Anzeige:
 
Anzeige:

Henne Nutzfahrzeuge nimmt Goupil Elektrotransporter ins Programm auf

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.2.2021, 7:28

Quelle:
Henne Nutzfahrzeuge GmbH
www.henne-unimog.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Nutzfahrzeugexperte Henne übernimmt nach eigenen Angaben als Premiumpartner die Vertretung für die Elektrotransporter des französischen Herstellers Goupil. Ab sofort stehe am Standort Heimstetten das neuste Fahrzeug der Modellreihe G6 für Probefahrten bereit. Henne schließt nach Unternehmensangaben damit die Lücke, die der eingestellte StreetScooter der Deutschen Post hinterlässt.

Die effizienten Nutzfahrzeuge von Goupil erweitern das Henne Produktportfolio im Bereich vollelektrisch angetriebener Transporter. Die Modellpalette überzeuge einen großen Kreis von Anwendern durch vielseitige Aufbaumöglichkeiten, geringe Betriebskosten und moderne Antriebs- und Batterietechnik. Als Goupil Premiumpartner betreut Henne seine Kunden exklusiv rund um die Themen Beratung, Kauf, Service, Ersatzteile und Förderung.

Ob Garten- und Landschaftsbau, öffentlicher Dienst oder Baugewerbe – Henne bietet mit dem modularen Fahrzeugkonzept von Goupil nachhaltige Mobilitätslösungen für verschiedene Branchen. Die 100%-elektrischen Nutzfahrzeuge seien dank integrierter Ladeinfrastruktur überall aufladbar und können mit An- und Aufbauten für unterschiedlichste Einsatzbereiche ausgerüstet werden.

In der Nutzfahrzeugklasse bis 3,5 Tonnen bietet Henne den Elektrotransporter G6 exklusiv als Goupil Premiumpartner an. Der G6 ist nach Unternehmensangaben mit einer Brutto Nutzlast von bis zu 1,2 Tonnen, einer Mindestreichweite von 110 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h ideal für vielfältige Aufgaben von Kommunen, Handwerkern und Logistikern geeignet.
Der Allrounder G4 ist für flexible Aufbauten und den Stop-&-Go-Betrieb konzipiert. Der G2, das kleinste Modell, ist besonders wendig und für den Einsatz Outdoor und sogar Indoor geeignet.

Klare Vorteile eines Elektrofahrzeugs sind Henne zufolge die langlebige Antriebstechnik sowie deutlich geringere Betriebs- und Instandhaltungskosten als bei einem vergleichbaren Verbrenner. Dazu kommen umfangreiche Fördermöglichkeiten für den Umstieg auf Elektromobilität.



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Claas Wender VOLTO 60, 80, 800 TH und 1300 T mit MAX SPREAD [16.7.14]

Claas stattet vier weitere Kreisel-Zettwender der Baureihe VOLTO mit dem 2012 erstmals vorgestellten Gutflusskonzept MAX SPREAD, das Aufnahmeleistung und damit Fahrgeschwindigkeit erhöhen soll, aus. Es handelt sich dabei um den VOLTO 60, der den VOLTO 58 ersetzt, den VOLTO [...]

Kuhn mit neuen Scheiben-Mähwerken GMD 1011 LIFT CONTROL [5.8.16]

Mit den neuen GMD 1011 LIFT CONTROL präsentiert Kuhn eine Serie von Scheibenmähern, die mit der Mähbalkenentlastung LIFT CONTROL ausgerüstet sind. Die fünf neuen Scheiben-Mähwerke GMD 2811, GMD 3111, GMD 3511, GMD 4011 und GMD 4411 agieren in den Arbeitsbreiten 2,67 [...]

Bauer führt neue Zapfwellen-Exzenterschneckenpumpen Helix ein [31.8.17]

Für die Ausbringung von Jauche und Gülle in steilen Hanglagen und extrem unwegsamem Gelände direkt ab Grube mittels Verschlauchung hat Bauer die neue Zapfwellen-Exzenterschneckenpumpen-Baureihe Helix mit den drei Modellen Helix 85, 85-2 und 101 entwickelt. Als rotierende [...]

Rauch präsentiert neuen Großflächenstreuer TWS 85.1 [15.1.16]

Mit dem neuen Großflächenstreuer TWS 85.1 stellt Rauch einen Düngerstreuer vor, der hohe Nutzlast mit ebensolcher Präzision verbinden soll. Der neue TWS 85.1 wurde übrigens im Gegensatz zu seinen Vorgängern im Rauch-Werk in Sinzheim entwickelt, wird dort gefertigt und [...]