Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Escorts-Kubota Kompakttraktoren-Serie EK1

Info_Box

Artikel eingestellt am:
15.2.2021, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bild: Kubota (Deutschland) GmbH
www.kubota.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen EK1-261 präsentiert Kubota das erste Modell der Kompakttraktoren-Serie EK1, die in Zusammenarbeit mit dem indischen Traktorenhersteller Escorts Limited entwickelt wurde. Der neue EK1-261, der für Hobby-Landwirte und Privatleute konzipiert wurde, soll im Laufe des ersten Quartals 2021 bei Kubota-Vertriebspartnern erhältlich sein.

Der neue Kubota EK1-261 ist mit einem 3-Zylinder-Mitsubishi-Motor (MV S3L2) mit 1,3 l Hubraum ausgerüstet, der nach Herstellerangaben die Abgasnorm der EU Stufe V erfüllt. Die Leistung des EK1-261 beziffert Kubota nach ECE R120 mit 18/25 kW/PS, das maximale Drehmoment mit 76,3 Nm. Übrigens zeigt ein Sensor an, wann der Trockenluftfilter gereinigt werden muss. Die Tankkapazität gibt Kubota mit 24 l an, die für längere Arbeitstage ohne Nachtanken ausreichen sollen.

Das mechanische Schaltgetriebe des neuen Kubota EK1-261 bietet neun Vorwärts- und drei Rückwärtsgänge in drei Gruppen. Die Mindestgeschwindigkeit gibt Kubota (bei Hinterreifen der Dimension 8,30 x 20) mit 1,0 km/h an, die Höchstgeschwindigkeit mit 18,2 km/h. Die direkt vom Getriebe angetriebene Zapfwelle verfügt über die Geschwindigkeiten 540/540E.

Das offene Hydrauliksystem des neuen Kubota EK1-261 ist mit 20-l/min-Pumpe ausgerüstet und ein doppeltwirkendes Steuerventil steht serienmäßig hinten zur Verfügung. Eine Lage- und Zugkraftregelung ist ebenfalls Teil der Serienausstattung. Die maximale Heckhubkraft beträgt nach Unternehmensangaben 800 kg, die Unterlenker sind zu beiden Seiten einstellbar.
Allradantrieb und Differentialsperre können beim neuen Kubota EK1-261 mechanisch zugeschaltet werde – der Allradantrieb mit einem Hebel, die Differentialsperre mit einem Pedal.

Der neue Kubota EK1-261 bietet eine offene Fahrerplattform mit Bedienhebeln, die rechts und links vom Sitz angebracht wurden. Apropos Sitz: Dieser lässt sich horizontal einstellen und registriert Anwesenheit. Bei Abwesenheit wird nach 10 Sekunden wird der Motor abgeschaltet – für Arbeiten mit der stationären Zapfwelle verfügt diese über einen Schalter, um das Abstellen des Motors zu verhindern. Die Federung kann an das Gewicht der Fahrenden angepasst werden. Die Serienausstattung umfasst Kubota zufolge eine 12-V-Steckdose mit Mobiltelefonhalterung, LED-Kombinationsleuchten und einen gefüllten Werkzeugkasten.

Kubota bietet den neuen Kompaktschlepper EK1-261 mit Ackerstollenbereifung, Rasenbereifung oder Industriebereifung an. Die Bodenfreiheit soll 310 mm, das Leergewicht 1.000 kg und das maximal zulässige Gesamtgewicht 1.800 kg betragen. Optional sind vier Frontgewichte sowie der der Frontlader Me05 erhältlich, der nach Unternehmensangaben eine maximale Hubkraft von 450 kg, eine maximale Überladehöhe von 1.505 mm bietet.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Kubota auf landtechnikmagazin.de:

Kubota feiert 50 Jahre in Europa [6.2.24]

Vor 50 Jahren betrat Kubota erstmals die europäische Bühne: 1974 eröffnete das Unternehmen die erste Niederlassung in Frankreich. Seitdem hat sich Kubota durch Kompetenz und Zuverlässigkeit bewährt und verfolgt seine Mission „For Earth, For Life“. 2024 feiert [...]

Kubota AIs-System gewinnt Bronzemedaille bei SITEVI Innovation Awards 2023 [11.1.24]

Auf der SITEVI 2023 (28. bis 30.11.2023, Montpellier, Frankreich) wurde das integrierte landwirtschaftliche KI-System von Kubota bei den Innovation Awards mit der Bronzemedaille ausgezeichnet. Mit den SITEVI Innovation Awards werden die innovativsten Geräte, Produkte, [...]

Kubotas neuer MR 1000A Agri Robo KVT: Autonom arbeitender Traktor [3.12.23]

Mit dem neuen MR 1000A Agri Robo KVT zeigt Kubota auf der Agritechnica 2023 einen für den japanischen Markt konzipierten Traktor, der manuell oder ferngesteuert und autonom gesteuert werden kann. Der neue MR 1000A Agri Robo KVT basiert auf der Kubota M5-112 [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Gelber Riese: Ropa euro-Tiger V8-3 XL beeindruckt auch als 1:32-Siku-Modell [21.2.10]

Voll in’s Schwarze getroffen hat Ropa ganz offensichtlich mit dem 1:32-Siku-Modell seines Rübenroders euro-Tiger V8-3 XL. Bereits nach wenigen Messetagen war die zur Agritechnica 2009 aufgelegte und auf 1.111 Stück limitierte Sonderedition ausverkauft. Das letzte [...]

SIMA Innovation Awards 2009: Gold und Silber für innovative Produkte [26.1.09]

Mit mehr als 1.300 Ausstellern aus etwa 40 Ländern, ist die SIMA 2009, die vom 22. bis 26. Februar auf dem Parc des Expositions, Paris-Nord Villepinte stattfindet, internationaler denn je. Die Ausstellungsfläche wurde dieses Jahr um eine weitere Halle erweitert, die den [...]

Köckerling erweitert Grubber-Baureihe um Allrounder -flatline- 900 [4.4.22]

Köckerling ergänzt die Präzisions-Grubber mit besonders guter Bodenanpassung durch den neuen Allrounder -flatline- 900, wodurch die Serie nun Modelle in den Arbeitsbreiten 6 m, 7,5 m und 9 m umfasst. Der neue Köckerling Allrounder -flatline- 900 bearbeitet auf 9,0 m [...]

Dewulf stellt neue Karotten-Zupfroder mit Bunker der GB-Serie vor [21.2.16]

Die neue Dewulf GB-Serie, bestehend aus GBI und GBII, umfasst ein- und zweireihige gezogene Karotten-Klemmbandroder mit Bunker, die nach Herstellerangaben bei geringen Wartungskosten zuverlässiges Roden unter schwierigsten Bedingungen gewährleisten sollen. Der Bunker [...]

Neues DeltaCut Schar für den Lemken Grubber Karat 9 [15.11.20]

Zusätzlich zu den acht bereits verfügbaren Scharformen für den Lemken Grubber Karat 9 kommt jetzt als neunte Variante das neue DeltaCut Schar in das Programm. Das neue DeltaCut Schar ermöglicht laut Lemken eine extraflache Bodenbearbeitung bis 5 cm Arbeitstiefe. [...]