahrerinformationssysteme entsprechen in punkto Qualität und Verarbeitung nach Herstellerangaben höchstem Standard. Bei Arbeiten in Dunkelheit werden die Skalen und Instrumente von einer „Cockpitbeleuchtung“ erhellt. Mit dem ergonomisch geformten „Commanderstick“ hat der Fahrer, so Kleine, alle relevanten Funktionen im wahrsten Sinne des Wortes „im Griff“. Die Lenksäule lässt sich mit einem Handgriff verstellen und soll so zu einer entspannten Sitzhaltung führen. Über die serienmäßige Fußraumheizung und Klimaanlage kann das individuelle Wohlfühlklima problemlos eingestellt werden. Außerdem sollen die Powerscheinwerfer an der Kabine bei Nachtarbeit eine hervorragende Beleuchtung bieten.

Ein geringerer Dieselverbrauch schlägt sich deutlich in den Betriebskosten nieder und ist daher für jeden Betrieb ein wichtiger Faktor. Mit dem Einbau des neuen und bis 510 PS starken Mercedes-Benz-Dieselmotors mit AdBlue sowie einem innovativen Antriebskonzept beim Beetliner Compact, Large und Max ist es Kleine nach eigenen Angaben gelungen, bei gleichzeitiger Erhöhung der Rodeleistung die Betriebs- und Wartungskosten deutlich zu minimieren.

Mehr über Kleine auf landtechnikmagazin.de:

Cleanliner Classic und Mega – die neuen Rüben-Reinigungslader von Franz Kleine [29.9.11]

Mit den neuen Cleanliner Modellen Classic mit 8,00 m breiter Aufnahme und 13,20 m Überladestrecke und Mega mit 10,00 m breiter Aufnahme und 15,00 m Überladestrecke hat Franz Kleine seine weltweit erfolgreich im Einsatz befindliche Reinigungs- und Verladetechnik [...]

Im hohen Norden neu aufgestellt: SSO-Gruppe ist Franz Kleines neuer Vertriebspartner in Finnland [30.3.10]

Mit Beginn diesen Jahres übernahm die SSO-Gruppe (Suur-Seudun Osuuskauppa), Geschäftsbereich Land- und Gartentechnik, in Salo/Finnland den Vertrieb, Kundendienst, Service und die Ersatzteilversorgung für die Franz Kleine Rübenernte- und Verladetechnik in Finnland. [...]

Schrittweise zum Erfolg: FRANZ KLEINE investiert in Russland [14.10.09]

Obwohl Russlands Wirtschaft seit der Krise schrumpft, gilt das Land nach wie vor als ein Markt der Zukunft. Firmen, die nach Russland exportieren, haben es zur Zeit besonders schwer, weil Moskau den eigenen Markt durch hohe Einfuhrzölle abschirmt. Zusätzlich verteuert der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

McHale präsentiert mit neuer F5600 PLUS Festkammerpresse mit Mantelfolienbindung [15.4.18]

Die neue McHale F5600 PLUS Festkammerpresse mit Mantelfolienbindung ist mit einer Load-Sensing-Steuerung ausgerüstet, die nach Herstellerangaben eine vollautomatische Bedienung erlaubt, verfügt über ein 25-Messer-Schneidwerk und nutzt ein Filmbindesystem – der Ballen [...]

ROPA stellt neue Kartoffelroder Keiler 1 und Keiler 2 vor [27.12.13]

Im Sommer 2012 hatte ROPA die Übernahme der WM Kartoffeltechnik bekannt gegeben und für Herbst 2013 die ersten ROPA Kartoffelroder angekündigt. Die wurden auf der Agritechnica 2013 in Form des Einreihers Keiler 1 und des Zweireihers Keiler 2 erstmals der Öffentlichkeit [...]

Kverneland erweitert Säkombination u-drill um neue Arbeitsbreiten und Funktionen [7.4.16]

Die 2013 vorgestellte Säkombination Kverneland Accord u-drill bekommt Zuwachs: Einerseits präsentiert Kverneland die Dünger-Saat-Version u-drill plus, anderseits zeigt Kverneland die u-drill in neuen Arbeitsbreiten. Zusätzlich hat Kverneland ein neues Dosiergerät [...]

Väderstad erweitert Baureihe der Spirit Sämaschinen mit neuer Spirit R 300S [1.7.16]

Die neue Väderstad Spirit R 300S basiert auf dem Spirit-Konzept. Das neue Modell besticht durch ein neues Design und einige technische Finessen, wie die SeedEye-Option und E-Control. Die Spirit R 300S verfügt über 3 m Arbeitsbreite. Die neue Väderstad Spirit R 300S [...]