Anzeige:
 
Anzeige:

Demopark Goldmedaille für Wiesensamen-Erntemaschine eBeetle 1.1

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.5.2017, 7:24

Quelle:
ltm-ME, Bild: Andreas Bosshard, HoloSem-Saatgut
www.ebeetle.ch

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem eBeetle 1.1 zeigt Rapid ein Gerät, um Wiesensamen aus artenreichen Spenderwiesen zu ernten, und damit regionales Saatgut für anspruchsvolle Begrünungen zu gewinnen. Der eBeetle ist eine Entwicklung der Ö+L GmbH/HoloSem-Saatgut, die auch für den Vertrieb der Maschine verantwortlich zeichnen. Die demopark-Fachjury zeigte sich jedenfalls beeindruckt und verlieh dem eBeetle 1.1 eine (von drei) Neuheiten Goldmedaille.

Bei der Wiesensamen-Erntemaschine eBeetle 1.1 handelt es sich um einen von Rapid gefertigten Einachser (Arbeitsbreite 100 cm), der besonders leicht und geländegängig ausgeführt wurde, um steile Hänge und abgelegene Wiesen abernten zu können. Die Räder des eBeetle 1.1 sind einzeln angetrieben, um die Hangtauglichkeit zu optimieren; Rapid betont, 80 % Neigung seien möglich. Angetrieben wird der Ö+L eBeetle 1.1 rein elektrisch von einem Akku, um weder Abgase noch Lärm in diese empfindlichen Bereiche zu bringen. Inklusive Akku beträgt sein Gewicht nach Herstellerangaben 55 kg, ohne Akku 45 kg.
Trotz der archaischen Optik des Seedharvesters ist die Drehzahl der Speichenräder und der Erntemechanik elektronisch gesteuert und stufenlos am Lenker regulierbar. Hier befindet sich auch ein Display, das Auskunft über die geerntete Fläche, den Stromverbrauch und die Batterieleistung gibt.

Die Erntemechanik des Ö+L eBeetle 1.1 ist darauf ausgelegt, die Erntehöhe schnell und einfach ändern zu können, um Arten mit stark unterschiedlichen Reifezeitpunkten in verschiedenen Höhen zu verschiedenen Zeitpunkten ernten zu können. Rapid ist überzeugt, je nach Gelände und Pflanzenbestand Ernteleistungen von ein oder mehr Hektar pro Tag realisieren zu können.

Rapid erläutert, dass die Wiesensamen-Erntemaschine eBeetle 1.1 es erlaubt, lokaltypisches, artenreiches Saatgut für die Renaturierung und Neuanlage wertvoller Wiesen zu geringen Kosten selbst zu produzieren. Die geringe Breite von 115 cm ermöglicht nach Unternehmensangaben den platzsparenden Transport in einem Kombi oder Kastenwagen und durch die schonende Arbeitsweise des Seedharvesters kann der Wiesenbestand nach der Samenernte als Heuwiese genutzt werden. Empfindliche Komponenten des eBeetle sind gekapselt und so gut geschützt.

Übrigens: Rapid zeigt den neuen Wiesensamen-Ernter Ö+L eBeetle 1.1 der Öffentlichkeit erstmals auf der demopark 2017 auf Stand G-732.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Rapid auf landtechnikmagazin.de:

Rapid feiert Herstellung des 2.000. Twister in Killwangen [30.7.17]

Die Nachfrage der im zweiten Produktionsjahr stehenden Rapid Heuschieber Twister sowie der Multi-Twister ist nach Unternehmensangaben ungebrochen hoch. So konnten das Montageteam und die ganze Firma Rapid Technic im Werk in Killwangen kürzlich mit großer Freude den 2.000. [...]

Rapid zeigt neue Einachser VAREA M 141 und S 141 [8.6.17]

Der neue Einachser Rapid VAREA ist ein multifunktionaler Einachs-Geräteträger, der für den Ganzjahreseinsatz konzipiert wurde. Die Modelle VAREA M 141 und S 141 unterscheiden sich durch die Ansteuerung des Fahrantriebs – beim VAREA M erfolgt diese mechanisch, beim [...]

Rapid führt neuen Heuschieber Twister 220 ein [14.5.17]

Der Schweizer Hersteller von Einachs-Geräteträgern und Maschinen für die Berglandwirtschaft Rapid erweitert die Heuschieber-Baureihe Twister mit dem neuen Modell Twister 220 nach oben. In Vorbereitung befindet sich zudem der neue Heuschieber mit aktiver Querförderung [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Serie 5 D Traktoren von Deutz-Fahr [26.6.14]

Mit den vier Traktoren 5080 D, 5090 D, 5090.4 D und 5100.4 D der neuen Serie 5 D löst Deutz-Fahr die bisherigen Modelle Agroplus 410 (Ecoline) und 420 ab. Die Typen Agroplus 310 Ecoline, 315 (Ecoline) und 320 (Ecoline) bleiben hingegen im Programm und bilden mit der Serie [...]

Fendt präsentiert neue Ausstattungspakete für 300, 500 und 700 Vario Traktoren [23.4.17]

Im Hinblick auf die Agritechnica 2017 erweitert Fendt die Ausstattungsvarianten für die Fendt Traktoren-Baureihen 300, 500 und 700 Vario, und bietet damit die Möglichkeit, die Spurführung VarioGuide schon ab 100 PS zu ordern. Die neuen Pakete sind ab sofort in der [...]

Fendt erneuert Feldhäcksler Katana 65 und 85 [19.5.16]

Neben einigen eher kleineren Änderungen an der Ausstattung des Feldhäckslers Katana 65, ist die wichtigste Neuerung, dass Fendt nun auch den Katana 65 mit einem MTU-Motor ausrüstet und der Katana 85 nun die aktuelle Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4f erfüllt. Statt des [...]

Bauernschlepper: John Deere präsentiert neue Kompakttraktoren der Serie 5R [12.10.16]

Die neue Kompakttraktoren-Baureihe der Serie 5R wurde von John Deere als echter Bauernschlepper für kleine und mittlere Ackerbau-, Milch- und Viehbetriebe konzipiert. Die Serie umfasst die vier Modelle 5090R, 5100R, 5115R und 5125R, die ein Nennleistungsspektrum von 90 bis [...]

Schuitemaker zeigt neuen Futterverteilwagen Feedo TMR 170-32 [11.11.17]

Der neue gezogene Futterdosierwagenwagen Feedo TMR 170-32 von Schuitemaker richtet sich an Milchviehbetriebe mit einem stationären Futtermischsystem, die Wert auf hohe Dosierleistungen legen. Schuitemaker kündigt an, den Feedo TMR 170-32 ab 2018 auch als LKW-Aufbau [...]