Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland Mähdrescher-Serie TC5000 mit neuen Ausstattungsmerkmalen und SCR-Technik

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.10.2011, 18:19

Quelle:
CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland hat die für Ernteflächen bis 300 ha ausgelegte Mähdrescher-Serie TC5000 überarbeitet. Neben einigen neuen Ausstattungsdetails für alle Modelle, gibt es in den beiden Top-Modellen jetzt Motoren mit SCR-Technik.

Die Serie TC5000 besteht jetzt aus dem 4-Schüttler-Modell TC5050 und den 5-Schüttler-Modellen TC5060, TC5070 sowie TC5080. Angetrieben werden sie von 6,8-l-Nef-Motoren, deren Maximalleistung New Holland mit 129/175 kW7PS für den TC5050 und TC 5060, mit 167/227 kW7PS für den TC5070 und 190/258 kW/PS für den TC5080 angibt. In den Spitzenmodelle TC5070 und TC5080 kommt jetzt die AdBlue/SCR-Technik „ECOBlue“ zur Einhaltung der Tier-4A-Abgasnormen zum Einsatz. Das AdBlue-System für diese Baureihe wurde laut New Holland speziell entwickelt, um den Aufwand für den Fahrer zu minimieren – AdBlue muss nämlich nur bei jeder zweiten Tankfüllung nachgefüllt werden. Der Fahrer kann den AdBlue-Füllstand durch Drücken der Motor-Taste und einen Blick auf das leicht ablesbare Display überwachen. Alle Modelle der Mähdrescher-Baureihe TC5000 sind für höhere Flexibilität jetzt mit hydrostatischem Fahrantrieb ausgestattet.

Der Zentrifugalabscheider ist jetzt für alle Modelle verfügbar. Dieser Abscheider sollte, so New Holland, zur Standardausstattung für Lohnunternehmer und Landwirte gehören, die mit hohen Erträgen und schwierigen Bedingungen rechnen. Der Zentrifugalabscheider verbessert nach Herstellerangaben die Abscheideleistung durch die hohe Zentrifugalkraft, die durch den Durchmesser von 0,605 m erzeugt wird. Durch die Vergrößerung der Dreschkorbfläche um 0,83 m² steht eine Gesamtabscheidefläche von 1,82 m² zur Verfügung. So wird laut New Holland sichergestellt, dass jedes geerntete Korn auch in den Tank kommt. Zwei voreingestellte Drehzahlen und zwei Dreschkorbpositionen ermöglichen eine Feineinstellung der Abscheidefläche für unterschiedliches Erntegut und sich ändernde Bedingungen.
Die SmartSieve-Funktion wiederum ist ideal für Erntearbeiten in hügeligem Gelände. Das System passt den Wurfwinkel des Korns auf das Sieb abhängig vom Gefälle des Feldes automatisch um bis zu 25 % an, um ungleichmäßigen Anhäufungen von Korn und Stroh entgegenzuwirken.

Ab dem 5-Schüttler-Modell TC5060 sind jetzt auch die VariFeed-Schneidwerke verfügbar, die laut New Holland optimale Erntequalität und einheitlichen Schnitt in Feldern mit unterschiedlichen Pflanzenhöhen gewährleisten. Für die Rapsernte kann der Messerbalken um insgesamt 500 mm nach vorn oder hinten verstellt werden. Das soll einen konstanten und gleichmäßigen Schnitt sicherstellen. Diese Schneidwerke sind in Breiten zwischen 5,18 (alle 5-Schüttler-Modelle) und 6,03 m (nur TC5070 und TC5080) lieferbar.

Die, so New Holland, bereits komfortable Arbeitsumgebung wurde um intuitive Bedienelemente für die neuen Funktionen erweitert: die Verstellung des VariFeed-Schneidwerks erfolgt beispielsweise von der Kabine aus. Traditionell beliebte Merkmale, wie z.B. der Multifunktionshebel, mit dem alle Funktionen des Schneidwerks sowie die Vorwärtsgeschwindigkeit zentral gesteuert werden, und die Panorama-Scheibe mit einem Sichtfeld von 191°, die einen uneingeschränkten Blick auf das Schneidwerk und das Entleerrohr bietet, wurden beibehalten. Eine Kühlbox und ein Beifahrersitz runden das Paket ab. Neu ist auch die Aufstiegsleiter, die New Holland von den größeren Mähdrescher-Serien übernommen hat. Sie ist seitlich schwenkbar und stellt laut New Holland sicher, dass die Gesamtbreite für den Straßentransport so gering wie möglich gehalten wird, um auch strenge lokale Bestimmungen einzuhalten und die Manövrierfähigkeit im Feld zu verbessern.

Auf der Agritechnica 2011 zeigt New Holland die überarbeitete Mähdrescher-Serie TC5000 und weitere Neuheiten in Halle 3, Stand D06.

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Neues vollautomatisches Strohmanagement System für Mähdrescher von New Holland gewinnt Agritechnica 2022 Silbermedaille [17.1.22]

New Holland Agriculture hat für sein neues vollautomatisches Strohmanagement für Mähdrescher mit 2D-Radar und patentiertem Regelungsalgorithmus im Rahmen des Innovation Award Agritechnica 2022 eine Silbermedaille erhalten (siehe Artikel „Innovation Award Agritechnica [...]

New Hollands Automatisierungssystem für Ballenpressen mit Agritechnica 2022 Silbermedaille ausgezeichnet [22.12.21]

Das Automatisierungssystem für Ballenpressen von New Holland ist eine Branchenneuheit und stellt, so der Hersteller, einen wichtigen Schritt hin zu einem autonomen Betrieb dar. Das System verbindet automatische Spurführung entlang der Schwade mit Lenkautomatik und einer [...]

Neue Motoren und neue Modelle für die New Holland Boomer Kompakttraktoren [12.9.21]

New Holland hat die Baureihe der Boomer Kompakttraktoren mit den zwei Modellen der Klasse 3 (Boomer 45 und Boomer 55) erweitert und stattet die komplette Baureihe, die jetzt im Leistungsbereich von 24 bis 57 PS angesiedelt ist, mit neuen Stufe-V-konformen Motoren aus. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Strautmann mit neuen Giga-Vitesse CFS Ladewagen [12.3.18]

Strautmann zeigte auf der Agritechnica 2017 die neue Generation der bekannten Giga-Vitesse CFS Ladewagen. Die neuen Modelle Giga-Vitesse CFS 3602, 4002 und 4402 bieten laut Hersteller 32 bis 42 m³ Fassungsvermögen und zeichnen sich insbesondere durch das komplett [...]

Mehr Platz für Verlesepersonal: Der neue ROPA Kartoffelroder Keiler II Classic [3.9.19]

Bis zu acht Personen kann der Verlesestand des neuen ROPA Kartoffelvollernters Keiler II Classic aufnehmen, mit dem der niederbayerische Hackfruchternte-Spezialist jetzt sein Angebot an zweireihigen Kartoffelrodern erweitert. Aufbauend auf dem bekannten ROPA Keiler II [...]

Pöttinger mit neuem 4-Kreisel-Schwader TOP 1403 C [19.10.20]

Pöttinger führt mit dem TOP 1403 C einen neuen 4-Kreisel-Schwader mit Hybrid-Antrieb ein, der mit einer maximalen Arbeitsbreite von nach Herstellerangaben 14,0 m eindeutig auf die Bedürfnisse bei Lohnunternehmen und Großbetrieben ausgelegt ist. Hybrid-Antrieb [...]

Neue Strautmann Stalldungstreuer CS 75 und CS 95 für die Eigenmechanisierung [19.8.18]

Für (Familien-)Betriebe, die bei der Ausbringung von Stalldung auf Eigenmechanisierung setzen, bringt Strautmann die neuen Streuer CS 75 und CS 95 auf den Markt. Die neuen Modelle markieren mit einer überschaubaren Ausstattung und einem laut Strautmann optimalen [...]