Anzeige:
 
Anzeige:

Krone stellt neue, große Feldhäcksler-Baureihe mit neuem Topmodell BiG X 1180 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.10.2018, 7:28

Quelle:
ltm-ME

13 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Krone präsentiert mit den Modellen BiG X 680, 780, 880 und 1180 vier neue große Feldhäcksler, die mit Liebherr-Motoren ausgestattet sind, eine Gutflussbreite von 800 mm aufweisen und im Leistungssegment von 687 bis 1.156 PS agieren. Zusammen mit dem neuen BiG X 1180, den das Unternehmen als stärksten Feldhäcksler der Welt bewirbt, zeigt Krone außerdem OptiMaxx 250 und 305, zwei Walzen-Conditioner mit neuem Profil.

Bei den Feldhäckslern umfasst das Krone-Sortiment drei Baureihen. Die kleine BiG X Baureihe verfügt über 630 mm Gutflussbreite, umfasst die Modelle BiG X 480, 530, 580 sowie 630 und erreicht mit Reihen-6-Zylinder-Motoren von MTU 490 bis 626 PS. Die mittlere BiG X Baureihe besteht aus den Modellen BiG X 700, 770, 850 und 1100, verwendet Liebherr-V8-Motoren (BiG X 700, BiG X 770) sowie MAN-V12-Motoren (BiG X 850, BiG X 1100), bietet 718 bis 1.110 PS Leistung und verfügt über 800 mm Gutflussbreite.

Die große Krone BiG X Baureihe wird vom V8-Liebherr-Motor D9508 mit 16,2 l Hubraum (Big X 680, 780, 880) und vom V12-Liebherr-Motor D9512 mit 24,2 l Hubraum angetrieben. Die Abgasnorm der EU Stufe IV/Tier 4f (BiG X 680) respektive Stufe V/Tier 4f (BiG X 780, 880, 1180) erreichen die Feldhäcksler durch eine SCR Abgasnachbehandlung (SCR only) ohne DOC oder DPF. Da die zertifizierte Motorleistung der Modelle BiG X 680 und 780 über 560 kW liegt und sie damit keiner Abgasregulierung unterliegen, sind sie Krone zufolge in Europa auch ohne Abgasnachbehandlung erhältlich.
Die Motordauerleistung des BiG X 680 beziffert Krone mit 505/687 kW/PS, die Häckseldauerleistung XPower mit 487/662 kW/PS und die Häckseldauerleistung EcoPower mit 368/500 kW/PS. Die Motordauerleistung des BiG X 780 wird mit 570/775 kW/PS angegeben, die Häckseldauerleistung XPower mit 550/748 kW/PS und die Häckseldauerleistung EcoPower mit 401/545 kW/PS. Als Motordauerleistung des BiG X 880 nennt Krone 660/989 kW/PS, als Häckseldauerleistung XPower 632/860 kW/PS und als Häckseldauerleistung EcoPower 515/700 kW/PS. Die Motordauerleistung des Flaggschiffes BiG X 1180 soll 850/1.156 kW/PS betragen, die Häckseldauerleistung XPower 818/1.112 kW/PS und die Häckeseldauerleistung EcoPower 515/700 kW/PS.
Die unterschiedlichen Häckseldauerleistungen werden durch das Motormanagement PowerSplit verursacht, durch das die Motorleistung manuell oder automatisch von EcoPower (weniger Maschinenleistung) auf XPower (maximale Leistung) geändert wird, wodurch der Kraftststoffverbrauch sinken soll. Das Wartungsintervall für Öl, Filter und Ventile soll übrigens bei allen großen BiG X Feldhäckslern 1.000 Stunden betragen.

Der Tankinhalt, der normalerweise zusammen mit dem Motor besprochen wird, erfordert durch das sogenannte Multi-Tank-Konzept der BiG X 680 bis 1180 einen eigenen Absatz. Die Idee hinter dem Konzept ist, eine kundenindividuelle Zusammenstellung der Tankanlage zu ermöglichen, um Wünsche nach mehr Kraftstoff oder mehr Siliermittel gleichermaßen befriedigen zu können. So gehört der 930-l-Diesel-Haupttank zur Serienausstattung, ob allerdings der serienmäßige Seitentank für 170 l Diesel oder 230 l Wasser/Siliermittel genutzt wird, bleibt dem Kunden überlassen. Um den Dieselvorrat um weitere 400 l aufzustocken, besteht die Möglichkeit, einen optionalen Zusatztank im Heck unterzubringen. Der 150-l-Harnstofftank hinter dem linken Vorderrad gehört zur Serienausstattung. Der optionale Siliermitteltank lässt sich mit einer Grobdosierung (0,5 bis 7,5 l/min) ausstatten, fasst dann 275 l und findet sich auf der rechten Plattform, oder mit einer Feindosierung (0,03 bis 0,25 l/min) und einem Fassungsvermögen von 2x13 l Siliermittel; diese Variante verbirgt sich im rechten Radkasten und ist entnehmbar. Beide Dosierungen können auch optional auf Ertragsabhängigkeit (l/t) umgestellt werden. Krone betont, dass auch die Möglichkeit besteht, eine externe Siliermittelanlage anzuschließen. Zusammenfassend ist zu sagen, dass das Dieseltank-Volumen bis zu 1.500 l beträgt oder das Siliermittel-Fassungsvermögen 505 l.

Folgt man dem Erntegut, findet sich die erste Neuerung am Einzugsaggregat, wo sechs Walzen für eine optimierte Vorpressung sorgen sollen. Am oberen Walzenpaket kommt ein neues Federkonzept zum Einsatz, das drückende und ziehende Federn kombiniert, um die Vorpressung zu erhöhen.
Um ein möglichst großes Schnittlängenspektrum zu erlauben, bietet Krone für die großen BiG X drei Max-Flow Häckseltrommeln mit 20, 28 sowie 36 Messern und zwei Biogas-Trommeln mit 40 oder 48 Messern an. Alle Krone-Häckseltrommeln können auch mit dem halben Messersatz betrieben werden, wodurch sich, betrachtet man alle fünf Häckseltrommeln, theoretische Schnittlängen von 2 bis 40 mm erreichen lassen. Der Streitfrage über die richtige Schnittlänge bei Maissilage begegnet Krone mit dem OptiMaize-Konzept, das die verschiedenen Schnittlängen mit OptiMaize S (4 bis 7 mm), M (8 bis 10 mm), L (11 bis 19 mm) und XL (20 bis 30 mm) definiert und verschiedene Häckeseltrommeln und Körnerprozessoren für den jeweiligen Einsatzzweck empfiehlt. Eine zusätzliche Flexibilisierung des Schnittlängenbereiches lässt sich mit dem optionalen Riemenscheibengetriebe Krone VariLOC bei den MaxFlow-Trommeln 28 und 36 erzielen. Mit einem normalen Maulschlüssel kann die Trommeldrehzahl von 1.250 auf 800 U/min geändert werdem, ohne dass die Drehzahl von Corn-Conditioner oder Wurfbeschleuniger gedrosselt wird. Dadurch ergibt sich auch ohne Messerwechsel ein bis zu 53 % größerer Schnittlängenbereich. Die MaxFlow 28 verfügt mit VariLOC beispielsweise über einen Schnittlängenbereich von 26 mm (mindestens 4 mm, maximal 30 mm) statt 17 mm (mindestens 4 mm, maximal 21 mm). Gerade bei wechselnden Anfordungen kann dieses System viel Zeit sparen.
Allen Trommeln gemein ist die Schnittbreite von 800 mm und der Durchmesser von 660 mm. Neu ist in diesem Zusammenhang die optionale, automatische Einstellung der Gegenschneide, die aus der Kabine nachgestellt wird; die manuelle Einstellung an der externen Bedienung bleibt möglich.

Krone bietet als neue Körnerprozessoren für die großen BiG X Feldhäcksler die neuen OptiMaxx Walzen-Conditioner an, die sich durch schrägverzahnte Zähne, ein um 5 Grad angewinkeltes Zahnprofil und damit durch eine intensive Aufbereitung in längs- und Querrichtung auszeichnen. Für die Modelle BiG X 680, 780, 880 und 1180 ist der OptiMaxx 250 (Durchmesser: 250 mm) mit 123/144 Zähnen für kurze und mittlere Schnittlängen oder mit 105/123 Zähnen für mittlere bis lange Schnittlängen erhältlich. Eine 30 % Drehzahldifferenz ist serienmäßig, 40 % oder 50 % optional. Die OptiMaxx 250 Walzen sind im Vergleich zu den Walzen der mittleren BiG X 10 % breiter und verfügen über eine um 7 % höhere Drehzahl.
Für den BiG X 1180 ist außerdem optional der Körnerprozessor OptiMaxx 305 (Durchmesser: 305 mm) erhältlich, der durch 11 % mehr Reibfläche und 20 % mehr Umfangsgeschwindigkeit auch bei hohen Durchsätzen und großen Häcksellängen eine intensive Aufbereitung sicherstellen soll. Der OptiMaxx 305 ist mit 150/175 oder 125/150 Zähnen erhältlich und verfügt ebenfalls über die serienmäßige 30 % Drehzahldifferenz sowie 40 % oder 50 % optional. Ein besonderes Feature des OptiMaxx 305 ist die Temperaturmessung an der Walzenlagerung, mit der sich die Lagertemperatur am Terminal überwachen lässt.
Neben den neuen Walzen-Conditionern bietet Krone auch einen Scheiben-Conditioner mit 265 mm Scheibendurchmesser an, dessen Scheibenabstand sich aus der Kabine verstellen lässt. Dieser ist zwar deutlich teurer als die Walzen-Conditioner lässt sich allerdings für alle Häcksellängen nutzen.
Wird der Körnerprozessor nicht benötigt, erlaubt VariQuick den schnellen Wechsel zum Graskanal – hierfür wird der Körnerprozessor mit einer serienmäßigen Handkurbel oder einem optionalen E-Motor in die Park- oder die Ausbau-Position gebracht.

Die neue Kabine der großen Krone BiG X bietet neben einer komfortablen Serienausstattung mit Klimaautomatik, Komfortsitz, Frontscheiben-Rollo und 12-Zoll-Touch-Bedienterminal als im wahrsten Sinne des Wortes herausragende Option Kabinenlift, bei der die Kabine im Feldbetrieb mit einem hydraulischen Scherenhubtisch per Knopfdruck um 70 cm angehoben wird. Diese technische Finesse wurde auf der Agritechnica 2017 unter der Bezeichnung LiftCab mit einer DLG-Silbermedaille ausgezeichnet. Warum es gut ist, gerade beim Mais-Häckseln deutlich höher zu sitzen, bedarf eigentlich keiner weiteren Erläuterung. Weitere Vorteile ergeben sich aus der besseren Einsicht in das Abfuhrgespann und, bedingt durch den größeren Abstand zwischen Häckseleinrichtung und Fahrerstand, einem reduzierten Geräuschpegel.
Um die bessere Sicht bei jedem Wetter zu gewährleisten hat Krone zusätzlich das optionale 360-Grad-Multiwischer-Konzept entwickelt, das aus drei Scheibenwischern für die Frontscheibe, zwei seitlichen und einem hinteren besteht. Die drei Frontscheibenwischer erlauben eine komplette Reinigung der abgerundeten Frontscheibe.
Für die neue Überladeautomatik Krone EasyLoad ist die verbesserte Sicht allerdings nicht unbedingt vonnöten. Durch eine kamerabasierte 3D-Bildanalyse wird der Auswurfbogen im Parallelbetrieb vollautomatisch gesteuert – dem Fahrer obliegt es, die Befüllstrategie auszuwählen und den Befüllgrad zu definieren. Krone betont die deutliche Entlastung des Fahrers.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

Krone SmartConnect ermöglicht praxisgerechtes Datenmanagement mit dem BiG X [17.10.18]

In der Erntezeit muss es zügig gehen, da werden Stunden- und Flächenleistungen häufig schnell handschriftlich auf einem Zettel notiert, welcher dann später im Büro erneut abgetippt werden muss, was oftmals zu Nachfragen führt. All dies kostet Arbeitszeit und ist [...]

Krone zeigt neuen selbstfahrenden Mähaufbereiter BiG M 450 [16.9.18]

Der neue Selbstfahrer-Mäher Krone BiG M 450 fügt sich zwischen die bestehenden Mähaufbereiter BiG M 420 und BiG M 500, ist aber nicht wie seine Geschwister mit einem MAN-Motor ausgerüstet, sondern wird von einem Liebherr-Motor angetrieben. Neugestaltete Mäheinheiten [...]

Neue Ballenwiegeeinrichtung für Krone Combipressen Comprima X-Treme [6.9.18]

Ab sofort bietet Krone nach eigenen Angaben für alle Presswickelkombinationen der Rundballenpressen-Baureihe Comprima X-Treme eine Ballenwiegeeinrichtung an. Dabei ermittelt ein Gewichtmesssystem, welches am Wickeltisch platziert ist, das jeweilige Ballengewicht. Nachdem [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Schuitemaker Pumptankwagen Robusta 155 WK [18.4.16]

Mit dem neuen Robusta 155 WK zeigt Schuitemaker einen Pumptankwagen, der speziell für die Anforderungen des deutschen Marktes entwickelt wurde. Wie alle Robusta Gülletankwagen ist auch der neue 155 WK sowohl in einer reinen Dünge-Ausführung, in einer reinen [...]

New Holland präsentiert neue Mähdrescher der Baureihen CX5 und CX6 [5.7.18]

Jeweils zwei neue 5- und 6-Schüttler-Mähdrescher umfassen die New Holland Baureihen CX5 und CX6, die sich durch die Modellvarianten Standard, Laterale und Hillside an eine Vielzahl von Erntesituationen anpassen lassen. Besonderes Augenmerk legte New Holland bei der [...]

Strautmann erneuert Ladewagen Super-Vitesse CFS [25.4.16]

Die neuen Strautmann Super-Vitesse Ladewagen CFS 3102 und 3502 zeichnen sich durch das CFS-Ladeaggregat, einem überarbeiteten Rotor mit Zinkenplatten und neue Fahrwerke aus. Das Fassungsvermögen der Super-Vitesse CFS beziffert Strautmann mit 29 und 33 m³ nach DIN 11741. [...]

Väderstad mit neuer Einzelkornsämaschine Tempo V [17.8.16]

Die neue Väderstad Baureihe der Tempo V Einzelkornsämaschinen umfasst sieben klappbare Modelle für den Dreipunkt-Anbau. Wichtigste Neuerung des 2016-Modelljahrganges ist ein neues Dosiergehäuse aus Aluminium und ein neues Düngerschar. Die sieben Modelle der neuen [...]

Aebi stellt VT450 Vario Transporter mit Raupenfahrwerk vor [15.3.15]

Mit dem neuen Aebi VT450 Vario Raupen stellt Aebi seinen mehrfach ausgezeichneten VT450 Vario Transporter nun auch mit einem demontierbaren Raupenlaufwerk vor. Bei Schnee oder feuchten Böden wie beispielsweise der Pflege von Feuchtwiesen stoßen Rad-Transporter oft an ihre [...]