Anzeige:
 
Anzeige:

Neues vollautomatisches Strohmanagement System für Mähdrescher von New Holland gewinnt Agritechnica 2022 Silbermedaille

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.1.2022, 7:30

Quelle:
CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland Agriculture hat für sein neues vollautomatisches Strohmanagement für Mähdrescher mit 2D-Radar und patentiertem Regelungsalgorithmus im Rahmen des Innovation Award Agritechnica 2022 eine Silbermedaille erhalten (siehe Artikel „Innovation Award Agritechnica 2022: Eine Goldmedaille und 16 Silbermedaillen für Neuheiten“). Die Entscheidung über die Auszeichnung wurde von der Neuheitenkommission der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) getroffen.

Das neue vollautomatische Strohmanagement erzielt mithilfe eines 2D-Radars laut New Holland eine präzise, gleichmäßige Verteilung der Stroh- und Spreupartikel hinter dem Mähdrescher. Das Radar erkennt die Position und Geschwindigkeit der fliegenden Ernterückstände kurz vor der Landung auf dem Boden und ermittelt daraus das tatsächliche Verteilungsmuster. Daher soll es im Gegensatz zu Systemen, die auf einer Prognose des Verteilungsmusters beruhen, auch ohne Daten zu Wind, Feuchtigkeit und Partikeleigenschaften ein hohes Maß an Präzision erreichen. Des Weiteren nutzt die neue Lösung, so New Holland, einen patentierten Regelungsalgorithmus, der die Einstellungen des OptiSpread-Systems permanent nachjustiert, um hinter dem Mähdrescher eine gleichmäßige Bodenbedeckung mit Stroh und Spreu zu erzielen – ganz ohne Eingreifen der Bedienperson.

Die gleichmäßige Stroh- und Spreuverteilung durch die neue Verteilautomatik schafft, so der Hersteller, optimale Bodenbedingungen für die nächste Ernte, denn es entsteht ein einheitliches Saatbett, in dem Erntegut- und Unkrautsamen gleichmäßig keimen, so dass Dünger und Herbizide gezielt und sparsam eingesetzt werden können. Das Erntegut fällt laut New Holland einheitlicher aus und der Ertrag steigt, was die betriebliche Rentabilität steigert. Darüber hinaus hat die einheitliche Bedeckung des Stoppelfelds auch Umweltvorteile: Sie senkt die Erosionsgefahr. Zudem ist, so New Holland, weniger Bodenbearbeitung notwendig, die Bodenverdichtungen gehen zurück und pro Hektar Ackerland fallen weniger Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen an.

Die Bedienoberfläche für die Verteilautomatik ist laut New Holland intuitiv und benutzungsfreundlich, denn das Radar erkennt das Verteilungsmuster trotz der Staubwolke hinter dem Mähdrescher und unabhängig von Seitenwind, Feuchtigkeit und Partikeleigenschaften.

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland kündigt neue Pro-Belt Premium-Ballenpresse an [30.5.22]

New Holland kündigt eine Programm-Erweiterung im Bereich der Rundballenpressen in Form der neuen Pro-Belt-Baureihe mit variabler Presskammer an. New Holland bezeichnet die Pro-Belt als Premium-Rundballenpresse, die „bei jedem Erntegut und unter allen Erntebedingungen [...]

New Hollands Automatisierungssystem für Ballenpressen mit Agritechnica 2022 Silbermedaille ausgezeichnet [22.12.21]

Das Automatisierungssystem für Ballenpressen von New Holland ist eine Branchenneuheit und stellt, so der Hersteller, einen wichtigen Schritt hin zu einem autonomen Betrieb dar. Das System verbindet automatische Spurführung entlang der Schwade mit Lenkautomatik und einer [...]

Neue Motoren und neue Modelle für die New Holland Boomer Kompakttraktoren [12.9.21]

New Holland hat die Baureihe der Boomer Kompakttraktoren mit den zwei Modellen der Klasse 3 (Boomer 45 und Boomer 55) erweitert und stattet die komplette Baureihe, die jetzt im Leistungsbereich von 24 bis 57 PS angesiedelt ist, mit neuen Stufe-V-konformen Motoren aus. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Massey Ferguson zeigt neuen Ballenwickler TW 160 und erneuert variable Pressen RB 4160V sowie RB 4180V [16.1.20]

Mit dem neuen gezogenen Rundballenwickler MF TW 160 stellt Massey Ferguson dem erst 2018 vorgestellten MF TW 130 ein größeres Modell zur Seite, das nicht nur mit größeren Ballen zurecht kommt, sondern zusätzlich durch eine neue Steuerung die Bedienung erleichtert. Die [...]

Reichhardt stellt neue automatische Anbaugerätelenkung PSR SLIDE vor [2.9.14]

Insbesondere, aber nicht nur, für den Einsatz im ökologischen Landbau sowie in Sonderkulturen hat Reichhardt die neue automatische Lenkung für Anbaugeräte PSR SLIDE entwickelt. PSR SLIDE arbeitet mit einem zwischen Traktor und Maschine gekoppelten Verschieberahmen, der [...]

Aebi stellt VT450 Vario Transporter mit Raupenfahrwerk vor [15.3.15]

Mit dem neuen Aebi VT450 Vario Raupen stellt Aebi seinen mehrfach ausgezeichneten VT450 Vario Transporter nun auch mit einem demontierbaren Raupenlaufwerk vor. Bei Schnee oder feuchten Böden wie beispielsweise der Pflege von Feuchtwiesen stoßen Rad-Transporter oft an ihre [...]

Kongskilde führt neues selbstreinigendes Collector-III-Band für JF-Mähwerke ein [30.10.15]

Mit dem neuen Collector III stellt Kongskilde auf der Agritechnica 2015 ein völlig neues Band zur Schwadzusammenlegung für die JF Tripple-Mähwerkskombination GXT 13005 Collector vor. Neben einer verbesserten Schnittgutförderung zeichnet sich das Collector-III-Band [...]

Faresin präsentiert neue selbstfahrende Futtermischwagen Leader PF [9.4.18]

Auf der Agritechnica 2017 präsentierte Faresin die komplett neue Selbstfahrer-Baureihe Leader PF, die sich neben neuer Mischschnecken und neuem Design auch durch die eingesetzte Elektronik PFM (Precision Feed Measurement) auszeichnet. Die Abkürzung PF steht für übrigens [...]

Rapid führt neuen Heuschieber Twister 220 ein [14.5.17]

Der Schweizer Hersteller von Einachs-Geräteträgern und Maschinen für die Berglandwirtschaft Rapid erweitert die Heuschieber-Baureihe Twister mit dem neuen Modell Twister 220 nach oben. In Vorbereitung befindet sich zudem der neue Heuschieber mit aktiver Querförderung [...]