Anzeige:
 
Anzeige:

Neue FSI power-tech Stubbenfräse D42 mit 42-PS-Motor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.5.2018, 7:28

Quelle:
VOGT GmbH & Co. KG
www.vogtgmbh.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie die Vogt GmbH mitteilt, führt FSI power-tech, Baumstumpffräsen-Spezialist aus dem dänischen Torring, die neue Stubbenfräse D42 mit 42-PS-Motor und 1.700 mm Aktionsradius ein. FSI schließt damit die Lücke zwischen den 30 PS Fräsen und der D74 mit 74 PS Dieselmotor.

Mit dem durchzugskräftigen Kohler-Dieselmotor mit nach Herstellerangaben 31/42 kW/PS Leistung und dem starken Direktantrieb über belastungsfähige POWER-BELT-Riemen sollen auch massive Baumstümpfe mit einer konstant hohen Fräsleistung beseitigt werden. Laut Hersteller kann beispielsweise ein Stubben mit 1.000 mm Durchmesser in weniger als 20 Minuten weggefräst werden. Bei größeren Baumstümpfen und Wurzelstöcken entfaltet der außergewöhnlich große Schwenkbereich des Fräsarms seine volle Wirkung. Dank einzigartigem Drehkranz direkt über den Radachsen wird laut FSI power-tech ein Arbeitsradius von bis zu 1.700 mm erreicht, der effektive Fräsarbeiten ohne umständliches Rangieren ermöglicht. Dennoch ist die neue FSI Profi-Fräse mit einer Breite von 850 mm nach Herstellerangaben kompakt gebaut und durch das vergleichsweise geringe Gewicht erstaunlich bodenschonend. Damit soll sich die D42 Baumstumpffräse ideal für professionelle Dienstleister in der Garten- und Landschaftspflege eignen, die auch in schwer zugänglichen Bereichen mit hohen Fräsleistungen arbeiten wollen.

Angetrieben über alle 4 Räder und mit Differentialsperre sowie abnehmbarer Zwillingsbereifung ausgestattet, kann die D42 laut FSI auch auf feuchtem oder unebenem Untergrund eingesetzt werden. Wahlweise wird das Gerät über die schwenkbare HIGH-PRECISION-Bedienkonsole oder per Funkbedienung gesteuert.

Beim Thema Fräszähne setzt FSI konsequent auf die eigenen TRIPLEX-Fräszähne (3-fach drehbar), die auf einer HARDOX-Frässcheibe versetzt angeordnet werden und so gegenüber gewöhnlichen Fräswerkzeugen größere Frästiefen und längere Standzeiten erreichen werden. Besonders hervorgehoben wird zudem der hohe Qualitätsanspruch des Herstellers: FSI legt nach eigenen Angaben großen Wert auf eine hochwertige Materialverarbeitung und äußerst gründliche Qualitätssicherung.

Die Vogt GmbH ist nach eigenen Angaben nicht nur für die Entwicklung und den Vertrieb der FSI-Maschinen zuständig, sondern bietet auch einen umfassenden Service: Alle Geräte werden bei näherem Interesse gerne im praktischen Einsatz vorgestellt. Mehrere Standorte in ganz Deutschland und ein dichtes Händlernetzwerk sorgen für eine kundennahe Betreuung. Weitere Informationen zu den FSI Stubbenfräsen der Vogt GmbH erhalten Interessierte unter www.vogtgmbh.com oder telefonisch unter 02972/97620.



Mehr über VOGT GmbH auf landtechnikmagazin.de:

Neue MDB Funk-Mulchraupe LV300 PRO mit wassergekühltem Motor [18.4.18]

Der Mulchraupen-Spezialist MDB hat in Zusammenarbeit mit der Vogt GmbH sein Produktprogramm um eine verstärkte 30 PS-Funkraupe erweitert: Seit diesem Jahr ist das Modell LV300 auch als „PRO“-Version mit einem wassergekühlten, laut Hersteller 22/30 kW/PS starken [...]

Vogt mit neuer DIGGER Heckbagger-Serie BA [14.2.18]

Vogt stellt mit der Serie BA neue DIGGER Heckbagger in preisgünstiger Ausführung für den Anbau an Traktoren vor. Wie die bisherigen DIGGER-Modelle zeichnet sich auch die BA Baureihe laut Vogt durch eine qualitativ hochwertige Verarbeitung unter Verwendung hochwertiger [...]

Neue effiziente Motoren für selbstfahrende FSI Stubbenfräsen [8.10.17]

Wie die Vogt GmbH mitteilt, stattet der dänische Baumstumpffräsen-Spezialist FSI seine selbstfahrenden Fräsmaschinen ab sofort mit neuen Motoren aus, die laut Hersteller bei gleicher beziehungsweise erhöhter Leistungsfähigkeit deutlich sparsamer und umweltfreundlicher [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neu: Kotte-Gülletechnik mit GFK-Behälter [31.3.14]

Auf ihrer Frühjahrsausstellung 2014 zeigte die Firma Kotte erstmalig einen neuen Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für ihre Gülletankwagen. Zukünftig hat der Kunde bei den Garant-Güllefässern die Qual der Wahl: Stahl, Edelstahl oder [...]

Vicon beschleunigt Rundballenwickler BW 2100 C und BW 2600 C [14.7.16]

Das neue OptiSpeed-System, das für die Rundballenwickler Vicon BW 2100 C und BW 2600 C präsentiert wird, überwacht den Drehtisch konstant und ermöglicht so höhere Rotationsgeschwindigkeiten des Ballens. Der ebenfalls neue Doppelfolien-Vorstrecker DuoWrap soll die [...]

Kuhn stellt zweite Generation der Feldspritze METRIS vor [22.5.15]

Mit den Modellen METRIS 3202 und METRIS 4102 mit Fassungsvermögen von 3.200 beziehungsweise 4.100 l stellt Kuhn die zweite Generation der gezogenen Pflanzenschutzspritzen METRIS vor. Wie die bisherigen METRIS Anhängespritzen rüstet Kuhn auch die neuen Modelle mit [...]

Neue Deutz-Fahr Serie 5G [18.7.14]

Die neue Deutz-Fahr Traktoren-Baureihe 5G löst mit zunächst drei Modellen in der Ausführung „HD“ (Heavy Duty) die Serie Agrofarm ab. Die Typen 5090.4 G, 5105.4 G und 5115.4 G decken einen Nennleistungsbereich von 84 bis 103 PS ab. Zukünftig soll es in der Serie 5G [...]

Sulky präsentiert neue pneumatische Drillmaschine XEOS PRO EVO [26.3.17]

Sulky erweitert sein Maschinenprogramm für die Aussaat mit der neuen pneumatischen Aufbau-Drillmaschine XEOS PRO EVO. Die neue XEOS PRO EVO verfügt über das bekannte Sulky Cultidisc-Scharsystem und bietet laut Hersteller 3,00 m Arbeitsbreite. Im Vergleich zur [...]

Neuer Massey Ferguson Teleskoplader MF 9305 Xtra [29.3.15]

Massey Ferguson erweitert mit dem MF 9305 Xtra die Teleskoplader-Baureihe MF 9000 Xtra nach unten. Damit umfasst die Serie MF 9000 nun insgesamt fünf Modelle: den MF 9205 mit 5,2 m Hubhöhe und 2,2 t Hubkraft, den neuen MF 9305 Xtra mit 5,8 m/3 t, den MF 9306 Xtra mit 6 [...]