Anzeige:
 
Anzeige:

Holmer stellt neuen Rübenreinigungslader Terra Felis 3 evo vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.10.2019, 7:25

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Holmer Maschinenbau GmbH
www.holmer-maschinenbau.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Holmer verpasst dem vor zwei Jahren vorgestellten Rübenreinigungslader Terra Felis 3 zur Agritechnica 2019 ein Update – der Namenszusatz „evo“ kennzeichnet die neue Generation. Der Terra Felis 3 evo zeichnet sich durch einen neuen Motor, das Telemetrie-System EasyHelp 4.0 und eine Datenschnittstelle für Wiegedaten aus.

Angetrieben wird der Terra Felis 3 evo von einem Mercedes-Benz-Motor vom Typ OM 936 mit nach Herstellerangaben 7,7 Liter Hubraum und einer Leistung (ohne Angabe einer Norm) von 280/381 kW/PS. Der neue Motor erfüllt die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V durch den Einsatz der AdBlue-SCR-Technik in Kombination mit einem Dieselpartikelfilter. Auch der neue Terra Felis 3 evo verfügt über das bekannte Holmer EcoPower-Konzept, das bei Straßenfahrt die nicht benötigte Arbeitshydraulik abkoppelt, um unnötigen Leistungs- und damit Kraftstoffbedarf zu verhindern. Wahlweise liefert Holmer seinen neuen Rübenreinigungslader mit 40 km/h Höchstgeschwindigkeit auf der Straße.

Mit dem Telemetrie-System EasyHelp 4.0 führt Holmer beim Terra Felis 3 evo eine Servicelösung zur Ferndiagnose und- wartung ein. Servicebetriebe erhalten mit EasyHelp 4.0 Zugriff auf die Maschinendaten und können so aktuelle Einstellungen und Datenaufzeichnungen prüfen. Selbstverständlich muss dieser Fernzugriff zunächst durch den*Die Maschinenführer*In freigegeben werden. EasyHelp 4.0 soll die Fehlerdiagnose und -behebung beschleunigen sowie eine optimale Ersatzteilversorgung ermöglichen und so unnötge Standzeiten der Maschine erheblich verkürzen. Darüber hinaus ist das Telemetrie-System über die herstellerübergreifende Datenaustauschplattform agrirouter an diverse Farmmanagementsysteme wie etwa farmpilot angebunden, so dass Auftragsdaten direkt an den Terra Felis 3 evo übermittelt werden können.

Neu beim Terra Felis 3 evo ist auch eine Datenschnittstelle für das Wiegesystem. Diese ermöglicht die direkte Übertragung von Wiegedaten von der zuständigen Zuckerfabrik an den Rübenreinigungslader. Eine optimale Beladung der Transportfahrzeuge soll so sichergestellt werden.

Als weitere Merkmale des Terra Felis 3 evo nennt Holmer das jetzt mit vier Digitalkameras arbeitende, eine 270°-Rundumsicht bietende TopView-Kamerasystem, die hochfahrbare Panoramakabine für optimale Sicht auf Aufnahme, Bauchgurt und Abfuhrfahrzeug, das Assistenzsystem DynaFill sowie die VarioPick Aufnahme.

Laut Holmer startet die Serienproduktion des Terra Felis 3 evo nach ausgiebigen Tests in der Rübenkampagne 2019/2020 bereits im kommenden Jahr.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Holmer auf landtechnikmagazin.de:

ZG Raiffeisen Technik wird neuer Holmer-Servicepartner [23.7.19]

Zum 1.8.2019 wird die ZG Raiffeisen Technik GmbH nach Unternehmensangaben offizieller Servicepartner der Holmer Maschinenbau GmbH für die Rüben- und Gülletechnik. Die ZG Raiffeisen Technik wird laut Holmer als Servicepartner in den Regionen Baden-Württemberg, Südpfalz [...]

Ausstattungsoption: Holmer Terra Variant 585 mit neuem Bredal-Kalkstreuer [2.5.19]

Der Bredal-Streuaufbau, den Holmer in Kooperation mit Sieghard Jahr für den Terra Variant 585 anbietet, stellt eine neue Möglichkeit dar, den Aufbauraum des Terra Variant zu nutzen – nun für die Ausbringung von Mineraldünger. 2016 suchte Sieghart Jahr von der [...]

Agravis Technik und Holmer beenden Zusammenarbeit in Niedersachsen [6.4.18]

Nach langen Jahren der Zusammenarbeit stellen sich die Agravis Technik Service GmbH und der Landmaschinenhersteller Holmer Maschinenbau GmbH nach Unternehmensangaben neu auf. Am 1. Juli 2018 eröffnet Holmer nach eigenen Angaben in Semmenstedt einen eigenen Vertriebs- und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Silageballen effizient bergen mit dem neuen selbstladenden Anderson Ballentransporter RBM2000 Pro [14.11.17]

Der kanadische Landmaschinen-Hersteller Anderson stellt auf der Agritechnica 2017 den neuen selbstladenden Ballentransporter RBM2000 Pro vor. Der neue RBM2000 Pro wurde insbesondere dafür konstruiert, gewickelte Silage-Rundballen schonend und ohne Beschädigung der Folie [...]

Neue Ausstattungsmöglichkeiten für Rauch AXIS Düngerstreuer [10.1.17]

Mit SpreadLight, VariSpread dynamic, dem CCI-50 Universalterminal und der Rückraumkamera bietet Rauch zur kommenden Saison 2017 eine Reihe neuer Zubehöroptionen für die neue Generation der AXIS Düngerstreuer an. SpreadLight wurde bereits auf dem ZLF 2016 in München [...]

Vredo Grünland-Nachsaatmaschinen auch auf Ackerland nutzen mit dem neuen Crop Drill System [13.8.18]

Bereits auf der Agritechnica 2017 zeigte Vredo als Projektstudie das neuen Crop Drill System (CDS) für die Nachsaatmaschinen der Serien Agri Twin und Agri Air. CDS ermöglicht es, die Grünland-Durchsämaschinen auch für die Direktsaat von Ackerbaukulturen zu verwenden. [...]

Neue Claas AXION 900 Traktoren mit neuem Top-Modell AXION 960 [9.7.17]

Claas hat die Baureihe der AXION 900 Traktoren nicht nur in Bezug auf Leistung und Getriebeeffizienz verbessert, sondern präsentiert mit dem AXION 960 außerdem ein neues Modell, das den Leistungsbereich der Serie auf 320 bis 440 PS erweitert. Zusätzlich bietet Claas nun [...]

Fendt stellt drei neue 700 Vario Traktoren mit SCR-Technik vor [15.6.11]

Mit den drei neuen Modellen 720 Vario, 722 Vario und 724 Vario mit bis zu 240 PS Maximalleistung erfährt die Fendt Traktoren-Baureihe 700 Vario jetzt eine deutliche Erweiterung nach oben. Mit neuen Motoren mit SCR-Technik, neuem Vario-Getriebe ML 180 und nicht zuletzt der [...]