Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland führt neue Generation der Rotormähdrescher-Baureihe CR ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
07.11.2011, 11:45

Quelle:
CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2011 stellt New Holland die neuen Rotormähdrescher der Serie CR vor. Kennzeichnende Merkmale der neuen Modelle sind unter anderem das neue SmartTrax Raupenlaufwerk der neue IntelliView-IV-Farbmonitor und Tier-4A-konforme SCR-Cursor-Motoren von FPT.

Mit der neuen Generation führt New Holland auch neue Modellbezeichnungen ein. Anhand der Modellbezeichnung kann der Kunde sofort erkennen, um welche Leistungsvariante es sich handelt. „CR“ steht für Rotormähdrescher. Die erste Ziffer, entweder eine 8 oder eine 9, bezieht sich auf die Größe des Doppelrotors. 8 steht für die 17-Zoll-Modelle und 9 für die 22-Zoll-Hochleistungsvarianten. Die letzten zwei Ziffern (70, 80 oder 90) geben die Position innerhalb der Baugruppe an. Je höher die Zahl, umso höher die Leistung. Insgesamt gibt es in der New Holland CR-Baureihe jetzt die fünf Modelle CR8070, CR8080, CR9070, CR9080 und CR9090.

Angetrieben werden die New Holland CR-Mähdrescher von Cursor-Motoren inklusive ECOBlue SCR-System zur Einhaltung der Tier-4A-Abgasvorschriften von FPT Industrial. Die Topmodelle CR9080 und CR9090 sind mit einem Cursor-13-Motor mit 12,9 l Hubraum ausgestattet. Die Modelle CR8080 und CR9070 werden von einem Cursor-10-Motor mit 9,8 l Hubraum angetrieben, und der CR8070 hat einen Cursor-9-Motor mit 8,7 l Hubraum und Common-Rail-Einspritzung. Die Maximalleistung der Motoren gibt New Holland mit 330/449 kW/PS für den CR8070, 360/490 kW/PS für den CR8080, ebenfalls 360/490 kW/PS für den CR9070, 380/517 kW/PS für den CR9080 und 420/571 kW/PS für den CR9090 an. Der Kraftstoffverbrauch wurde nach Herstellerangaben deutlich gesenkt: Er ist um bis zu 10 % geringer, was, so New Holland, zum einen der SCR-Technik – mit einem AdBlue-Verbrauch von nur 5 % – und zum anderen der reduzierten Motordrehzahl von 1.600 U/min bei Transportfahrten mit Geschwindigkeiten bis 30 km/h zu verdanken ist.
Um den New Holland Kunden während der Übergangsphase den Einstieg in die ECOBlue SCR-Technik zu erleichtern, erhalten diese kostenlos 1.000 l AdBlue und eine Elektropumpe. Darüber hinaus werden alle New Holland Vertragshändler sämtliche Produkte vorhalten, die zur Einhaltung der neuen Tier-4A-Abgasnorm erforderlich sind, darunter die notwendigen Pumpensysteme sowie AdBlue in unterschiedlichen Gebindegrößen.

Das Einzugssystem des CR wurde überarbeitet, um die Durchsatzleistung weiter zu erhöhen und den Anbau breiterer Schneidwerke zu ermöglichen. Die CR9000 Schrägförderer verfügen nun über vier Einzugsketten mit Verbindungsleisten zur Verbesserung des Gutflusses und der Durchsatzleistung in schweren oder dichten Beständen. Das Gehäuse des Schrägförderers wurde verstärkt und weist laut New Holland eine um 25 % höhere Tragkraft auf, was den Einsatz einer noch breiteren Gerätepalette ermöglicht.

Die reinrassigen Rotormähdrescher der Serie CR sind mit dem Twin-Rotor-System ausgestattet, das laut New Holland eine überragende Kornqualität eine optimale Strohqualität liefert. Durch die spiralförmige Ausführung des Doppelrotors wird das Erntegut nach Herstellerangaben sanft nach hinten geführt und der Dresch- und Abscheidevorgang unterstützt. Der CR ist in zwei verschiedenen Rahmenbreiten erhältlich. Die 17-Zoll-Rotoren werden in die Modelle CR8070 und CR8080 mit schmalem Rahmen eingebaut. Die 22-Zoll-Hochleistungsrotoren sind für die Typen CR9070, CR9080 und CR9090 mit breiten Rahmen vorgesehen. Die 17-Zoll S³-Rotoren haben zwei Einzugswindungen, die 22-Zoll-Variante besitzt drei Einzugswindungen. Beide Optionen verfügen über einen separaten Abscheide- und Dreschbereich, der einen vollständigen Ausdrusch und eine perfekte Abscheidung gewährleisten soll. Für häufige Einsätze in feuchten Beständen sind die „Twin-Pitch“-Rotoren (22 Zoll) laut New Holland die ideale Wahl.

Das Kornbergungssystem der Serie CR wurde laut New Holland weiter verbessert, um der höheren Schlagkraft und Durchsatzleistung der Maschinen Rechnung zu tragen. Das Korntankvolumen des CR8080 wurde um 1.000 l auf jetzt 11.500 l vergrößert. Das Abtankrohr wurde vollständig überarbeitet. Es lenkt den Gutstrom nach Herstellerangaben nach vorn und nach außen, um eine bessere Verteilung und größere Überladeweite zu erhalten. Dies soll den Einsatz größerer und höherer Anhänger und Überladewagen ermöglichen. Zur Anpassung an die breiteren Schneidwerke und zur Erhöhung der Flexibilität ist für die Modelle CR9070, CR9080 und CR9090 auf Wunsch eine 1,3 m lange Abtankschnecken-Verlängerung erhältlich. Die Abtankgeschwindigkeit wurde nach Herstellerangaben um 15 % gesteigert. Das bedeutet laut New Holland, dass auch der größte Korntank mit 12.500 l Fassungsvermögen (beim CR9090) in 100 Sekunden entleert werden kann. Für längere Einsätze in abrasivem Erntegut wie Reis kann der CR auf Wunsch mit abriebfesten Komponenten ausgestattet werden. Rotorabdeckungen, Körnerelevator, Befüllschnecke und Abtankschnecke werden aus hoch beanspruchbaren Materialien hergestellt, um einem längeren Kontakt mit derartigem Erntegut standzuhalten.

Neu bei den New Holland CR-Mähdreschern ist auch das SmartTrax-System. Die Delta-Raupenlaufwerke sorgen laut New Holland für einen (gegenüber den Radmodellen) um bis zu 57 % geringeren Bodendruck, eine hohe Standsicherheit und eine ebenso hohe Wendigkeit wie bei den radgetriebenen Maschinen. Der formschlüssige Antrieb des SmartTrax-Systems soll eine maximale Kraftübertragung auf den Boden sicherstellen und die separaten Antriebs- und Spannräder ein Maximum an Einfachheit bieten. Die Vorteile laut New Holland: besserer mechanischer Wirkungsgrad, höhere Zuverlässigkeit und geringere parasitäre Verluste. Das automatische Dauerspannsystem garantiert nach Herstellerangaben zudem eine optimale Laufbandspannung und damit eine maximale Traktion. Das SmartTrax-System verfügt darüber hinaus über eine Gummiblockfederung mit 3 zentral angeordneten unabhängigen Rollen, die den Fahrkomfort im Feld und auf der Straße – bei Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h – erhöhen soll. SmartTrax-Laufwerke sind in zwei Breitenausführungen erhältlich: 24-Zoll-Version (610 mm) zur problemlosen Einhaltung der zulässigen Transportbreite von 3,5 m und 30-Zoll-Version (760 mm) für schwerste Einsatzbedingungen. Die Delta-Bauweise sorgt laut New Holland für einen optimalen Bodenkontakt und eine unübertroffene Zugkraft beim Einsatz in extremen Hanglagen und auf stark aufgeweichten Böden.

Der IntelliView-IV-Monitor der neuen CR-Modelle ist eine Weiterentwicklung des bestehenden Bedienterminals. Er verfügt laut Hersteller über einen größeren Bildschirm und zeichnet sich wie sein Vorgänger durch eine einfache, intuitive Bedienung aus. Das Gerät ist mit allen von New Holland angebotenen Spurführungssystemen voll kompatibel. Die voll integrierte IntelliSteer-Lenkautomatik, das SmartSteer-System und das Parallelfahrsystem können über den Monitor programmiert und kontrolliert werden. Die Position des Monitors kann vom Fahrer nach Bedarf verstellt werden.

Auf der Agritechnica 2011 zeigt New Holland die neue Generation der CR-Rotormähdrescher sowie weitere Neuheiten in Halle 3, Stand D06.

Veröffentlicht von:

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland präsentiert Prototyp T7 Methane Power LNG [29.1.23]

Mit dem neuen T7 Methane Power LNG stellt New Holland einen Flüssiggas betriebenen Vorserien-Prototyp vor und betont, damit den weltweit ersten Flüssiggas-Traktor zu zeigen. New Holland sieht Erdgas und insbesondere Biomethan als ideale Lösungen, um eine höhere [...]

New Holland gewinnt mit Straddle Tractor Concept GERMAN DESIGN AWARD 2023 [18.1.23]

New Hollands Überzeilentraktor »Straddle Tractor Concept«, der in Zusammenarbeit mit Pininfarina entstand, wurde beim GERMAN DESIGN AWARD 2023 mit der Auszeichnung »Excellent Product Design Utility Vehicles« bedacht, da das elektrische »Straddle tractor concept« laut [...]

New Holland T4.120 F erhält die Auszeichnung „Best of Specialized“ bei den Tractor of the Year 2023 Awards [5.1.23]

Der New Holland T4.120 F wurde bei den Tractor of the Year Awards 2023 als Sieger in der Kategorie „Best of Specialized“ Traktoren gekürt. Der begehrte Titel zeichnet den besten Traktor auf dem europäischen Markt in diesem Segment aus. Dazu sagt Carlo Lambro, [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

FPT Industrial präsentiert neuen Hybridmotor F28 [1.4.20]

FPT Industrial zeigte auf der CONEXPO 2020 (Las Vegas, USA, 10. bis 14.3.) den Hybridmotor F28 vor, der im November schon als Diesel- und Erdgas-Variante gezeigt wurde. FPT Industrial konzipierte den F28 mit integriertem Schwungrad als modularen, leistungsstarken Motor vor [...]

Neues Big Dutchman Rührwerk passt sich Füllstand von Mischtanks von Flüssigfütterungsanlagen an [3.11.14]

Big Dutchman stellt auf der EuroTier 2014 ein niveaureguliertes Rührwerk, das sich automatisch an den Füllstand im Mixtank anpasst, vor. Das niveauregulierte Rührwerk soll vor allem Landwirten, die unterschiedlich große Tiergruppen versorgen respektive Schweine [...]

Gericht Modena: Übernahme von Goldoni S.p.A. durch Lovol Heavy Industry LTD Gruppe genehmigt [11.6.16]

Das Gericht von Modena genehmigt nach Unternehmensangaben nach einer Anhörung am 19. Mai 2016 den Antrag von Goldoni zu einem Vergleich mit den Gläubigern, der darauf abzielt, Goldonis Produktionstätigkeit (im Werk in Carpi) zu sichern und die international bekannte [...]

Neue Steyr Traktoren Serien: Impuls CVT und Absolut CVT [29.3.20]

Steyr ersetzt durch die zwei neuen Serien Impuls CVT, die aus den drei Modellen 6150, 6165 und 6175 Impuls CVT besteht, und Absolut CVT, die die vier Modelle 6185, 6200, 6220 und 6240 Absolut CVT umfasst, die aus sieben Modellen bestehende CVT Serie. Die Steyr Impuls CVT [...]

Neue Schuitemaker Gülle-Injektor-Baureihe Exacta 10 für den Einsatz mit Gülle-Tankwagen [4.6.18]

Mit der neuen Serie Exacta 10 entspricht Schuitemaker dem Wunsch vieler Kunden nach einem leichteren Gülle-Injektor, der für den Einsatz mit kleineren gezogenen Gülle-Tankwagen geeignet ist. Technisch orientieren sich die neuen Exacta 10 Gülle-Schlitzgeräte an den [...]

Vredo führt neuen Gülle-Selbstfahrer VT7028 und neuen Flex-Tank ein [12.2.18]

Vredo präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen VT7028 den Nachfolger des Gülle-Selbstfahrers VT5518 mit stufenlosem CVT-Getriebe. Der laut Vredo komplett neu entwickelte Gülle-Trac ist als VT7028-2 in zweiachsiger und als VT7028-3 in dreiachsiger Ausführung [...]